Edition: Suche...
Fußballtraining


Gründer: vanGaalsNase | Mitglieder: 27 | Beiträge: 1
04.09.2012 um 22:05 Uhr
Geschrieben von vanGaalsNase
Futsal II (Defensive)
Eine andere Defensivvariante entsteht aus der Raute, wenn auch der Gegner in einer Raut agiert. Die äußeren Verteidiger gehen auf eine Linie mit dem hintersten Feldspieler, um so eine Dreierkette entstehen zu lassen, vor der ein weiterer Spieler agiert. Dieser stellt den Weg ins Zentrum für den tiefspielenden Angreifer des Gegners zu und leitet so das gegnerische Angriffspiel nach außen.

Durch diese pyramidenförmige Aufstellung kann der Gegner praktisch nicht durch die Mitte angreifen. Stattdessen wird er sogleich nach außen abgedrängt. Ist der Ball auf einer der äußeren Seiten, stellt Spieler IV den Passweg zurück ins Zentrum zu, indem er sich etwas nach hinten fallen lässt, während der ballnahe Außenverteidiger den Ballempfänger attackiert. Auch hierbei ist eine aktive Rolle des TW wichtig, da sich gegnerische Spieler im Rücken der Dreierkette bewegen können.

Im Ergebnis sieht ein starkes Defensivspiel im Futsal wie folgt aus:


b) Offensive
Das Angriffsspiel im Futsal erfordert besondere technische Fähigkeiten, da im Vergleich zu einem Rasenplatz auf einem viel engeren Raum gespielt wird. Geduldiges, aber schnelles Passspiel, enorme Dribbelstärke, variantenreiche Finten und eine ausgezeichnete Schusstechnik sind unerlässlich, um das gegnerische Tor in der Halle unter Druck setzen zu können. Doch all diese Fähigkeiten sind unnütz, wenn das taktische Verhalten nicht stimmt. Notwendig ist es zunächst, den Ball an der Erde zu lassen. Gerade auf kleinen Spielfeldern sind hohe Bälle nur schwer zu kontrollieren, da jederzeit Druck von den Gegenspielern zu erwarten ist.

Regelmäßig spielen sich sämtliche Situationen im Futsal nur in einer Hälfte auf nicht einmal 300m² ab, wo sich bis zu neun Spieler gleichzeitig aufhalten. Diese besondere Enge des Raumes erfordert klar vorgegebene Laufwege. Variable Positionswechsel sollen Lücken in die gegnerische Deckung reißen. Um die Positionen nach Rochaden trotzdem adäquat zu besetzen, bedarf es technisch gleichwertiger Spieler, sodass es zu keinem Qualitätsverlust kommt. Die zentrale Position nahe der Mittellinie sollte jedoch stets besetzt belieben, um von hier den Spielaufbau zu leiten und eine Absicherung nach hinten zu schaffen.

Die Raute empfiehlt sich besonders für ein Kurzpassspiel, da hierbei ständig Dreiecke bestehen. Dies erlaubt ein gewisses Positionsspiel, bei dem nach einem möglichen Ballverlust sogleich ins Gegenpressing gegangen werden kann. Das 4-0 ergibt sich aus dem 2-2, wenn sich die vorderen Spieler weiter in die Tiefe und nach außen begeben. Auf diese Weise vergrößern sie das Feld und können nahe der Grundlinie angespielt werden. Im 4-0 erlaubt das etwas riskantere Spiel mit "fliegendem" TW eine eigene Überzahl in der gegnerischen Hälfte, wobei es wichtig ist, dass sich die Spieler des 4-0 ständig in Bewegung befinden, um variable Angriffsmuster zu kreieren.

Das Schaffen von Überzahlsituationen am Ball ist jedoch wegen des sehr kleinen Feldes nur schwer umzusetzen; geschweige denn auszunutzen. Daher muss eine fortlaufende Ballzirkulation mit kurzen individuellen Ballbesitzzeiten erfolgen, sodass die gegnerische Abwehrformation stets in Bewegung gehalten wird, wodurch schließlich Freiräume entstehen sollen. Dahingehend fungiert der Futsal als Ergänzung zum Training des Positionsspiels.

3. Fazit
Durch den im Vergleich zum Rasen deutlich abweichenden Hallenboden und dem Futsalball, welcher kleiner und sprungreduzierter ist als ein gewöhnlicher Fußball, nimmt der Futsal gemäß der differenziellen Lernmethode einen erheblichen Einfluss auf die Spieltechnik. Die Ballführung an sich und das Passspiel müssen entsprechend umgestellt werden.

Aber auch hinsichtlich der Taktik kann der Futsal einen positiven Einfluss auf den Fußball haben. Ballorientierte Abwehrketten spielen zwar nicht zwangsläufig auf Abseits, nutzen diese Regel aber, um den Raum zu verengen und den Druck gegen den Ball zu erhöhen. Da es in der Halle aber kein Abseits gibt, man aber dennoch im Pressing verteidigen soll, ist eine aktive Verteidigungsrolle des Torhüters von entscheidender Wichtigkeit. Er muss im Falle eines Passes hinter den Abwehrverbund herauslaufen und etwaige Gegenspieler im Zweikampf stellen können. Auch von ihm werden Fähigkeiten erwartet, die ihn zu einem fünften Feldspieler machen. In so weit ist Futsal geeignet, eine aktive Rolle des TW zu vermitteln.

Kleinfeldtore (5m breit, 2m hoch), die bei deutschen Hallenturnieren, wie etwa dem Hasseröder Cup genutzt werden, machen ein Pressing hingegen nur schwer möglich. Denn Kleinfeldtore sind mit 5m zu breit, als dass gegnerische Angriffe einfach nach außen gedrängt werden können. Damit wird ein bloßes Verengen des Zentrums schwer, wodurch der Gegner kaum unter Druck gesetzt werden kann. Zudem kann der TW jederzeit als Entlastung angespielt werden, falls der Gegnerdruck zu stark werden sollte. Unter Hinzunahme der Bande, wird ein Pressing noch weiter erschwert. Die Folge dieser Regeln ist, dass besonders tief und in fortwährender Manndeckung verteidigt werden muss, was defensivtaktisch wenig herausfordernd ist und zu einer sehr passiven Verteidigung führt.

Hinsichtlich des im Training zu vermittelnden Pressings ist ein solches Spiel wenig zielführend, weshalb der deutsche Hallenfußball mit seinen uneinheitlichen Regeln (hinsichtlich Rückpassregel, Außenbande und Torgröße) abzulehnen ist. Futsal hingegen sollte als eigenes Trainingsmittel angesehen werden, um die Grundtechniken der Spieler zu fördern und taktische Elemente, wie das Pressing, aber auch das Kurzpassspiel in engen Räumen zu vermitteln. Wegen der geringen Mannschaftsgröße ist gewährleistet, dass die Spieler viele Ballkontakte haben. Das kleine Feld erfordert schnelles Denken und Handeln, was durch das gegnerische Pressing noch intensiviert wird. Aus dieser Betrachtungsweise kann Futsal besonders im Nachwuchsbereich nachhaltig positiven Einfluss auf die Spielerentwicklung nehmen.


weiter zu Teil 3

zurück zu Teil 1
Aufrufe: 17737 | Kommentare: 7 | Bewertungen: 10 | Erstellt:04.09.2012
ø 10.0
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
vanGaalsNase
10.09.2012 | 13:39 Uhr
1
0
10.09.2012 | 13:39 Uhr
0
@TikitakaAuaaua: Meine Intention war es, aufzuzeigen, inwieweit der Fußball vom Futsal profitieren kann. Ich habe nicht gesagt, dass Futsaler auf dem Fußballplatz die besseren Spieler sind.

Fakt ist, dass die Technik durch Futsal verbessert wird. Denn man hat wesentlich mehr Ballkontakte und die unterschiedliche Qualität von Ball und Belag hat nach der differenziellen Lehrmethode große Auswirkungen auf die Ballbehandlung.

Und auch auf die Taktik hat Futsal positiven Einfluss. Gerade das Verteidigen ohne Abseits provoziert ein sehr enges aber auch druckvolles Deckungsverhalten, dass eine Mischung aus Raum- und Manndeckung ist. Der TW muss dabei aktiv mitspielen und darf nicht nur in seinem Tor verbleiben. Weil der Platz besonders klein ist und man nur vier Feldspieler hat, ist es unerlässlich, feste Angriffsmuster, Laufwege und ein sicheres Passspiel einzustudieren. All das braucht man auch im Fußball.
1
stuttgarter_
10.09.2012 | 11:56 Uhr
0
0
10.09.2012 | 11:56 Uhr
0
Starker Blog! Ich persönlich liebe Futsal, da vor allem Technik und schnelles Passspiel meine Stärken sind.
Mit meinem Team habe ich bereits an vielen Turnieren teilgenommen und haben es fast bis zur deutschen Endrunde geschafft. In dem letzten Qualifikationsturnier wurden wir unglücklich 4. Platz, was nicht zur Teilnahme berechtigte. Aber davor haben wir immerhin 3 Turniere souverän gewonnen.
Futsal wird hoffentlich in nächster Zeit den normalen Hallenfußball komplett verdrängen, dies ist vermutlich im Landkreis Bayern schon im Gespräch.

@TikitakaAuaaua

Bei einem User mit Pepe-Avatar ist das auch kein Wunder, wenn eigentlich jeder härtere Zweikampf gepfiffen wird!
0
ManniPuhlator
08.09.2012 | 16:31 Uhr
2
-4
08.09.2012 | 16:31 Uhr
-4
Buuuh! Langweilig! Passt so richtig ins Länderspielwochenende!
2
Xavi_6
07.09.2012 | 16:05 Uhr
0
0
Xavi_6 : 
07.09.2012 | 16:05 Uhr
0
Xavi_6 : 
sehr gut,

mir waren diese ganzen unterschiede zwischen hallenfußball und futsal gar nicht so wirklich bewusst, um ehrlich zu sein.
du stellst die defensiv und offensiv-anforderungen sowie taktiken sehr gut dar.
ich meine, dass wir mal bei einem turnier die defensivvariante gespielt haben, die aus der raute entsteht. der verteidiger 4 musste ein sehr großes laufpensum hinlegen, weil die hinteren außenverteidiger nicht richtig antizipiert und die gegnerischen außenspieler zugestellt haben. es mangelte total an der organisation und wir haben auf das klassiche 2-2 ding umgestellt. das waren noch zeiten
0
SethCohen
06.09.2012 | 23:38 Uhr
0
0
SethCohen : 
06.09.2012 | 23:38 Uhr
0
SethCohen : 
Hervorragend...

auch ich war eher laie zum thema, nutze einen futsal aber zum teil schon im training um flachpassspiel zu trainieren..

regeln unnd taktik zu kennen ist aber sehr gut da der hallenfußball auch im vereinssport langsam ausstirbt und viele auf futsal umstellen.
0
riquelminho
MODERATOR
04.09.2012 | 23:12 Uhr
0
0
04.09.2012 | 23:12 Uhr
0
Ja, sehr schön

So versteh ich das Spiel auch mal besser und kann mir ja auch mal ein paar Spiele anschaun. Eurosport überträgt?

Die Regeln und Auswirkungen auf taktische Aufgaben hast du sehr gut erklärt, wie ich finde. Da ist mir auch klarer, dass gerade Futsal als Trainingselement auch im modernen Fussball Sinn macht. Insbesondere bezüglich Abwehrverhalten und auch interessant: das Torwartspiel.

Es ist sicher kein Nachteil für den spanischen Fussball, dass Futsal da auch so populär ist und gerne auch in der Jugend praktiziert wird. Gerade für die taktisch-technische Schulung.

Allein die Ballbehandlung/-behauptung sieht schon super aus in dem Video. Aber auch die Rochaden werden deutlich. Sehr anschaulich.

Ein rund um interessanter und gelungener Blog.
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
BestLiverpoolCoach
Artikel: FC Liverpool erntet Shitstorm wegen Kurzarbeit: "All der Respekt ist verloren"
Zur Wahrheit gehört auch , dass wenn die PL nicht zu Ende gespielt wird, Rüc
05.04.2020, 18:34 Uhr - 104 Kommentare
Linda15
Artikel: Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball
Spiele mit dem Gedanken, evtl mal Hypnose zu versuchen. Das was Kid Cudi bei
05.04.2020, 18:33 Uhr - 235 Kommentare
Reignman
Artikel: Brasilien-Legende Zico kritisiert "abgelenkten" Neymar: "Sollte sich ein Beispiel an Messi und Ronaldo nehmen"
deshalb hat er ja auch soooooooo viele internationale titel....oh wait ...
05.04.2020, 18:33 Uhr - 2 Kommentare
putzmann
Artikel: NBA Legenden-Serie: Kevin Garnett - Der Gamechanger
Und wenn man jetzt die beiden menschlich jetzt bewerten möchte, da ist der D
05.04.2020, 18:31 Uhr - 48 Kommentare
Colt
Artikel: Donald Trump trotz Corona zuversichtlich: NFL sollte pünktlich starten
Abwarten....das ist zu diesem Zeitpunkt noch spekulativer als davon auszugeh
05.04.2020, 18:31 Uhr - 18 Kommentare
Confusius
Artikel: Rooney: Debatte über Gehaltsverzicht "eine Schande"
Solche Aussagen sind einfach menschenverachtend gegenüber denjenigen, die ge
05.04.2020, 18:20 Uhr - 9 Kommentare
Cobry
Artikel:
Echt 120000 Geldstrafe? Das finde ich schon extrem
05.04.2020, 18:18 Uhr - 1 Kommentare
Linda15
Artikel:
Die Dame geht also ihrem Beruf nach und kritisiert dann die, die ihn nutzen.
05.04.2020, 18:09 Uhr - 1 Kommentare
Dennisthebeer
Artikel: Virologe Alexander Kekule hält Bundesligaspiele im Mai für machbar
Gehört den die Bundesregierung nicht zu den Profis ?
05.04.2020, 18:02 Uhr - 14 Kommentare
xsehu
Artikel: Dietmar Hopp will Streit mit Ultras "vergessen"
selbstverständlich sind Transfers wie die genannten Beispiele ein wichtiger
05.04.2020, 17:47 Uhr - 56 Kommentare