Edition: Suche...
1. FC Nürnberg | Clubfans@Spox


Gründer: Schoolner | Mitglieder: 75 | Beiträge: 13
12.05.2014 | 2384 Aufrufe | 8 Kommentare | 4 Bewertungen Ø 9.0
Die Fragen eines FCN-Fans
Der Abstieg und seine Folgen
Wie soll es weitergehen beim Glubb?

Wir schreiben Montag, den 12. Mai. Auf dem ersten Blick ein ganz normaler Montag, für die meisten in Deutschland jedenfalls. Die Arbeitswoche beginnt, wie immer leicht schleppend. Auch das Wetter ist kaum verändert zur Vorwoche, es regnet. Genau dieser Regen beschreibt wohl das was einige Franken dieses Wochenende erlebt haben. Beim Glubb steht der 8. Abstieg der Vereinsgeschichte, Bundesliga-Rekordabsteiger fest. Nicht mal 200 Kilometer weiter feiert der Rekordmeister Bayern erneut eine Bundesligameisterschaft und wohl auch das Versagen des Feindes. Das Fürth nun auch noch die Möglichkeit hat über die Relegation in die Bundesliga aufzusteigen ist wohl noch die Spitze des Eisbergs. Schlimmer gehts wohl nimmer. Wie sich innerhalb von nur 8 Wochen alles drehen konnte, kann und mag ich immer noch nicht begreifen. Auswärtsfahrten nach Aalen, Sandhausen und Heidenheim sollen im nächsten Jahr wohl der Regelfall sein. Nur wie konnte es dazu kommen? Wieso musste Gertjan Verbeek drei Wochen vor Schluss gehen? Nimmt Bader nach seiner Fehleinschätzung den Hut? Wie soll es nun weitergehen?

Wie konnte es so weit kommen?

Die meist genannten Gründe unter den Fans waren wohl das Verletzungspech, unglückliche Schiedsrichterentscheidung aber auch ein klares Defizit in der Qualität des Kaders. Alle drei Argumente sind wohl im Kern richtig und waren im Ganzen zu viel um die Klasse zu halten. Die Benachteiligung durch die Männer in Gelb kann wohl am Besten in Punkte gefasst werden, in der um Schiedsrichter-Fehler geschönten Tabelle hätte der FCN 6 Punkte mehr auf dem Konto. Aber auch so hätte durchaus die Chance bestanden die Klasse zu halten. 2 Punkte mehr hätten bereits für die Relegation gereicht und 7 Punkte für den direkten Klassenerhalt. Nach dem starken Rückrundenstart hatte der Glubb alle Trümpfe in der Hand. In den folgenden fünf Spielen gegen Bremen, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und Freiburg betrug die Zielvorgabe mindestens sieben Punkte, geholt wurden drei. Knackpunkt war wohl das vorige Heimspiel gegen die Bayern, bei welchem sich mit Chandler und Ginzcek zwei weitere Stammspieler verletzten. Das Lazarett umfasste an manchen Spieltagen bis zu 6 potenzielle Stammspieler, welche nicht spielen konnten. In der Breite konnten diese Spieler einfach nicht ersetzt werden. Ein richtiger Anführer, vor allem vor der Abwehr war nicht erkennbar, hier spekulierten viele Fans über den Abgang von Simons. Auch der Mangel im Abschluss wurde deutlich, die meisten Aluminiumtreffer in der laufenden Saison sprechen eine deutliche Sprache. Fraglich war auch die Kündigung von Verbeek drei Wochen vor Saisonende. Die Stimmen mehren sich, dass Bader nach seiner Fehleinschätzung den Hut nehmen sollte.

Welche Schuld trägt Bader an dem Abstieg?

Ich möchte nun nur dieses Jahr als Maßstab nehmen und ihm nicht Sünden der Vergangenheit vorhalten. Die Transfers rund um Petrak, Campana, Ginzcek und Drmic erwiesen sich größtenteils als Volltreffer. Auch der erste Trainerwechsel kam zur richtigen Zeit und ein geeigneter Nachfolger wurde gefunden. Statt den üblich gehandelten Namen wurde ein Trainer gewählt, welcher ein klares Spielsystem verfolgte und dazu noch sehr Sympathisch war. Der Holländer Gertjan Verbeek ließ den Glubb seit langer Zeit mal wieder mit offensivem Fußball brillieren. Schnell erlangte er Kultstatus bei den Fans und wurde auch zum Schluss der Saison nie in Frage gestellt. Dennoch wurde Verbeek drei Wochen vor Saisonende entlassen. Es sollten nochmal neue Reize gesetzt werden und so wurde Prinzen als Interimscouch engagiert. Eine Entscheidung, welche ich bereits nach dem 31. Spieltag auf lange Sicht nicht nachvollziehen konnte, weil Verbeek auch in der 2. Liga mit seiner Offensiven Spielweise der richtige Trainer hätte sein können. Fakt ist das so gut wie alle Teams in der Liga 2 sich ausschließlich auf Konter verlegen und dadurch offensive Ideen Pflicht sind. Auch kurzfristig war der Trainerwechsel nicht nachvollziehbar, weil kaum unzufriedene Spieler vorhanden waren, welche durch einen Trainerwechsel animiert hätten werden können. Viele fordern, dass Bader für seine Fehleinschätzung den Kopf hinhalten sollte. Scheinbar wird Bader allerdings nur Unterstützung in sportlichen Bereich erhalten und weiterhin die Zügel in der Hand halten. Die Chance zu beweisen was er kann, hat er wohl in der kommenden Saison. Auszutauschen ist ein halber Kader, sowie ein Trainer.

Wie könnte man den Aufstieg angehen?

Zunächst möchte ich noch kurz die Möglichkeiten eines Aufstieges durchspielen. Entweder man versucht mit einen Hoch-Budget-Kader den Aufstieg auf Biegen und Brechen zu erzwingen. Sollte dies im ersten Jahr nicht gelingen muss der Etat meist drastisch reduziert werden und ein Wiederaufstieg im 2. Jahr rückt in weite Ferne. Deswegen bin ich für die zweite Lösung, die da heißt Umbruch mit jungen Spielern. Wie der Name schon sagt wird hier auf junge Spieler gesetzt, die die Chance bekommen Erfahrungen zu sammeln und möglichst bald aufzusteigen. Der Vorteil ist neben den Einsparungen im Kader, dass bei Aufstieg die Leistungsträger immer noch nicht über den Zenit sind. Was bringt einen ein Aufstieg mit einer Abwehr, welche im Schnitt 33 Jahre ist und dann in der ersten Bundesligasaison komplett ausgetauscht werden muss. Des Weiteren muss ein passendes System gefunden werden. Natürlich wird das System eng am neuen Trainer gekuppelt sein, allerdings hoffe ich auf ein 4-4-2 mit 2 defensiven Mittelfeldspielern zur Absicherung und 4 offensiv variablen Spielern. 2 Stürmer werden benötigt um die tiefstehenden Abwehrreihen knacken zu können, Köln hat dieses Jahr vorgemacht wie man als Favorit spielen sollte.

Torwart: Im Tor wird wohl auch im kommenden Jahr R. Schäfer stehen. Zu hoffen bleibt, dass P. Rakovsky langsam an das Team herangeführt wird. Gut vorstellbar, dass Schäfer nach der kommenden Saison seine Karriere im zarten Alter von 36 Jahren beendet. Deshalb sollte Rakovsky dieses Jahr bereits seine Erfahrungen sammeln dürfen und ggf. für die Bundesliga gerüstet zu sein.

Abwehr: Hier steht der Abgang von Pogatetz (31) bereits so gut wie fest. Laut Medienberichten stehen Plattenhardt und Chandler vor Abgängen nach Stuttgart / Augsburg bzw. Schalke. Meine Befürchtung ist, dass Plattenhardt den Verein verlässt (Aufstiegsklausel zwischen 1,5 & 2,5 Mio) und Chandler gehalten wird. Auch wenn Chandler in der vergangen Saison besser war als die Jahre davor, wäre sein Abgang wohl zu verschmerzen. Ich persönlich würde mir wünschen, dass ein flexibel einsatzbarer Außenverteidiger kommt. Ein guter Kandidat scheint hier S. Celozzi. Er ist im Sommer ablösefrei zu haben und sollte an einem Stammplatz auf der rechten Seite durchaus Interessiert sein. In der Innenverteidigung sollten Stark und Petrak den Vorzug erhalten. Diese könnten sich einspielen und auf Jahre ein sicheres Duo bilden. Alternativen sind mit Nilsson und Dabanli vorhanden. Sollte einer der beiden den Verein verlassen, könnte der Name Maroh erneut fallen. Eine tolle Alternative könnte Kempf von Frankfurt sein. Sein Berater hat bereits angedeutet, dass dieser mehr Spielpraxis benötigt und zu einem Wechsel tendiert.

Mittelfeld: Auch hier stehen bereits die Abschiede von Balitsch (33) und Mak (23) fest. Balitsch fällt wohl der Verjüngung zum Opfer und Mak hat trotz guten Ansätzen nie beständige Leistung bringen können. Feulner und Hlousek sind momentan fraglich, jedoch wurde noch von keinem konkreten Interesse eines anderen Vereines berichtet. Bei Kiyotake und Frantz stehen die Zeichen auf Abschied. Kiyotake soll während der WM einige Angebote einspielen und sollte anständig ersetzt werden. Frantz soll angeblich ein Angebot von Hertha vorliegen. Bei ihm scheiden sich die Geister, ich würde ihn gerne noch eine Saison beim FCN sehen. In einem System mit 2 Sechsern könnte er neben Abräumer Hasebe, welcher bereits seinen Verbleib angekündigt hat, eine gute Figur abgeben. Eine weitere Option als 2. Sechser könnte Campana darstellen. Zum Unmut der Fans wird die Option auf eine Feste Verpflichtung des Spaniers voraussichtlich nicht gezogen. Bei Abgang von Frantz oder Campana wird ein gleichwertiger Ersatz benötigt. Ein Versuch könnte Holzhauser (VFB Stuttgart) wert sein. Der 21-Jährige hat in seiner ersten Bundesliga-Saison gute Ansätze gezeigt, konnte sich aber nicht durchsetzten und sollte deshalb käuflich sein. Eine weitere junge Alternative könnteDominic Kohr von Augsburg sein. Des Weiteren hoffe ich, dass Gärtner (21) und Neuzugang Mike Ott (Ablösefrei/1860) mehr Einsatzzeiten bekommen um beweisen zu können, was Sie drauf haben. Für die beiden offensiven Positionen im Mittelfeld ist bisher wenig Spielermaterial verfügbar. Sollte Kiyotake bleiben, wird er wohl eine der beiden Positionen besetzten. Ebenfalls eine Option ist Timo Gebhart (25). Der Fan-Liebling hat auf seiner Facebook-Seite einen User-Post mit ich bleibe beantwortet. Hier werden neben Neuzugang Ott (19) dringend weitere Alternativen benötigt. Perfekt wäre hierfür wohl Weiser, welcher bei Bayern nicht in die Gänge kommt. Bei Lautern hatte er bereits brauchbare Ansätze in Liga 2 gezeigt. Eine gute Überlegung wäre ebenfalls Stoppelkamp von 1860 München. Seit Jahren zeigt der 27-Jährige in Liga 2 was er kann und würde sicherlich gerne einen Schritt nach vorne machen.

Sturm: Im Sturm wird Pekhart den Verein verlassen. Der Verlust hält sich hier wohl in Grenzen. Im Gegensatz hierzu tut der Abgang von Drmic extrem weh. Der Schweizer hielt den Glubb mit 17 Saisontoren alleine im Abstiegskampf. Heute verkündete Leverkusen den Wechsel via Twitter als Perfekt. Auch Ginczek (23) hat in seinen 17 Saisoneinsätzen zu überzeugen gewusst und soll auf der Liste von 1899 Hoffenheim stehen. Hier bleibt die Hoffnung, dass er bei uns bleibt und neben ihn noch ein vernünftiger Ersatz für Drmic beschafft wird. Optionen könnten Mlapa (Gladbach) oder Parker von Mainz sein. Beide erhielten dieses Jahr nicht die erwünschte Spielpraxis und sollten auf einen Stammplatz bestehen. Der 20-jährige Colak wird im kommenden Jahr ebenfalls mehr Einsatzzeit erhalten.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle noch bei allen Schalker welche nach Abpfiff skandiert haben, Der FCN, Der FCN, Der FCN steigt wieder auf!

Nun zum Schluss noch ein Zitat von Raphael Schäfer:

" Wir werden jetzt sehen wer Charakter hat, diesen Abstieg ungeschehen zu machen. Wer das will, kann bleiben. Für den Rest ist der Manager zuständig.

KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
FunkmasterP
16.05.2014 | 08:41 Uhr
0
0
FunkmasterP : Abwehr
16.05.2014 | 08:41 Uhr
0
FunkmasterP : Abwehr
Ich weiß nicht wie immer alle darauf kommen das Stark und Petrak die IV bilden werden/sollen.
Beide Spieler sind gelernte 6er und haben nur durch die Verletztenmisere die IV aufgefüllt. Petrak ist in der IV desweiteren völlig verschenkt.

Es muss hier zumindest 1 gelernter IV verpflichtet werden!
0
sensemc
16.05.2014 | 08:20 Uhr
0
0
sensemc : 
16.05.2014 | 08:20 Uhr
0
sensemc : 
Ein schöner Blog. Danke.
Wenn es irgendwie möglich ist, sollte man Campanga unbedingt halten (Kaufoption ist ja 1 Mio!?). Dasselbe gilt für Ginczeck.
Ein Abgang von Plattenhart würde mir sehr weh tun, da er meiner Meinung nach mit Herzen Glubberer ist, aber wenn er 1. Liga spielen will, ist das auch verständlich und Käufer wird es bestimmt geben. Jung, deutsch, LV...
Ansonsten bin ich als Glubb Fan auch eher für den Totalumbruch und nicht auf Biegen und Brechen den sofortigen Wiederaufstieg versuchen.
In Sachen Trainerfrage allerdings fällt mir momentan auf Anhieb niemand vernünftiges ein. Hätte Verbeek gerne weiterhin beim Glubb gesehen.
0
HSV1987
13.05.2014 | 16:19 Uhr
0
0
HSV1987 : Schade um den Glubb!
13.05.2014 | 16:19 Uhr
0
HSV1987 : Schade um den Glubb!
Noch ist ja nicht ganz klar, wo der HSV in der nächsten Saison spielen wird. Daher halte ich mich lieber zurück, euch alles Gute zu wünschen - denn wie schon in den letzten Wochen und Monaten habe ich immer wieder gestehen müssen, Sympathien für Nürnberg zu haben. Aber eben nicht auf Kosten meines HSV

Zum Blog: Schön geschrieben, aber meiner Meinung nach ein wenig naiv. Okay, Nürnberg wird wohl durch die Abgänge einiges an Geld einziehen, aber trotzdem glaube ich kaum, dass die genannten Spieler so einfach zu haben sind. Auch Namen wie "Duksch" usw - das wäre prinzipiell schon vorstellbar, aber wenn, dann als Leihe - und auch dann in der ersten Liga.
Das System Nürnberg als Ausbildungsverein könnte sich nun rächen. In der Vergangenheit war das eine vernünftige Sache, da man talentierte Spieler zT sogar umsonst bekam (bei der Hegeler-Leihe war das der Fall) und so eben extrem kostengünstig einen tollen Kader hielt.
Warum das letzte Saison nicht mehr klappte, können Glubberer sicher besser sagen. Aber Stand ist eben, dass man den Kader jetzt schon extrem umbauen muss - und das eben nicht nur mit jungen Leih-Spielern.


Alles Gute euch, und dass man sich hoffentlich bald wieder sieht - im Oberhaus!
0
RangerRob
13.05.2014 | 12:41 Uhr
0
0
RangerRob : Kader offensiv
13.05.2014 | 12:41 Uhr
0
RangerRob : Kader offensiv
Mittelfeld offensiv:

Kiyotake weg. Keine Ahnung was mit dem Kerl passiert ist. hier hätte Bader die 10 Millionen von Aston Villa gerne nehmen sollen. War auch zum Stand Ende letzter Saison zu viel. Da war er vielleicht 5 wert, jetzt können wir froh sein, wenn es 2,5-3 gibt. Wenn überhaupt.
Mak und Gebhardt hatten eigentlich genug Chancen. Mak wird wohl gehen, bei Gebhardt ist es unklar. Lt Blogschreiber hier will er wohl bleiben. Ich weiß es nicht. Wirklich nicht. Fußball spielen kann er, aber ich glaube sein Kopf reicht nicht für den Profifußball. Wenn schon Umbruch dann wohl richtig.

Damit ist ehrlich gesagt niemand mehr übrig für die offensiven Außenpositionen. Also müssen hier zwingend 3 neue Spieler her.

Sturm:
Ginczek muss gehalten werden. Genau der Mann den wir brauchen. Er garantiert tore in Liga zwei, hat das bewiesen. Ich würde sogar versuchen Pekhart zu halten, aber der wird wohl gehen. Drmic eh weg (schon seit Wochen klar), Sepinski und Colak kann ich schwer beurteilen. Ein Stürmer muss her

Ginczek . XXXX
0
RangerRob
13.05.2014 | 12:34 Uhr
0
0
RangerRob : Kader defesniv
13.05.2014 | 12:34 Uhr
0
RangerRob : Kader defesniv
Tor:
Schäfer ist aus meiner Sicht kein guter Torwart. Da ändern auch die meist soliden/guten Leistungen dieses Jahres nicht. Er wird wohl dennoch bleiben,was auch kein Problem ist. Es gibt größere Baustellen und Schäfer zumindest eine Führungsfigur. Ratkovsky ist eine Nummer zwei, wenn überhaupt. Alles was ich gesehen habe, lässt mich nicht von mehr träumen. Nur jung zu sein, macht einen nicht zum Toptalent.

Abwehr:
Plattenhardt wird gehen. Schade drum, aber nicht zu ändern. PIno sollte nicht links spielen, sondern eher in der IV. Er ist eine Identifikationsfigur und solte bleiben, wenn finanziell einzurichten. Damit fehlt ein LV. Vielleicht kann es Hlousek sein. Wenn der ausfällt wäre halt Pinola da.

Innen haben wir Pino, Nilsson, Stark und Petrak. Da ist für die zweite Liga top, absolut ausreichend. Pogatetz weg - Gott sei Dank

Rechts Chandler wäre optimal. Wenn er geht muss Ersatz her. Celozzi wäre ein downgrade.

Also:
Schäfer (Ratkosky)
Hlousek (Pino) - Nilsson (Pino) - Stark (Petrak) - Chandler (Angha)

Mittelfeld defensiv:
Balitsch weg, Frantz wird wohl gehen (schade drum, hat mir auf der 6 gefallen, gute Idee von Verbeek). Campana fand ich in Ansätzen auch gut, aber er wird bessere Optionen als Liga 2 haben und sicher auch nicht günstig vom Gehalt sein. Immerhin kommt er aus der Premier League.
Hasebe wäre topp wenn er bleibt, wäre außergewöhnliche Qualität für Liga zwei. Daneben könnte ich mir Feulner vorstellen. Passabler Fußballer, guter Distanzschuss. Ich mag den Kerl (no homo)

Hasebe (Stark) - Feulner





0
RangerRob
13.05.2014 | 12:15 Uhr
0
0
RangerRob : Trianer / Manager
13.05.2014 | 12:15 Uhr
0
RangerRob : Trianer / Manager
Als langjähriger Club Fan habe ich den Blog interessiert gelesen und würde gerne ein paar Anmerkungen da lassen:
1. Verbeek
Ich mochte Verbeeks Art zu spielen auch und sie ließ mich von einer langfristig besseren Perspektive träumen. Mit der Art Fußball zu spielen wie mit Hecking bleibt man vielleicht in der Liga, wird aber perspektivisch jedes Jahr gg den Abstieg kämpfen. Die letzten Spiele der Hinrunde waren begeisterend und haben ohne Punkte zu bringen eine Euphorie entfacht, die ich nicht kannte beim Club. ABER: Wenn man ehrlich ist, waren einige der ersten Spiele in der RR schon schlechter, obwohl sie Punkte brachten (Hertha, vor allem Braunschweig). Die Gegner haben sich eingestellt auf das Spiel des Club und Verbeek hatte keinen Plan B. So war es absehbar, dass die wichtigen Spiele zur Mitte der RR, die im Blog erwähnt wurden teilweise grauenvoll verloren wurde.Die Trennung von Verbeek war aus meiner Sicht folgerichtig, der Zeitpunkt falsch.
2. Bader
Hie kommen wir zu Bader. Erster Fehler war Wiesinger. Die letzte RR nachdem Hecking weg war schon übler Fußball. Die Mannschaft aber so gefestigt (allein Heckings Verdienst), dass zumindest Punkte eingefahren wurden. Man hätte nicht mit Wiesinger in die Saison starten dürfen. Zweiter Fehler war der Zeitpunkt der Trennung von Verbeek. Diese kam zu spät. 3,4 Spiele vorher hätte ein neuer Trainer (extern, nicht Prinzen) noch etwas ändern können. 3 Spieltag vor Schluss war kein Turnaround möglich und man hätte den Cut (aus meiner Sicht wie gesagt richtig) auch am Saisonende vollziehen können. Diese Interimstrainer aus den eigenen Reihen funktionieren doch eigentlich nie.
Generell stehe ich zu Bader. Der Club ist finanziell konsolidiert, steht auf gesunden Beinen. Ein sportlich orientierter Partner an Baders Seite ist aus meiner Sicht korrekt, Nerlinger die falsche Wahl. Und hier spricht keine Bayern-Antipathie sondern eine fachliche Einschätzung.
0
Julianshood
13.05.2014 | 07:46 Uhr
0
0
Julianshood : Ein Bayern-Fan
13.05.2014 | 07:46 Uhr
0
Julianshood : Ein Bayern-Fan
Ich hätte ja wirklich mit allem gerechnet, aber ein Bayern-Fan?
Naja, vielen Dank für deine Mühe.
Ich hatte Löwe, Diagne, Maier & Ducksch alle auf dem Radar, allerdings wollte ich nicht noch mehr Spieler nach Nürnberg träumen. Auch die die ich genannt haben sind mit Ausnahme Maroh beim FCN leider noch nicht Gespräch. Hoffe hier tut sich noch etwas. Trotzdem sind alle Spieler die du genannt hast ebenso interessant und würden unseren Kader verstärken.
Bei Gebhart möchte ich sehr gerne mal eine Saison erleben, bei welcher er von Verletzungen verschont bleibt. Potential ist bei im durchaus vorhanden und bei den Fans ist er wohl nach Pinola der Beliebteste. Vielleicht überhype ich ihn deshalb ein wenig. Bitte verzeihe mir :D
0
Maxi_FCB
12.05.2014 | 21:33 Uhr
2
0
Maxi_FCB : 
12.05.2014 | 21:33 Uhr
0
Maxi_FCB : 
(Auch wenn ich hier als Fan des Rivalen wohl nicht unbedingt hingehöre ) Schöner Blog!
Ich habe es letztens schonmal unter einen Artikel geschrieben: Mit den Verkäufen von Drmic (~7 Mio), Plattenhardt (~2Mio), Chandler (~1.5 Mio) und Kiyotake (~5Mio) sollte genügend Geld vorhanden sein, einen weitaus überdurchschnittlichen Zweitligakader zu stellen. Wenn man nicht den Fehler macht und an Prinzen festhält, sollte der direkte Wiederaufstieg drin sein.

Ich stimme auch überein, dass deine Kaderplanung, sofern sie ungefähr so umgesetzt würde, durchaus Sinn ergäbe.
Nur zwei Anmerkungen: Gebhart behalten? Der wird sicher ein stattliches Gehalt beziehen und sportlich habe ich in ihm noch keinen Mehrwert erblicken können. Den würde ich aus finanziellen und disziplinarischen Gründen ziehen lassen.
Und Mlapa halte ich letztlich einfach für keinen sonderlich guten Stürmer. Parker hingegen schon.

Wen ich als interessant erachte: Den jungen Ducksch aus der BVB-Reserve. Falls sich Dortmund zu einer Leihe breitschlagen ließe, würde ich da mal anklopfen.
Auch in der zweiten Liga gibt es eine Menge interessanter Spieler, die euch durchaus weiterhelfen könnten, z.B. Yannick Stark, Caiuby oder den jungen Maier aus St. Pauli.

Bin jetzt zugegebenermaßen kein großer FCN-Sympathisant, habe auch eher dem HSV im Abstiegskampf die Daumen gedrückt, aber ich bin mir relativ sicher, dass man euch spätestens in zwei Jahren wieder in Liga1 begrüßen darf. Man sollte nur nicht alles auf die Karte "direkter Wiederaufstieg" setzen, wie du schon sagst. Das kann beim Fehlgehen schwere Folgen haben.
2
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
SchönerAlsDu
Artikel: NFL: Colin Kaepernick verteidigt Proteste gegen Polizeigewalt in Minneapolis nach Tod von George Floyd
Es sind zwar schon ganz andere Dinge in der Politik geschehen, in diesem Fal
29.05.2020, 15:00 Uhr - 4 Kommentare
Rucker_Park
Artikel:
Mit welcher Begründung soll Bird auf die 1? Jetzt nenn mir nicht 3/9. LeBron
29.05.2020, 15:00 Uhr - 3 Kommentare
VFBja
Artikel: Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball
Kevin eine Kuranyphäe. 18. Paderborn 17. D-Dorf 16. Bremski - doch noch N
29.05.2020, 14:59 Uhr - 455 Kommentare
Shearer87
Artikel: BVB: Achraf Hakimi bei Borussia Dortmund "zum Mann geworden"
wer weiß vielleicht kann man mit madrid ein neuen deal machen. nicht unbedin
29.05.2020, 14:55 Uhr - 10 Kommentare
Roccoboss
Artikel: FC Schalke 04 - Vater von Max Meyer sorgt mit Protz-Video für Aufsehen: "Ich bin zutiefst schockiert"
Man sollte sich echt dreimal Gedanken machen, wenn man irgendwie Geld für Fu
29.05.2020, 14:54 Uhr - 42 Kommentare
Puppit
Artikel: Christian Pander im Interview: "Ich hatte noch nie etwas von einer Viererkette gehört"
Rauffmann hat es hier grade schwer. Wir beenden einfach das thema und widmen
29.05.2020, 14:52 Uhr - 59 Kommentare
Kenta
Artikel:
Ich finde eher, er hat mal wieder in Ansätzen gezeigt, wozu er theoretisch i
29.05.2020, 14:39 Uhr - 2 Kommentare
Effzeher
Artikel:
Wenn jemand nicht freiwillig auf Teile seines Gehalts verzichtet, auch mit d
29.05.2020, 14:30 Uhr - 1 Kommentare
DieLichtgestalt
Artikel:
Keinem Spieler trauere ich so hinterher wie dem Big Sleep. Er und Iverson wa
29.05.2020, 14:22 Uhr - 4 Kommentare