Edition: Suche...
WWE @ Spox


Gründer: Biedel | Mitglieder: 355 | Beiträge: 118
Von: AbraKagawa
28.10.2021 | 374 Aufrufe | 4 Kommentare | 1 Bewertungen Ø 10.0
Shutdown!
Das Ende von Ring of Honor?
AbraKagawa bewertet die aktuelle Lage um Ring of Honor:

Adam Cole, AJ Styles, Bryan Danielson, CM Punk, Kevin Owens, Samoa Joe, Seth Rollins oder auch die Young Bucks und viele viele mehr. Alle haben Sie einst eine Promotion namens Ring of Honor ihr Zuhause genannt. Das eine Event, dass am Ende des Tages All Elite Wrestling ins Rollen brachte, ALL IN, fand unter dem Banner von Ring of Honor statt. Nicht weniger als vier 5-Sterne Matches vom Wrestling Observer seit der Gründung 2002 und schaut man sich fast jeden jüngeren Top-Star im heutigen Wrestling an irgendwo in ihrer Biografie tauchen fast hundertprozentig die Buchstaben ROH auf. Ich würde sogar so weit gehen, dass keine Promotion einen so großen Einfluss auf die aktuelle Entwicklung des Wrestlings in Sachen Matchstile und -Gestaltung hat, wie es Ring of Honor hat. So, wie ECW in den Neunzigern massiven Einfluss auf die Attitude Era der WWE hatte, so hatte und hat Ring of Honor massiven Einfluss auf die goldenen Jahre von NXT gehabt und hat es noch heute auf All Elite Wrestling. Weil man fast unverschämt schnell immer wieder neue Stars entwickeln konnte und das Booking auf einem so konstant hohen Level hielt, sah es jahrelang so aus, als könnte nichts aber auch wirklich Garnichts dieser Liga irgendetwas anhaben. Massenabgänge, sei es zu TNA oder später zur WWE oder auch hauseigene Skandale, wie der um Gründer Rob Feinstein schienen der Liga einfach nichts anhaben zu können bis 2019 und der Gründung von All Elite Wrestling.

Es war offensichtlich, dass man es nicht schaffte sich von den Abgängen um Hangman Page, den Young Bucks oder auch Cody Rhodes zu erholen. Zu viel personeller Aderlass in den letzten Jahren ließ ROH zu diesem Zeitpunkt in eine Krise schlittern, von der keiner ahnen konnte, wie schlimm sie noch werden sollte. Marty Scurll wurde zum Headbooker, nachdem er sich Abwerbeversuchen anderer Ligen erwehrte und sich für Ring of Honor entschied und zeitgleich konnte man wieder etwas davon aufbauen, was einen einst so stark machte: eine Partnerschaft, dieses Mal mit der NWA. Doch es ging nicht lange bergauf, denn das Jahr 2020 traf die Promotion gleich doppelt hart. Zum einem wurde Topstar und Headbooker zu einem der Beschuldigten des Speaking Out-Skandals und wir wissen natürlich alle was 2020 noch passierte. Die Pandemie. Während zahlreiche Promotions versuchten, dass die Show um jeden Preis weiterging, so stand für Ring of Honor und deren Eigentümer, der Sinclair Broadcasting Group die Gesundheit ihrer Stars im Mittelpunkt. Monatelang legte man alles aufs Eis, während man seine Worker dennoch weiterbezahlte. Man kann ohne jeden Zweifel sagen, dass es keine große Promotion neben New Japan Pro Wrestling und Ring of Honor gab, die so rücksichtsvoll auf ihre Wrestler aufpassten, während man sehenden Auges ins Verderben rannte. Nur während NJPW ein größeres finanzielles Backing hat und zum japanischen Mainstream gehört, so gilt das natürlich nicht für das kleine, traditionell etwas finanziell gebeutelte Ring of Honor.

Empty Arena Shows unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen und schlussendlich die Rückkehr zu Live-Veranstaltungen im Juli dieses Jahrs mit dem Best in the World PPV schienen eine Wende darzustellen und mit dem Aufstieg der hauseigenen Womens Division zusätzlich zu Stars wie Rush, El Bandido, den Briscoes, Jay Lethal, Danhausen, Dalton Castle oder Jonathan Gresham war endlich wieder so etwas wie ein Aufwind bei Ring of Honor zu erkennen, bis gestern Abend bzw. heute Nacht die Nachrichten die Runde machten, dass Ring of Honor in einen Shutdown gehen wird und alle Wrestler entlassen wird, die man aktuell unter Vertrag hat. Kurz und knapp wird man bis Ende des Jahres weiter Shows produzieren und das Jahr mit dem Final Battle PPV beenden. Danach wird man eine kreative Pause einlegen, um die Ausrichtung und Strategie der Promotion zu überdenken, bevor man im April mit der Supercard of Honor zurückkehren will. Alle Stars werden zum Ende des Jahres aus ihren Verträgen entlassen und es steht ihnen schon jetzt frei, für andere Promotions aufzutreten. Auch wenn es nie offiziell bestätigt wurde, kann man nur davon ausgehen, dass insgesamt 18 Monate ohne Live-Events, in denen man alle seiner Angestellten weiterbezahlt hat, einfach ein zu großes Loch in den Geldbeutel gerissen hat und Ring of Honor finanziell an sein Limit gekommen ist. Aber wie geht es jetzt weiter?

Hier kann man aktuell nur spekulieren, da natürlich keiner um die tatsächliche Lage hinter den Kulissen weiß. Ich würde mir wünschen, dass ROH mit einem frischen Roster, mit einigen neuen Gesichtern und einigen alten Bekannten im April wieder durchstartet und diese Talfahrt der Promotion endlich ein Ende nimmt. Ich kann es mir allerdings beim besten Willen nicht vorstellen. Meine bescheidene Meinung ist, dass man neue Partnerschaften knüpfen muss und die ehemalige Forbidden Door sich auch in Richtung Ring of Honor öffnen muss, während man sich in diesen Kreislauf zwischen AEW, Impact Wrestling, New Japan Pro Wrestling, SHIMMER und NWA einordnet. Zudem muss sich ROH wieder auf das besinnen, was sie jahrelang stark gemacht hat und das ist ihr unglaubliches Talent dafür, neue Stars zu entdecken, während diese noch keiner auf den Schirm hat. Hier muss das Auge natürlich in die kleineren Independent Ligen in Japan, Großbritannien und natürlich den USA wandern. Aber zum Abschluss kann ich eigentlich nur eines sagen, und zwar, dass ein mögliches Ende der Promotion ein riesiges Loch in der Wrestling-Landschaft hinterlassen würde. Das Wrestling, wie wir es kennen würde ohne Ring of Honor vermutlich heutzutage komplett anders aussehen und All Elite Wrestling wahrscheinlich überhaupt nicht existieren. Daher wünsche ich mir ein gesundes Ring of Honor, dass weiter Talente am Fließband produziert und sich vielleicht eines Tages wieder als Nummer 3 am amerikanischen Wrestling-Markt behaupten kann und wünsche mir eine Zusammenarbeit mit AEW doch sehr, denn das wäre man Ring of Honor wirklich schuldig!

Das wars einmal wieder von mir und einem schnellen Text zu dem Thema, was in der Wrestling-Welt gerade völlig zurecht die höchsten Wellen schlägt. Was ist eure Meinung dazu? Ist Ring of Honor wirklich am Ende? Und lasst uns doch in den Kommentaren über die vielen Stars diskutieren, die ROH immer noch auf der Payroll hat bei wem sollten AEW und WWE zuschlagen? Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und bleibt gesund!

ø 10.0
Tags:
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
haen27
31.10.2021 | 06:22 Uhr
0
0
haen27 : 
31.10.2021 | 06:22 Uhr
0
haen27 : 
Ich hoffe Tony Khan hat diesen Blog gelesen ;)

Eigentlich liegt es an AEW dem Ring of Honor irgendwie beizustehen. Kann es nicht einmal komplett begründen, einfach nur so ein Bauchgefühl.
0
DerLutz
30.10.2021 | 14:22 Uhr
0
0
DerLutz : 
30.10.2021 | 14:22 Uhr
0
DerLutz : 
Ja, ein deutlicheres Zeichen in die Richtung gibt es nicht.


Habe bewusst keinen Verein genannt, da mir kein Verein einfällt der das gemacht und jetzt richtig bergab geht. Ajax oder auch Freiburg sind gerade zu erfolgreich :D
0
AbraKagawa
29.10.2021 | 13:24 Uhr
0
0
AbraKagawa : 
29.10.2021 | 13:24 Uhr
0
AbraKagawa : 
Der Vergleich ist tatsächlich ziemlich passend. Am ehesten würde ich ROH wohl mit Ajax Amsterdam vergleichen. Familiär, den Umständen entsprechend unglaublich erfolgreich und einen schier endlos scheinenden Talente-Pool zusammen mit einem Stil den unter Anderem sie populär gemacht haben. Auch, dass AEW zu viel für Ring of Honor war würde ich absolut zustimmen. Man muss ja auch die riesigen Schnittmengen bei den Fans bedenken.

Heute kam jetzt noch die Meldung, dass die Video-Bibliothek zum Verkauf steht, danach dürften sich sowohl AEW als auch WWE die Finger lecken. AEW vor Allem, weil ja ALL IN enthalten ist. Gleichzeitig bedeutet das für mich, dass der finanzielle Zustand noch schlechter ist, als ich gedacht habe. Entweder man braucht jeden Cent für einen Neustart oder wir erleben hier gerade tatsächlich das Ende von Ring of Honor.
0
DerLutz
29.10.2021 | 12:50 Uhr
0
0
DerLutz : 
29.10.2021 | 12:50 Uhr
0
DerLutz : 
Ich muss zugeben, dass ich ROH immer nur wenig verfolgt habe und immer nur die großen Namen kannte.
Für mich war ROH immer sowas, was man beim Fußball einen Ausbildungsverein nannte. Man bildete die Talente aus und dann kam ein Big Player und warb diese ab. Mit dem Aufstieg von AEW gab es dann nicht nur einen großen Namen sondern zwei. Dies brachte auch die WWE dazu noch mehr Talente abzuwerden, weil wie schon der FC Bayern es gerne machte, besser bei mir auf der Bank als bei der Konkurrenz.

Letztendlich hat wahrscheinlich die Pandemie die Liga ruiniert aber ich glaube auch dass die Zeiten durch AEW rauer geworden sind. Die Talente konnten somit immer früher wechseln anstatt nochmal 3 Jahre bei ROH für aufsehen zu sorgen. Dies hat der Liga wahrscheinlich langfristig eine finanzielle Baseline gekostet
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
vedda
Artikel: NBA: Luka Doncic bringt die Mavs zurück in die Spur- Brooklyn Nets blamieren sich bei brandheißen Rockets
Und Theis darf nicht dabei sein. Immerhin hat er ordentlich Cash kassiert, a
09.12.2021, 07:38 Uhr - 10 Kommentare
Alex201080
Artikel: Bundesliga: Domenico Tedesco wird wohl neuer Trainer von RB Leipzig
Wie hier über Tedesco hergezogen wird is teilweise schon peinlich. Er hatte
09.12.2021, 07:35 Uhr - 35 Kommentare
Zipp0
Artikel: FC Bayern München: Joshua Kimmich darf Quarantäne verlassen
Ich habs hier schon öfter gesagt und ich wiederhole es gerne. Lasst euch imp
09.12.2021, 07:32 Uhr - 43 Kommentare
neymaschine
Artikel:
Alles gut Milchtrinker, die Celtics hatten es heute auch einfach nicht verdi
09.12.2021, 07:21 Uhr - 33 Kommentare
Sebbe1
Artikel: NBA: Stephen Curry scheitert mit wilder Rekordjagd - Golden State Warriors versenken Portland
Ja und? Es fragt ja auch keiner, ob man 20 Saisons oder 5 gespielt hat. Also
09.12.2021, 07:19 Uhr - 4 Kommentare
midengler
Artikel: Real Madrid - Präsident Perez kürte Kroos laut Berater Struth zum "Jahrhunderttransfer"
Ich brech zusammen. Ich dachte die ganzen Jahre, die bekommen die 10% p.a. v
09.12.2021, 07:13 Uhr - 7 Kommentare
FitVanHinten
Artikel: FC Bayern München - FC Barcelona 3:0: Lockere Machtdemonstration! Bayern schickt Barca in die Europa League
Für den BVB sollte es für Barca auch in dieser Form reichen.
09.12.2021, 06:50 Uhr - 85 Kommentare
jsr
Artikel:
Sandro Wagner war nicht nur ein prima Spieler mit wichtigen Toren bei allen
09.12.2021, 06:35 Uhr - 5 Kommentare
Prati82
Artikel: Champions League - Raus aus Europa: Wölfe gegen Lille viel zu zahm
Wolfsburg ist definitiv besser, als das was sie aktuell zeigen. In der Manns
09.12.2021, 06:23 Uhr - 24 Kommentare
Droggiestyle
Artikel:
wenn dann sarr, Rüdiger spielte nicht
09.12.2021, 05:23 Uhr - 13 Kommentare