Edition: Suche...
NFL @ SPOX


Gründer: Master_Of_Disaster | Mitglieder: 816 | Beiträge: 208
02.11.2010 um 08:59 Uhr
Geschrieben von maschemist
BP: Der einsame Fan


Es ist Dienstagmorgen, so gegen 6 Uhr. Ich sitze in meiner Wohnung vor meinem Computer und bin schlecht gelaunt. Und jetzt geht die Überlegung los: Leg ich mich jetzt nochmal kurz ins Bett und schlafe ein wenig, bevor ich in die Uni muss, oder bleib ich einfach wach?

Der ein oder andere Leser wird sich jetzt fragen, was denn da los war. Warum bin ich so lange wach, wenn ich doch Vorlesungen habe und warum bin ich schlecht gelaunt, während ich vor meinem PC sitze? Hab ich die ganze Nacht durchgefeiert, nur um nach meiner Rückkehr eine E-Mail zu lesen, in der meine Freundin mit mir Schluss macht? Jobbe ich nachts als Tankstellenkassierer und wurde ausgeraubt?

Nein, es ist nichts von alledem. Ich leide unter einem Phänomen, von dem in Deutschland (noch) nicht so viele befallen sind: Ich bin American Football Fan. Um genauer zu sein ein Fan der Dallas Cowboys, wie man an meinem Profil-Pic unschwer erkennen kann. Das führte dann auch zu meiner schlechten Laune. Denn meine Boys hatten gerade in ihrem sechsten Saisonspiel die fünfte Niederlage kassiert und Star-QB Tony Romo hat sich dabei noch sein Schlüsselbein gebrochen und fällt womöglich für den Rest der Saison aus. Nur noch ein Wunder könnte die Saison der Cowboys retten. Dementsprechend hatte ich, wie jeder Sportfan womöglich nachvollziehen kann, richtig schlechte Laune.

Ich entschied mich übrigens dazu, nicht mehr ins Bett zu gehen (2 Stunden Schlaf machen doch keinen Unterschied, außerdem hatte ich vor dem Spiel schon 3 Stunden geschlafen) und bin vormittags ab in die Uni. Dort trifft man dann auf Freunde und Kommilitonen, die einen dann begrüßen mit so netten Sätzen, wie: "Sag mal, du siehst ja fertig aus." Oder: "Na, gestern ordentlich gesoffen, oder was?" Als Antwort gibt es dann nur ein müdes: "Nein, ich hab letzte Nacht Football geguckt. Das Spiel ging von 2:30 bis ungefähr 6." Der ein oder andere erinnert sich dann daran, dass ich ja der Typ bin, der sich für Football interessiert, aber woher sollte man denn wissen, wann mal so ein Spiel stattfindet.

So oder ähnlich geht es vielen Football Fans in Deutschland und Europa. Es ist manchmal ein einsames und müdes Dasein. Wenn man Glück hat findet man Leute in seinem Umfeld, die sich auch für diesen (aus meiner Sicht) großartigen Sport interessieren, mit denen man diskutieren und sich austauschen kann. Und wenn man noch mehr Glück hat spielt das Team, dessen Fan man ist, schon am Sonntag um 19 Uhr (13 Uhr amerikanischer Ostküstenzeit). Dann könnte man noch zu einer humanen Zeit ins Bett gehen und die Ergebnisse der weiteren Spiele am nächsten Tag nachlesen.

Aber wie kommt es eigentlich, dass man als Deutscher in Deutschland Fan einer Sportart wird, die eigentlich gar keinen interessiert? Ich kann da jetzt nur aus eigener Erfahrung sprechen, wie ich ein Fan wurde.

Wir schreiben das Jahr 1996. Mein Vater hatte Ende Januar den Superbowl zwischen den Dallas Cowboys und den Pittsburgh Steelers aufgenommen, weil er sich dachte, es könnte ja mal interessant sein, sich ein American Football Match anzusehen. Im Herbst (!) beschloss er dann auch, sich das Video doch noch anzusehen, und ich war dabei. Das Spiel strahlte gleich eine gewisse Faszination aus. Kurze Zeit später stand in der Zeitung ein Artikel über ein ortsansässiges Footballteam, das jederzeit neue Spieler gebrauchen könnten: Die Lübeck Cougars. Da ich sonst in keinem Sportverein war, hab ich dort auch angefangen mitzutrainieren, und somit auch die Feinheiten des Sports kennen gelernt.

Damals war das Leben als Football Fan leider noch nicht ganz so einfach wie heute. Ohne Internet gab es lediglich eine kurze Zusammenfassung der Spiele am Wochenende und Live-Übertragungen der NFL-Europe.

Nachdem diese, im Laufe der Zeit, für mich an Faszination verlor (es war zu diesem Zeitpunkt auch eher nur noch eine NFL Germany), und das DSF sich entschied seine Zuschauer lieber Ballsportarten für 100 Euro raten zu lassen, gab es im deutschen Free-TV gar keine Bilder mehr von der NFL zu sehen. Da meine Eltern auch keine Lust hatten Geld für Pay-TV oder einen Internet-Anschluss auszugeben, ist mein Football-Interesse, nachdem ich aufgehört hatte zu spielen, weitestgehend eingeschlafen. Ich hab immer noch geguckt, wie meine Cowboys gespielt haben, im Februar wurde der Superbowl geguckt (das einzige Spiel von 267 (!), von dem im deutschen Free-TV überhaupt Bilder gezeigt werden), aber das war's dann auch. Wie gesagt, es ist nicht immer einfach Football Fan zu sein.

Im Studium wurde aber alles wieder besser. Der Grund? Mein eigener DSL-Anschluss. Und natürlich nfl.com. Die Seite die jeder Fan ganz oben in seinen Favoriten hat, weil man dort einfach alles rund um die NFL erfährt, von Spielzusammenfassungen über Analysen bis hin zu allen Statistiken, die jemals von irgendjemandem irgendwo aufgeschrieben wurden. Dazu gibt's überall im Netz Live-Streams (sowohl kostenpflichtig, als auch für lau) mit denen man sein Team (oder seit kurzem auch Konferenz) verfolgen kann.

Dank diesen schier unbeschränkten Möglichkeiten ging mein Football-Interesse so ziemlich von 0 auf 100. Deshalb spielt sich das Leben eines europäischen Football Fans auch weitestgehend im Internet ab. Nachrichten lesen und Videos gucken auf nfl.com (oder anderen Websites, wie espn.com oder yahoo sports), am Wochenende auf der Suche nach dem richtigen Stream und immer wieder in unterschiedlichen Foren, um sich mit anderen Fans auszutauschen. Außerdem hat die GFL (German Football League) in den letzten Jahren stark an Medienpräsenz zugelegt. Auf amfid.de werden sogar schon Videoberichte gebracht.

Wenn man sich ausnahmsweise mal vor die Tür traut, dann kann man sich auch mancherorts ein Spiel anschauen. Bei mir in Kiel kann man schon mal die Baltic Hurricanes empfehlen, die auch mit einem 17-10 den German Bowl über die Berlin Adler gewannen.

Diese ganzen Strapazen nimmt man also auf sich. Die dauerhafte Müdigkeit, das endlose im Web surfen, das Englisch aufpolieren, damit man die Texte und Kommentare dann auch versteht, usw.

Nur um in der "normalen" Welt schief angeguckt zu werden, sobald man erwähnt, dass man ein American Football Fan ist.

In diesem Sinne,

Euer maschemist
Aufrufe: 14547 | Kommentare: 88 | Bewertungen: 57 | Erstellt:02.11.2010
ø 9.6
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
gopanse
13.01.2011 | 15:35 Uhr
0
0
gopanse : 
13.01.2011 | 15:35 Uhr
0
gopanse : 
Super, kann mich auch gut reinversetzen, obwohl ich seit dem ich mit dem Studium fertig bin und arbeiten muss das monday-night-game nicht mehr gucke.

nfl.com ist eine grandiose seite, an der sich einige was abgucken können. insbesondere ist man sich auch nicht zu schade, fehlentscheidungen von schiris zu dokumentieren und auch kritische Töne zuzulassen. die dfl könnte sich da mal ein Beispiel nehmen.

Tom Nütten ist gar nicht so schlimm, aber solche Pfeifen wie Kretsche etc. brauchen wir nicht, die ARD soll sich bewusst machen, dass niemand um 23.30 Uhr Sonntags vor dem Fernseher sitzt und sich nicht für Football interessiert. Aber die Live-Übertragung mit Gamepass im internet in HD ist sowieso perfekt.

Ich habe natürlich noch das Problem, dass ich auch Baseball gerne schaue, die Mariners spielen natürlich immer extrem ungünstig....Aber Leute, ist doch schön ein Hobby zu haben, bei dem nicht jeder mitreden kann...Go Pats !!!
0
fcbslv
13.01.2011 | 14:25 Uhr
0
0
fcbslv : 
13.01.2011 | 14:25 Uhr
0
fcbslv : 
So gehts mir immer während der Playoffs der Boston Celtics. Top Blog!
0
NicoMadi
13.01.2011 | 08:00 Uhr
0
0
NicoMadi : 
13.01.2011 | 08:00 Uhr
0
NicoMadi : 
@Cheffe

zu Frage 1: sobald du ein 2. Pakete bei Sky buchst bekommst du Sky Welt extra und da ist ESPN America automatisch dabei. Empfehlen würde ich die entweder Sky Sport (u.a. alle Spiele Champions League, Euro League und DFB-Pokal und auch Sky Austria, mit der Österreichischen Bundesliga) oder Sky Bundesliga. Kostet im Monat glaube ich 14,90 EUR mehr.
0
146
13.01.2011 | 00:27 Uhr
0
0
146 : 20 Jahre später
13.01.2011 | 00:27 Uhr
0
146 : 20 Jahre später
kann mich meiner Vorredner nur anschließen ,sehr trefflich formuliert
und "deinem Körper" analysiert.

Ja dieser Sport hat es nicht leicht in Deutschland , die Popularität hatte
Anfang der 90er schon seinen Höhepunkt bei uns gehabt.
Die Jungs trugen auf den Strassen Klamotten von den 49ers,Falcons,
Steelers etc. und man bekam nach dem Superbowl auch schon mal ein
offizielles T-Shirt zum Event .In Berlin zur Pre Saison der NFL gab es den American Bowl und Teams wie die Rams,Chiefs,Vikings oder Bills, gaben ein kurzes Gastspiel,das war wie einTropfen auf den heissen Stein.
Dieser Tage feier ich persönlich mein und mit einem kleinen Kreis von
Anhängern 20 Jahre Liebe zu einem Sport ,der fasziniert , emotionalisiert das Spiel das viel mehr ist als" 4 Stunden rumstehen " es geht um Taktik uns Strategie somit ist diese Form von Sport ich sage mal "Rasenschach"
hat mich um verdammt viele schlaflose Nächte gebracht hat und die ich zu 99% auch nicht missen möchte.Es erfüllt mit Freude und Respekt vor der Leistung der Spieler , hey ich habe Joe Montana und Jerry Rice zusammen spielen sehen Emmitt Smith, Lawrence Taylor,Dan Marino,Reggie White,Barry Sanders,Michael Irvin,Troy Aikman etc. Die Glanzzeit von "Amerikas Team"den Cowboys. O.k. genug der alten Zeiten die Gladiatoren der Neuzeit heißen Tom Brady oder Michael Vick, ich freue mich auch die weiteren Playoffs , neue Augenringe nach einer
durchgemachten Nacht und weitere gute Blocks aus dem spoxNetwork
0
erbsehsv
12.01.2011 | 23:35 Uhr
0
0
erbsehsv : Super!
12.01.2011 | 23:35 Uhr
0
erbsehsv : Super!
Echt Klasse geschrieben!

So geht es mir auch, ich kann aber ESPN schauen und muss nicht vorm PC sitzen das ist schon cool!
0
korsakoff
12.01.2011 | 22:47 Uhr
0
0
korsakoff : 
12.01.2011 | 22:47 Uhr
0
korsakoff : 
@Cheffe

Zu 2) Alexander ist raus aus der NFL. Der Mann hatte 2005 eine Monster-Saison, verletzte sich dann und ist seit 2007 völlig aus dem Trip. Hatte vor ein oder zwei Jahren mal ein paar Tage einen Vertrag bei den Washington Redskins, aber sofort wieder gefeuert. Die NFL ist in der Hinsicht gnadenlos und Alexander wird keinen Vertrag mehr in der NFL kriegen.
0
Cheffe04
12.01.2011 | 22:39 Uhr
0
0
Cheffe04 : 
12.01.2011 | 22:39 Uhr
0
Cheffe04 : 
Super Blog ! 10pkt. !

Ich bin selber erst seit ich zum erste Mal die NFL Live im TV geguckt habe (Bears vs. Colts - SB 07) Fan dieses Sports. Zwar ist Fussball seit ich denken kann, mein Sport Nr. 1 aber dahinter kommt direkt der Lieblingssport der Amis

Leider kann man außer dem Superbowl nie was im Free TV sehen, aber was soll man machen? Ist halt schwer wenn sich in Deutschland nicht viele dafür interessieren =/


PS:

2 Fragen hätte ich allerdings noch (Off Topic)

1) Ich hab zwar Sky , allerdings kein ESPN. Kann man sich ESPN zusätzlich buchen und wieviel würde dies kosten? Oder per Unitymedia?

2) Was ist eig. aus Shaun Alexander geworden?
0
JFlynn
12.01.2011 | 22:35 Uhr
0
0
JFlynn : 
12.01.2011 | 22:35 Uhr
0
JFlynn : 
Haha das Phänomen kenne ich auch wenn ich mich nicht für die NFL interessiere. Gehe meist so um 10 ins Bett. Stehe um 2 auf um die Minnesota Timberwolves zu gucken und dann gehts um halb 5 nochmal für 2 Stunden ins Bett. Und das alles für ein Team, dass in dieser Saison 9 von 39 Spielen gewonnen hat.

Ich finde eigentlich nicht, dass die Streams der NBA schlecht sind. Sie sind nicht HD, aber ich kann mich auch nicht darüber beklagen. Es gibt sicherlich ab und zu mal schlechtere Streams, aber größtenteils finde ich eigentlich immer gute und brauchbare Streams.
0
Master_Of_Disaster
12.01.2011 | 22:26 Uhr
0
0
12.01.2011 | 22:26 Uhr
0
@konserva:
Die Saison ist bald vorbei - also würde ich dir den Super Bowl am 06.02 empfehlen.!

Ansonsten - gibt es normale Spiele auch zu humanen Zeiten, z.B. 1900 MESZ.!
0
konserva11
12.01.2011 | 22:12 Uhr
0
0
konserva11 : 
12.01.2011 | 22:12 Uhr
0
konserva11 : 
sehr interessante sportart, die ich leider kaum verfolgen kann, ich kann mir zurzeit leider kein sky leisten und ich muss mich auch überwinden in der nacht aufzustehen oder wach zu bleiben, um mir ein spiel anzusehen, aber der sport an sich ist wirklich toll, gut, dass du diesen blog geschrieben hast
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Mandalorian
Artikel: BVB-Profis und -Nachwuchsteam ernten Shitstorm für Champions-League-Trikot
Die Farbe sieht echt gut aus, erinnert mich irgendwie an die Trikots vom BVB
16.09.2021, 14:03 Uhr - 77 Kommentare
l_heretique
Artikel: Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball
Das ist die richtige Einstellung, Drunkenjeffner! Lass dich nicht von denen
16.09.2021, 14:03 Uhr - 266 Kommentare
Koziello
Artikel: FC Bayern: Die Gründe für den fast perfekten Start von Julian Nagelsmann
achja und ich hoffe dass süle bald verlängert wird. Wäre Ärgerlich wenn er
16.09.2021, 14:02 Uhr - 32 Kommentare
AnderlinhoFCB80
Artikel: FC Bayern: Leon Goretzka folgt auf Joshua Kimmich und verlängert bis 2026
Brazzokuschlertreffen heute hier wieder
16.09.2021, 14:02 Uhr - 36 Kommentare
Asterix9199
Artikel: BVB - Kommentar zum Champions-League-Trikot von Borussia Dortmund: Sehenden Auges ins Fettnäpfchen gesprungen
Tja. Mir wäre in Gedenken an die Gründerjahre (ist immerhin 112 Jahre her) e
16.09.2021, 14:02 Uhr - 27 Kommentare
Mourinho08
Artikel: BVB - Erkenntnisse zum Sieg der Borussia bei Besiktas: Die Richtung bei Meunier stimmt
Klar, aber wie gesagt die Dreierkette wirst du ja auch erst wieder schulen m
16.09.2021, 14:01 Uhr - 51 Kommentare
Kompetenz_
Artikel:
Also da hätte er wirklich bessere Optionen haben können :-u
16.09.2021, 14:00 Uhr - 1 Kommentare
Shepard
Artikel:
Alter Verwalter. Da hat Blumi aber den Stier bei den Hoden gepackt. Gegen Pi
16.09.2021, 13:46 Uhr - 2 Kommentare
DT84
Artikel: NBA News - All-Time-Scoring-Rekord: Kareem drückt Lakers-Star LeBron James die Daumen
Das wird er locker schaffen
16.09.2021, 13:44 Uhr - 11 Kommentare
CaptainMunich
Artikel: RB Leipzig nach Kollaps von Manchester: "Fühlt sich extrem scheiße an"
Finde es nach den Abgängen etwas schwierig Marsh direkt die Qualität abzuspr
16.09.2021, 13:38 Uhr - 5 Kommentare