Edition: Suche...
Videos
Fotos
Favoriten
03.09.2012 um 15:28 Uhr
Wo ist hier der Stuttgarter Weg?
Sonntag Abend, 22.30 Uhr. Der VfB Stuttgart hatte einige Stunden zuvor es gewagt in München ein Tor zu erzielen.Die Bayern äußerten ihren Unmut über diese Majestätsbeleidigung mit einer herben Respektschelle. Bayern 6 Stuttgart 1.

Wir stehen irgendwo zwischen München und Stuttgart, der Verkehr staut sich auf zehn Kilometer länge , das Radio des Autos ist defekt und so herrscht eine gespenstische Ruhe im Fahrzeug. Eine Ruhe, die ich nutzte um mal nachzudenken, was der VfB Stuttgart an diesem Sonntag aber auch in den Wochen und Monaten zuvor "geleistet" hatte.

In Stuttgart hat man sich in dieser Transferperiode vornehm zurück gehalten. Man habe (wie immer in Stuttgart) kein Geld für teure Spieler und der Sparkommisar Mäuser gibt vor das die schwarze Null stehen muss.
Geld ist das wichtigste, der Sport steht hier an zweiter Stelle!
Meinen Kumpels erkläre ich immer, das wir ein Wirtschaftsunternehmen sind, das nebenher noch Fußball spielt.

Die Anhänger akzeptieren diese Transferpolitik, da von den Bossen immer wieder betont wird, dass der Stuttgarter Weg nun wieder weiter gegangen wird.
Dieser Weg zeichnet sich dadurch aus, das man mit Spielern aus der eigenen Jugend zurück in die Erfolgsspur will. Spieler, die man über den grünen Klee lobt und Spieler, die Auszeichnungen vom DFB erhalten.
Was diese Spieler aber nicht erhalten ist das Vertrauen von Trainer Bruno Labbadia. Bruno Labbadia erhält aber weiterhin das Vertrauen der Vorstandsbosse. Weil er den Mund hält und sich nicht öffentlich beschwert das kein Geld da ist - er bekommt ja monatlich sein Geld und wenn's darum geht ist sich ja bekanntlich jeder der nächste.

Labbadia wollte die "Menschen mit unserem offensiven Fußball begeistern, die Leute sollen gerne ins Stadion kommen". Von dieser Art Fußball habe ich aber in allen Pflichtspielen dieser Saison nichts gesehen. Ich sehe Angsthasenfußball von einem Team das kein Konzept hat, ein Team das keinen Plan hat der verfolgt werden soll. Tore entstehen durch Zufall, wenn Sie überhaupt entstehen.

Ich sehe Situationen wie gestern vor dem 2:1 - Shinji Okazaki verliert den Ball im Mittelfeld. Aus dieser dummen Aktion entsteht das Gegentor. Felix Magath hätte Okazaki sofort ausgewechselt und wohl auch direkt aus dem Kader gestrichen. So weit muss man nun wahrlich nicht gehen aber eine Auswechslung zur Halbzeit wäre mehr als angebracht gewesen. Aber warum auch auswechseln wenn auf der Bank nur Leute wie Traore und Bah sitzen. Spieler die Mittelmäßiges Bundesliganiveau haben, im Falle von Mamadou Bah würde ich sogar hieran zweifeln.

Es saß aber auch ein Raphael Holzhauser, Gelernter 6er, auf der Bank.
Das Spiel war zur Pause so oder so schon verloren, wieso gibt man dann nicht mal einem jungen Spieler die Chance, Bundesligaluft zu schnuppern?
Man wächst an seinen Aufgaben sagt man immer, dann sollte doch ein junger gerade in einem solchen Spiel eingewechselt werden.
Ein Spieler wie Holzhauser, der in der letzten Saison beim Stand von 3:0 auf Schalke noch sieben Minuten kicken durfte - es in diesen sieben Minuten aber geschafft hat ein Tor vorzubereiten. Ein Spieler der präsent war! Ein Spieler, der auch wirklich Spielen will!
Ein Junger Mann, der hungrig ist, sich zu beweisen! Schlechter als ein Christian Gentner, der gestern (mal wieder) ein Totalausfall war wird ein Holzhauser auch nicht sein. Das beste aber: Er ist erst 19! Er kann sich noch entwickeln - wenn man ihn denn nur lässt.

Auch ein Tamas Hajnal, der seit Monaten schlecht spielt bekommt immer und immer wieder das Vertrauen. Ein 32 Jähriger, langsamer, Ideeenloser Fußballer welcher das Spiel lenken soll. Wir hätten aber da in der Hinterhand noch einen 19 Jährigen Kevin Stöger. In der Vorbereitung durfte dieser Kevin Stöger spielen und wusste laut unserem Trainer zu überzeugen! In den Kader hat er es diese Saison noch nicht geschafft! Noch nichtmal gegen den fünftligisten Falkensee - Finkenkrug.
Das bei diesem Spiel Cacau, Torun und Okazaki eingewechselt wurden zeigt, das Labbadia auch gar kein Interesse daran hat, den Jungen Spielern eine Chance zu geben.

Das größte Problem hat wohl Antonio Rüdiger - er hat Maza, Tasci und Niedermeier vor sich. Alle samt gute bis solide Verteidiger. Bei ihm verstehe ich am ehesten noch, wieso er noch keine Chance erhalten hat. Bei den anderen beiden verstehe ich es aber nicht! Da bin ich auch nicht der einzige! Die negativen Stimmen gegen den Einsatz von Spielern wie Gentner, Boka oder Hajnal werden immer lauter.

Wenn der Verein kein Interesse daran hat, den Spielern die Entwicklung zu ermöglichen, dann sollte man die Jungs verkaufen - Ihre Karrieren muss man nicht ausbremsen und für die zweite Mannschaft sind Sie zu stark.

Jahrelang wurde man in Stuttgart für die gute Jugendarbeit gelobt - aber da hatte man auch Trainer, die den Mut hatten mal einen jungen Spieler zu bringen. Unter Bruno Labbadia sind Junge Spieler nicht interessant. Somit können wir entweder die Arbeit im Jugendbereich aufgeben und das Geld also in Neuzugänge investieren oder man sieht sich nach einem neuen Trainer um. So, wie es aber derzeit läuft kann und wird die Cannstatter Kurve das nicht mehr lange akzeptieren!




Aufrufe: 11564 | Kommentare: 30 | Bewertungen: 21 | Erstellt:03.09.2012
ø 9.4
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Maddias
04.09.2012 | 11:12 Uhr
1
0
Maddias : 
04.09.2012 | 11:12 Uhr
0
Maddias : 
Meinungen, konstruktive Kritik und Anregungen sind erwünscht
1
Brustring_
04.09.2012 | 11:14 Uhr
6
-1
Brustring_ : 
04.09.2012 | 11:14 Uhr
-1
Brustring_ : 
Rüdiger könnte auch AV spielen und wenn ich dann seh das jede Woche Boka die Pflaume die nur Fehler macht in der Start11 ist frag ich mich echt warum Labbadia nichma Rüdiger ran lässt.

Aber das wird sich unter Labbadia warscheinlich auch nicht mehr ändern..
6
LeFab
04.09.2012 | 11:14 Uhr
1
-2
LeFab : 
04.09.2012 | 11:14 Uhr
-2
LeFab : 
Wieso kommen die kritischen Blogs nicht eigentlich mal wenn ein Team Erfolg hat und nicht immer nur wenn ein Team gerade am verlieren ist.

So macht man es sich zu einfach. Ein Team das verliert, hat eben wenig Argumente, was aber die Kritik nicht unbedingt verstärkt. Wenn man Erfolg hat, und dann trotzdem die Kritik noch nachvollziehbar ist, dann wäre die selbe Kritik gleich um ein vielfaches stärker/kräftiger.

Aber okay, ist eh alles Spekulation. Wer weiß, vielleicht hätte man mit den Talenten nicht so hoch verloren, bzw. öfters gewonnen. Vielleicht hätte man sogar noch schlechter gespielt. Man weiß es nicht.
1
Maddias
04.09.2012 | 11:19 Uhr
1
0
Maddias : 
04.09.2012 | 11:19 Uhr
0
Maddias : 
@LeFab

Du hast Recht, ich schreibe in einer Zeit in der nicht der ganz große Erfolg da ist.
Einen Hajnal habe ich aber auch in der letzten Saison (in der er 11 Vorlangen zu verbuchen hat) kritisiert. In der Rückrunde war der VfB das drittbeste Team, dennoch war ich und auch viele andere mit der Art und weise nicht zufrieden.

Das Problem ist einfach, das wir von der Vereinsführung nur belogen werden und solange Herr Hundt was zu melden hat wird sich das auch nicht ändern!
1
LeFab
04.09.2012 | 11:28 Uhr
1
-1
LeFab : 
04.09.2012 | 11:28 Uhr
-1
LeFab : 
Man macht es sich auch zu einfach, wenn man einfach nur Junge Spieler fordert, nur weil bei Dortmund, Bayern und Gladbach die jungen spieler so erfolgreich sind/waren.

Das alter sollte bei einem Trainer überhaupt keine Rolle spielen. Es geht einzig und alleine nach Leistung. Hinzu kommt, dass du im Fußball nicht langfristig planen kannst.

Was bringt Labbadia es, einen Rüdiger jetzt zu bringen, der aktuell noch schlechter als Tasci ist, aber in 3-4 Jahren besser sein könnte? Ob er dann noch im Amt ist?

Insofern kann ich das verstehen, wenn ein Trainer auf gestandene Spieler setzt, die gegenüber jungen Spielern gewisse Vorteile haben und im Regelfall noch besser sind.

Und wenn ein Jugendspieler wirklich etwas auf dem Kasten hat, und besser als die anderen (älteren) Spieler ist, dann spielt er auch. Denke jeder Trainer versucht die besten aufzustellen, unabhängig vom Alter. Das haben zum Beispiel Müller oder Badstuber gezeigt, dass sie unabhängig vom Alter, einfach aufgrund ihrer Klasse, die gestanden Spieler verdrängen konnten.


Der Idealfall ist meiner Meinung nach, wenn ein Trainer jahre lang zeit hat ein Team aufzubauen. Dann kann man es sich leisten, auch erstmal nicht ganz so gute Spieler aufzustellen, wenn man davon überzeugt ist, dass diese in 2-3 Jahren besser sind als die Spieler, die man aktuell hat. Siehe Dortmund, die haben auch erstmal 2 Jahre rumgegurkt mit den jungen Spielern bevor sie Erfolg hatten.

Aber welcher Verein zieht so etwas mal konsequent 2-3 Jahre durch? Und welcher Trainer geht so ein Risiko ein, wo er doch weiß, dass sobald der Erfolg ausbleibt, die Medien/Fans/Vorstand alle auf ihn rumhacken und er vermutlich entlassen wird?!?
1
hampelmann
04.09.2012 | 11:31 Uhr
2
0
hampelmann : 
04.09.2012 | 11:31 Uhr
0
hampelmann : 
Ich stimme in vielen Teilen zu:

Warum Bah auf der Bank sitzt und nicht Holzhäuser versteh ich beispielsweise nicht.

Meiner Meinung nach liegt das Problem aber in den Ansprüchen des Vereins: zum einen will man um die CL-Plätze mitspielen, zum anderen sagt man, dass man Talente einbauen will.
Setz man jedoch konsequent auf die Jugend, dann muss man auch mal mit Platz 10-12 rechnen. Klar, kann man so auch mal 3. oder 4. werden, aber es ist ein Risiko. Aufgrund der Anspruchshaltung geht man dieses Risiko nicht ein.
2
Maddias
04.09.2012 | 11:33 Uhr
4
0
Maddias : 
04.09.2012 | 11:33 Uhr
0
Maddias : 
Aber du musst doch auch sehen wie der VfB Fußball spielt - eine Katastrophe ist das. Es kann nicht schlechter werden. Die Jungend Spieler reißen sich den Arsch auf weil Sie noch keine Millionen verdienen und sich zeigen sowie empfehlen wollen.

Ich kann mir auch gut vorstellen, das sich die Fans in Stuttgart das nicht mehr lange gefallen lassen (Das Stuttgarter Publikum ist ja auch nicht gerade das einfachste!). Bevor wir irgendwelchen Millionären beim Kicken zuschauen, die unseren verein in den Dreck ziehen, schaue ich lieber den Jungen zu, die vllt noch etwas unvermögen haben aber sich wenigstens Mühe geben!

Natürlich verstehe ich deine Aussagen das der Trainer nach sich selbst schaut und deshalb auf Erfahrene Spieler setzt - dann sollen uns die Bosse aber nicht erzählen das die Jugendspieler nun am Zug sind.

4
Nutman
04.09.2012 | 11:35 Uhr
2
-1
Nutman : 
04.09.2012 | 11:35 Uhr
-1
Nutman : 
@LeFab: die Kritik am mangelnden Einsatz junger Spieler wird von vielen schon seit längerem vorgebracht - der Zeitpunkt jetzt hat die Diskussion aber sicher neu aufflammen lassen...

@Maddias: gut geschrieben - und aus meiner Sicht auch zu einem Zeitpunkt, an dem einiges überdacht werden muß. Bruno Labbadia wirkte nach dem Spiel recht konsterniert - der Ausfall von Vedad Ibisevic in den nächsten zwei Spielen hat auf jeden Fall ein gutes: er muß was ändern...

Ich habe leider keinen Einblick, inwieweit die jungen Spieler - in erster Linie Stöger und Holzhauser - reif für die Startelf sind. Einen Versuch wäre auf jeden Fall wert - auch wenn ich nicht recht dran glauben mag, daß Bruno Labbadia die jungen ins Wasser schmeißt...
2
Bailey
MODERATOR
04.09.2012 | 11:35 Uhr
5
0
Bailey : 
04.09.2012 | 11:35 Uhr
0
Bailey : 
Prinzipiell einen nachvollziehbare Argumenation.

Aber ich wehre mich dagegen, nach einem solchen, nicht alltäglichen, Debakel jetzt bei allem die Grundsatzfrage zu stellen.
Was hätte es Holzhauser beispielsweise gebracht gegen die Bayern in eine dahingemetzelte Mannschaft eingewechselt zu werden? Nichts außer dem Scheißgefühl 1:6 verloren zu haben.
Man hat es unter Markus Babbel gesehen, der einen gewissen Clemens Walch seinerzeit gegen Bremen gebracht hat und der völlig von der Rolle war. Danach bekam er bei uns kein Bein mehr auf den Boden. In Kaiserslautern auch nicht.
Man könnte zwar argumentieren, dass es schon öfter funktioniert hat, einen jungen Spieler mal ins kate Wasser zu werfen, das stimmt sicherlich auch, trotzdem behaupte ich, dass es in mindestens genauso vielen Fällen schief gegangen ist.
Ich vertraue unserem Gespann um Bobic und Labbadia, dass sie da das richtige Augenmaß finden und würde mit einer Beurteilung bis mindestens zur Winterpause warten. Erst dann haben wir anhand der Einsatzzeiten und Tabellensituation ein einigermaßen klares Bild wer wieviel spielt und wer wie eingebaut wird.

Und ein Punkt, den die Vergangenheit auch immer wieder gezeigt hat, so ein Schlag auf die Schnauze hat uns immer ganz gut getan
5
Huettlinger
04.09.2012 | 11:39 Uhr
1
0
04.09.2012 | 11:39 Uhr
0
Ich sehe es eher als Kritik am Stuttgarter Weg als an den vergangenen zwei Bundesliga Niederlagen. Denn mit dem Stuttgarter Weg müsste man diese ohnehin in Kauf nehmen. Vorallem in München.

Was Hajnal bisher gezeigt hat ist wirklich nicht schön anzusehen. Hier würde ich mir auch gerne mal einen Stöger oder Holzhauser wünschen. Könnte mir ein Mittelfeld mit Kvist und davor Holzhauser und Kuzmanovic gut vorstellen.

Von einer Krise würde ich im Moment auch noch nicht sprechen. In der EL Quali war es relativ souverän und in der Liga gg. Wolfsburg sehr unglücklich. Zu München: Denke ein Spiel zum Abhaken, aber vorallem sollte man daraus mitnehmen, dass man zu viele leichte Ballverluste hatte, die einfach von einer Mannschaft wie Bayern direkt ausgenutzt werden... So hat man oben (Plätze 1-6) nichts verloren.
1
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Melo27
Artikel: Hertha BSC - 1. FC Köln 0:5: Effzeh macht desaströse Berliner lächerlich
Was sind eigentlich eure Ziele so jedes Jahr ? :D ich denke mal die Meisters
22.02.2020, 19:20 Uhr - 41 Kommentare
der_sachse
Artikel: Bundesliga: "Hurensöhne" - Eklat bei Borussia Mönchengladbach gegen 1899 Hoffenheim
@ diego: Natürlich wird Gladbach ne Geldstrafe bekommen für den Banner, steh
22.02.2020, 19:19 Uhr - 24 Kommentare
Taulinho
Artikel: SV Werder Bremen - Borussia Dortmund 0:2: Arbeitssieg nach CL-Glanz! BVB müht sich in Bremen zum nächsten Dreier
Das stimmt zB nicht. Wir hatten jetzt 4 spiele mit Can auf der 6/8 neben Wit
22.02.2020, 19:19 Uhr - 76 Kommentare
renoir
Artikel: Schwarzer Tag für Gladbach: Transparent-Eklat und nur Remis gegen Hoffenheim
ich glaube er berührt ihn einmal und das dadurch, dass er sich abstütz und d
22.02.2020, 19:19 Uhr - 35 Kommentare
BloodTears
Artikel: Bundesliga: Schalke 04 gegen RB Leipzig heute im LIVETICKER
Das ist einfach noch der Einfluss von Hasenhüttl und Rangnick. Jahrelang war
22.02.2020, 19:19 Uhr - 91 Kommentare
HeatDolphins
Artikel: NBA-News - Joel Embiid von den Philadelphia 76ers selbstbewusst: "Bin der beste Spieler der Welt"
Heftig... heute wird D Wades Jersey Retired und hier kommt nichts
22.02.2020, 19:17 Uhr - 25 Kommentare
Roethlisberger7
Artikel: NFL Scouting Combine 2020 Preview: Wer ist dabei, wann wird es ernst?
Am besten Taass oder Ami Nflshop. NFL Europe und Fanatics sind nicht zu emp
22.02.2020, 19:16 Uhr - 7 Kommentare
GateSe7en
Artikel: NBA-News: Los Angeles Lakers entlassen wohl DeMarcus Cousins - und haben Markieff Morris im Visier
mittlerweile verdient keiner mehr in Europa mit dem vet Minimum. die müssten
22.02.2020, 19:15 Uhr - 36 Kommentare
Gunslinger
Artikel: Paris St.-Germain: "Wirklich überrascht" - Thomas Tuchel sauer über Party-Videos
Ich glaub ihr Ottos regt euch um den falschen Grund auf. Es geht nicht um di
22.02.2020, 19:00 Uhr - 10 Kommentare
bobby_fischer
Artikel: Primera Division: Messi-Show! FC Barcelona überrollt Eibar - Superstar schnürt Viererpack
18 Tore braucht er übrigens noch, um den Rekord von Pele an offiziellen Tore
22.02.2020, 18:56 Uhr - 6 Kommentare