Edition: Suche...
04.05.2012 um 19:18 Uhr
VfB'13 - Europa oder Mittelmaß ?
Die Saison ist noch nicht vorbei, da werden bereits die ersten Zu- und Abgänge einiger Bundesligisten für die kommende Saison bekannt gemacht.
Den Abgängen großer Leistungsträger wie Raul (Schalke 04), Podolski (Köln), Petric (HSV), Barrios und wohl auch Kagawa (beide BVB) stehen vielversprechende Zugänge entgegen wie beispielsweise Shaqiri (Bayern), Reus, Bittencourt (beide BVB) als auch Derdiyok, Volland und Wiese (alle TSG).

Beim VfB dagegen sind vor allem Abgänge zu verzeichnen: Matthieu Delpierre (TSG), Timo Gebhart (Nürnberg), Khalid Boulahrouz und Stefano Celozzi (jeweils Ziel unbekannt).

Unter anderem anhand der oben genannten Transfers wird deutlich, dass im Kampf um die internationalen Plätze die Konkurrenz keinesfalls geringer wird:
Mit Borussia Dortmund, dem FC Bayern München, dem FC Schalke 04 sowie Bayer Leverkusen, dem VfL Wolfsburg, Hannover 96, dem SV Werder Bremen, der Borussia aus Mönchengladbach sowie sicherlich die ein oder andere Mannschaft, die entgegen der Erwartungen wohl erfolgreich aufspielen wird, kämpft ungefähr die halbe Liga um die europäischen Plätze.

Da stellt sich die Frage, welch Aussichten der VfB hat, der ja bekanntlich seinen Spieleretat deutlich herunterschrauben möchte (von 50 auf 40 Mio. €).
Angesichts des Wettrüstens der Konkurrenz wird es schwer, mit einer Limitierung des Etats mit zuhalten.
Schließlich sind Glücksgriffe wie Sakai, Ibisevic, Kvist oder auch Okazaki trotz Scoutings nicht planbar.

Und Vereine wie die TSG Hoffenheim, die durch ihre neusten Spielertransfers sicherlich ein neuer, aussichtsreicher Kandidat für die Europa League-Plätze ist, holen mit ihrer Finanzkraft auf. Mit Derdiyok wurde ein Top-Stürmer verpflichtet, der bei Bayer 04 häufig seine Klasse aufblitzen ließ, jedoch in Leverkusen nicht so ganz glücklich schien.
Mit Tim Wiese wurde ein Keeper aus dem erweiterten Nationalmannschaftskreis verpflichtet.
Desweiteren kommt mit Kevin Volland ein vielversprechendes Talent in die Provinz, das durchaus berechtigte Chancen auf einen Stammplatz hat.

Und auch bei Werder Bremen kann man nach einer schwachen Saison, bei der man deutlich hinter den Erwartungen blieb, von einem anderen Gesicht ausgehen. Durch den von Allofs ausgerufenen Umbruch und die neuen, finanziellen Möglichkeiten durch den Erlös von Marin, ist mit einer schlagkräftigen Mannschaft von der Weser zu rechnen.

Ganz zu schweigen von der restlichen finanzkräftigen Konkurrenz sowie dem bisher gezeigten Transfergeschick á la Hannover.

Wie bereits bekannt, die finanziellen Möglichkeiten des VfBs sind limitierter.
Durch die Senkung des Etats, die (bisher) geringen Transfererlöse (nur Gebhart bringt Geld, rund eine Million. €) und die in der Region bestens bekannte Sparsamkeit lassen Verpflichtungen von Spielern großen Kalibers nicht zu.

Da stellt sich natürlich die Frage, wie man mit dieser Konkurrenz auf Augenhöhe spielen möchte.

Sicherlich, die in dieser Saison gezeigten Leistungen waren vor allem am Ende der Saison durchaus positiv. Dennoch kann man nicht davon ausgehen, dass die kommende Saison ähnlich erfolgreich sein wird. Schließlich gab es einige glückliche Siege, und man dominierte nur sehr wenige Spiele gegen vermeintliche Außenseiter.

Welche Möglichkeiten besitzt der VfB angesichts der zahlreichen Konkurrenz um Europa?

Nun, eine der Möglichkeiten, die sich dem VfB ergeben, ist die Jugendarbeit, die immernoch zu der Besten Deutschlands zählt.
Dort sind einige vielversprechende Talente untergebracht, wie beispielsweise Hemlein, Stöger, Holzhauser, Rüdiger, Aschauer und Bauer.

Wobei gerade nach den Abgängen von den beiden Rechtsverteidigern Celozzi und Boulahrouz eine Aufnahme des Rechtsverteidigers Rüdiger in den festen Profikader durchaus Sinn machen würde. Schließlich könnte Sakai dann auf der linken Seite spielen, wo weder Molinaro, noch Boka zu überzeugten wussten.

Generell kommen die vielversprechenden Talente des VfB unter Labbadias Führung leider kaum bis gar nicht zum Zuge.
Dabei wäre es aus finanziellen Gründen durchaus eine Überlegung wert. Gerade auch, weil beispielsweise Rüdiger und Bauer in ihren bisher durchaus wenigen Einsätzen in der 1. Mannschaft keinen schlechten Eindruck hinterlassen haben. Durch den Abgang Delpierres würde auch eine Verschiebung Bauers in die 1. Mannschaft sinnvoll erscheinen, um an die Innenverteidigung um Tasci, Niedermeier und Maza herangeführt zu werden.

Eine weitere Möglichkeit, die ebenfalls keine exorbitant hohen Summen mit sich bringen würde, wäre, einige Scouts zur EM zu schicken. Dort gibt es sicherlich die ein oder andere Entdeckung, die aus Stuttgarter Sicht Sinn machen würde. Gerade Spieler aus den nicht favorisierten Ländern wie beispielsweise Polen oder auch Tschechien dürften im finanziellen Rahmen des VfBs liegen. Und man hat ja bereits Spieler nach Scouting während eines großen Turniers verpflichtet und damit positive Erfahrungen gemacht (WM 2006, Pardo, Osorio, etc.).

Und sollten die benötigten, finanziellen Mittel hinten und vorne fehlen, sollte man sich mit dem Gedanken anfreunden, Zdravko Kuzmanovic zu verkaufen. Interessenten gibt es bekanntlich genug, gerade aus Italien.
Zudem besitzt man mit Gentner einen starken Ersatz, und der Wunsch, den Vertrag beim VfB zu verlängern, gab es seitens Kuzmanovic' noch nicht, weshalb es Sinn machen würde, ihn nun zu verkaufen, um noch Ablöse zu erhalten, da sein Vertrag 2013 ausläuft. Zudem ist er ein wenig verletzungsanfällig.


Am Ende bleibt dem Fan dann allerdings doch nur die Hoffnung, dass Bobic' Glückssträhne auf dem Transfermarkt anhält.
Auf jeden Fall wäre es in Anbetracht der vielen Abgänge (bereits vor Saisonende schon 4) sowie der nur selten sicheren Vorstellung des VfBs in dieser Saison naheliegend, die ein oder andere Verstärkung an Land zu ziehen.





Aufrufe: 8521 | Kommentare: 22 | Bewertungen: 15 | Erstellt:04.05.2012
ø 6.1
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
mam99
04.05.2012 | 19:42 Uhr
0
0
mamö99 : 
04.05.2012 | 19:42 Uhr
0
mamö99 : 
Wird nicht leicht, soviel steht fest. Nach der oder mit der Etat-Limitierung wird es ziemlich schwer, eine schlagkräftige Truppe zusammen zu stellen, die gute Chancen auf den europäischen Wettbewerb hat. Einige Grundlagen sind definitiv da, mal sehen was Stuttgart daraus machen wird.
0
RoterBulle92
04.05.2012 | 22:33 Uhr
1
0
04.05.2012 | 22:33 Uhr
0
Das Potenzial ist da^^
Und gute Talente hatte der VfB schon immer

Wir werden sehen
1
Nutman
08.05.2012 | 10:37 Uhr
0
0
Nutman : 
08.05.2012 | 10:37 Uhr
0
Nutman : 
Guter Blog - gute Zusammenfassung.

Kuz weg - dafür Holzhauser aufbauen? Einverstanden!
Mit Kvist und Gentner hat man zwei gute Defensive 6er - Holzhauser (und auch Stöger) können hier sicherlich herangeführt werden.

Aufgrund der Mehrbelasstung durch die Europa League von gut 10 Spielen bei Erreichen und Überstehen der Gruppenphase im Vergleich zur aktuellen Saison muß sowieso der Kader breit aufgestellt sein.
0
Schnumbi
08.05.2012 | 10:43 Uhr
0
0
Schnumbi : 
08.05.2012 | 10:43 Uhr
0
Schnumbi : 
würde es dem VfB inklusiver ihrer fans gönnen, allein der glaube fehlt mir.

denke aber trotzdem das man um die plätze 5-7 mitspielen kann
0
Dude1988
08.05.2012 | 11:56 Uhr
4
0
Dude1988 : Ganz netter Blog, aber...
08.05.2012 | 11:56 Uhr
0
Dude1988 : Ganz netter Blog, aber...
...doch diverse Anmerkungen/Gegenmeinungen;)

- Celozzi geht nach Frankfurt (als Update)
- Aschauer ist kein klassischer Jugendspieler. Er war nur ausgeliehen und geht auch wieder, wurde bereits verabschiedet.
- Du vergisst bei den Talenten Janzer, Lang und (meine Meinung) Enderle.
- Bauer hat glaube ich gerade nicht mal in der 2. einen Stammplatz, bei ihm bin ich enttäuscht, Rüdiger hat ihn längst überholt.
- Bremen wird meiner Meinung nach trotz Marin Mios (die ja auch bereits in Sokratis inverstiert wurden?) keine Rolle spielen nächste Saison.
- ...dann eher Nürnberg, die mit Kiyotake und Gebhart weiter aufgerüstet haben.
- Kuzmanovic Wechsel? Ja evtl. Aber nur ab 6,7 Mio aufwärts. Er ist immer noch jung und hat auch 8 gekostet. Eine Verletzungsanfälligkeit sehe ich eher nicht so bei ihm.
- Gentner hat seine Stärken eher in der Offensive und Spielgestaltung meiner Meinung nach.
- Wir hatten unsere vielversprechenden Transfers auch bereits in der Winterpause (Ibo und Sakai).
4
daVfB
08.05.2012 | 12:09 Uhr
1
0
daVfB : 
08.05.2012 | 12:09 Uhr
0
daVfB : 
also wenn der VfB den Kuz verkaufen sollte, glaubst du doch nicht wirklich, dass das Geld wieder in Spieler investiert wird. So hat der VfB noch nie verfahren...
1
crazyalex85
08.05.2012 | 12:16 Uhr
0
0
crazyalex85 : @Dude
08.05.2012 | 12:16 Uhr
0
crazyalex85 : @Dude
gute ergänzungen.. trifft meine meinung ziemlich gut..

ganz generell finde ich kuzmanovic besser und wichtiger als immer gesagt wird, weshalb ich ihn ungern abgeben würde.. dass er nicht von vertragsverlängerung spricht hängt vielleicht auch damit zusammen, dass es (zumindest in den medien) jede transferphase heißt er soll abgegeben werden...

und am allerwichtigsten: von mir aus sollen sie gerne auf junge, gute und hungrige talente setzen! das problem ist nur, dass dann eben auch das anspruchsdenken runtergeschraubt werden muss! ich kann nicht erwarten, dass ich (kurz- und mittelfristig) mit wolfsburg, leverkusen, schalke, hoffenheim,.. mithalten kann, wenn ich jetzt voll auf die jugend setze und den etat reduziere..
aber da in stuttgart auch sehr schnell gebruddelt wird ist das sehr schwierig umzusetzen..
0
Dastech
08.05.2012 | 12:24 Uhr
6
0
Dastech : Kritische Betrachtung des Blogs
08.05.2012 | 12:24 Uhr
0
Dastech : Kritische Betrachtung des Blogs
Leider kein sehr guter Blog, dafür sind mir doch zu viele falsche Aussagen bzw. Fehlbeurteilungen enthalten:

- bei Bremen ist momentan nicht von einer schlagkräftigen Mannschaft auszugehen. Dort herrscht mindestens derselbe Sparzwang wie bei uns und deren Abgänge in Form von Wiese, Pizarro und mit Abstrichen auch Marin und Rosenberg sind deutlich schwerer zu verkraften

- Rüdiger ist kein Rechtsverteidiger, sondern eindeutiger Innenverteidiger. Sein Einsatz als RV war nur der Personalnot geschuldet

- eine Verschiebung Bauers steht nicht zur Debatte. Rüdiger liegt klar vor ihm, momentan bekommt Bauer in der zweiten Mannschaft kaum Einsatzzeit

- Aschauer hat den Verein bereits verlassen und war auch nie nah an der ersten Mannschaft dran. Vielmehr war beispielsweise Riemann im Trainingslager dabei und steht als mögliche Alternative bereit
6
adriano0589
08.05.2012 | 12:32 Uhr
1
0
08.05.2012 | 12:32 Uhr
0
Stand Jetzt, vor den größeren Sommer-Transfers, schätze ich den VfB in der nächsten Saison stärker ein als Gladbach und auch als Hoffenheim.

Gladbach verliert seine Säulen und muss dann mit zusätzlicher Doppelbelastung aufpassen, dass es nicht so ausgeht wie bei der Hertha damals in ähnlicher Siuation.

Hoffenheim hat jetzt einiges investiert, das muss aber erstmal zusammen wachsen und dann weiß man auch noch nicht, wie das passt und funktioniert.

Bayern, Dortmund und Schalke sehe ich etwas vor dem Rest, dann kommen bei mir Leverkusen, Stuttgart, Hannover und Wolfsburg. Ich denke, der VfL wird eine starke Saison spielen. Mit Bremen rechne ich in der nächsten Saison überhaupt nicht in der Top 6-8.
1
Borche
08.05.2012 | 12:51 Uhr
2
0
Borche : VfB 2012/12
08.05.2012 | 12:51 Uhr
0
Borche : VfB 2012/12
Der VfB muss zwar den Gürtel etwas enger schnallen, muss sich aber vom Potential her keineswegs hinter Teams wie Hannover, Bremen oder Hoffenheim verstecken. Gladbach wird einen bedeutend schwereren Stand haben als in dieser Saison. Nach wie vor hat Stuttgart eine außergwöhnlich gute Jugendarbeit und ein wettbewerbsfähiges Drittligateam. Platz 6 ist auch zur neuen Saison keine Utopie. Gut gefällt, das mit Labbadia und Bobic auf Kontinuität gesetzt wurde.
2
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Feldverweis
Artikel: FC Bayern München ohne Robert Lewandowski gegen den 1. FC Köln?
Jetzt schenkt Bayern schon vor Spielbeginn das Spiel ab. Naja, kennen wir Kö
31.10.2020, 13:17 Uhr - 26 Kommentare
sicness
Artikel: Gesundheitsökonom Kainzinger kritisiert Verbot von Zuschauern im Sport: "Laufen stur in eine Richtung"
Zum Glück hat er keine Dreiecksmütze auf...
31.10.2020, 13:15 Uhr - 13 Kommentare
Spoks_Geheimnis
Artikel: FC Barcelona droht offenbar Bankrott - Klub muss Spielergehälter massiv kürzen
Hallo? Ich warte auf die Witze über Farbkopien...
31.10.2020, 13:13 Uhr - 22 Kommentare
ajdin_09
Artikel:
https://twitter.com/larrydn22/status/1322329002225393671?s=21
31.10.2020, 13:05 Uhr - 31 Kommentare
MaskierterMuchacho
Artikel:
Stroll, Latifi, Masepin, die Milliardärssoehne ohne überragendes Talent. Ein
31.10.2020, 13:03 Uhr - 2 Kommentare
JoBro1978
Artikel: Donny van de Beek bei Manchester United nur Ersatz: Mehr Kompromiss als Arsch auf Eimer
Als United Vidic verpflichtet hat, da kannte ich den Namen bis zu diesem Zei
31.10.2020, 12:53 Uhr - 28 Kommentare
SlurmMcKenzie79
Artikel:
Und wer bezahlt die Spieler? Das sind ja wohl die Vereine. Also ist es doch
31.10.2020, 12:43 Uhr - 6 Kommentare
JoEntertainment
Artikel:
Oha. Kein Verteidiger?
31.10.2020, 12:41 Uhr - 1 Kommentare
psilocybinhaltiger
Artikel: NBA - Das sind die neuen Trikots für die Saison 2020/21: Güldener Glanz für die Dallas Mavericks? - Seite 1
Des eine gute Idee aus Mavssicht. Wisst ihr denn noch wie des 2011 war, da w
31.10.2020, 12:29 Uhr - 2 Kommentare
CaptainMunich
Artikel: Schalke 04 hinterlässt erneut viele Fragezeichen: Offensiver Offenbarungseid, defensiver Blackout
<i> Wenn eine Verein den Abstieg redlich verdient, dann diese kirmestruppe.<
31.10.2020, 12:28 Uhr - 14 Kommentare