Edition: Suche...
Gruppen
Videos
Favoriten
26.10.2011 um 14:58 Uhr
Ein trauriger Dienstag Teil 2
3. Akt

Direkt vorm Einlass geht es immer schneller. Warum ist kein Wunder, denn kontrollieren kann man das echt nicht mehr nennen. Meinen Freund klopfen sie ab, fragen: „Zigaretten?", er nickt und alles ist klar. Selbst ich als Unbegabter hätte alles in den Block schmuggeln können.
Im Stadion trennen sich unsere Wege und ich suche mir den Eingang zum Block 61. Was auffällt ist, dass man sich im Stadion frei bewegen kann, nicht wie bei unseren Heimspielen, wo der Block abgeriegelt ist. An sich schon ne gute Sache, wenn man an das Kommende denkt...
Der Block ist schon voll und ich habe keine Übersicht. Ich stelle mich einfach irgendwo hin, einen Wellenbrecher im Rücken, das schadet nie. Leider kann ich von hier aus nicht die ganze Kurve überblicken, doch was ich an Dynamos erkennen kann, macht mich schon stolz, solange ich mir nicht DIESES direkt in meinem Umfeld ansehe.
Doch ich bin überrascht. Praktisch keine Schmähgesänge, keine Beleidigungen in Richtung Dortmund, selbst der persönliche Freund aller Dresdner Peter Gagelmann wird kaum beachtet. Direkt hinter mir hat sich schon ein Prachtexemplar aufgestellt, mit Sonnenbrille, Kapuze, Handschuhen und viel zu viel Alkohol intus. Er wird mich noch öfters beschäftigen.

Der neben mir hat in der Zwischenzeit alle Hände voll zu tun. Jeder, der einfach nur ein Foto oder ein Video vom Stadion und der Stimmung machen will, wird angepöbelt: „Mach die Scheiß Kamera aus! Warst du noch nie beim Auswärstsspiel?!?" Dazu kommt noch der Hinweis von ihm an einen seiner Freunde, der kaum noch geradeaus schauen kann: „Bind dir mal lieber nen Schlal vors Gesicht"
Die Südtribüne füllt sich langsam und sie ist schon verdammt beeindruckend. Vor allem wenn man bedenkt, dass dort so viele Menschen stehen, wie bei uns ins Stadion passen. Trotzdem bin ich ein wenig enttäuscht. Kaum Stimmung vor dem Spiel und dann noch nicht mal ne richtige eigene Hymne. Da kommt von uns schon wesentlich mehr.
Zum Einmarsch geht es dann los. Vor und neben mir werden die ersten Bengalos gezündet und schnell ist der Qualm so beißend, dass ich mir den Schal vor den Mund halte. Der neben mir hilft ganz freundlich und mit dem Hinweis: „Auch dafür ist ein Schal gut" verknotet er ihn hinter meinem Kopf. Doch es wird noch schlimmer. Genau neben uns, qualmt noch was anderes und stinkt so erbärmlich, dass man trotz Schal für etliche Minuten kaum Luft bekommt.
Endlich können wir wieder atmen und was sehen, wenn auch nicht viel. Fahnen, Schals und Hände verdecken meist einen Großteil des Spielfeldes, doch ich bekomme eh nicht viel mit. Die Stimmung ist toll und es wird gesungen, geklatscht und eine riesige Party gefeiert. Selbst als das Gegentor fällt, ist nur kurz Ruhe, dann geht es weiter, denn wirklich überraschend kommt es nicht.
Es gibt sogar Wechselgesänge... Und das Auswärts, die meisten Fans schaffen das noch nicht mal zu hause.

In der Pause kommt man ein wenig zur Ruhe und ich leider dazu, dem Gespräch des Typens hinter mir zu lauschen.
„Kommst du mit pissen?"
„Nein ich war schon"
„Hä? Wieder in den Becher?"
„Nö... Einfach hier gegen das Geländer"
Was soll ich da noch sagen.
Hälfte Zwei beginnt und so wie es aussieht, gibt es noch reichlich zu zündeln. Diesmal kommt noch ein schwarzer Ascheregen dazu, der uns einhüllt und rußverschmiert zurücklässt. Langsam wird auch die Stimmung aggressiver. Mein Hintermann beweist überragenden Fußballsachverstand, indem er innerhalb von fünf Minuten folgenden zwei Sprüche reißt.
„Die erste Hälfte war Scheiße, die haben doch nicht eine Chance gehabt"
Kurz darauf:
„Lasst euch doch nicht so hinten rein drängen. Spielt wieder so wie am Anfang, da habt ihr wenigstens noch nach vorne gespielt."

Dazu kommen jetzt auch die unvermeidlichen Provokationen. „Dortmunder Hurensöhne... Ihr seid Wessis... Wir sind Dresdner Hooligans"
Meine Denkweise: "Man muss nicht alles mitsingen", scheine ich exklusiv zu haben. Doch ein paar Dortmunder im benachbarten Sitzbereich lassen sich provozieen, stehen auf und winken einladend. Da der Block gemischt ist, gibt es ein paar dort sitzenden Dresdner, die sich nicht zwei mal bitten lassen. Ordner schreiten ein und die ersten Zuschauer verlassen ängstlich das Stadion. Es wird langsam ganz finster.
Kaum einen interessiert noch das Spiel. Selbst die Plakate in der Südkurve bekommt kaum einer mit. Gott sei Dank!
In dem ganzen Trubel geht sogar unter, dass Dedic die größte Dynamochance vergibt. Überall soll Polizei sein und eigentlich will man denen nur noch eins auf die Fresse hauen. Ich schaue nur noch ständig auf die Uhr und hoffe, dass gleich Schluss ist und ich abhauen kann. Endlich ist es soweit und schnell kämpfe ich mich gegen den Strom zum Ausgang, während die Masse in den Dortmunder Block will. Doch ich bin nicht scharf auf eine Ladung Pfefferspray.
Endlich draußen gibt sich mir ein trauriges Bild. Dortmunder Fans hasten eilig und ängstlich nach hause, während die meisten Dynamos kopfschüttelnd und enttäuscht von den Idioten zu ihren Autos und Bussen gehen. Von drinnen hört man noch ein paar Nachrichten, erst, dass Polizisten auf Dynamo-Ordner los gegangen sind, dann dass sich Dresdner Hools als Ordner verkleidet haben...
Am Auto treffen wir uns und von der euphorischen Stimmung ist nichts mehr zu spüren. Es ist eine Mischung aus Wut und Trauer, über die Idioten und das Bild, das man so wieder abgegeben hat.

Epilog

Ich sitze im Auto und versuche meine Gefühle und Gedanken zu ordnen.
Die Enttäuschung überwiegt. Eine Enttäuschung über eine verpasste Chance. Ich will gar nicht daran denken, was los gewesen wäre, wenn 12.000 Dresdner in Dortmund eine riesige Party gefeiert hätten, ihre Mannschaft auch nach dem Rückstand unterstützt und all den anderen Mist sein gelassen.
Aber so haben wir uns als Dynamo mal wieder nur vor der ganzen Nation live im Fernsehen blamiert und all die Klischees wieder bestätigt.
Doch all diese Gedanken führen unweigerlich zu einer Frage: "Was kann man tun?"
Man muss diese Idioten, und nichts anderes sind sie, aus dem Stadion kriegen. Nur wie? Eine Selbstreinigung wird es nicht geben. Dafür gibt es zu viele die mitlaufen, die es einfach still dulden.
Kommen wir an sie ran?
Ich stand dazwischen. Direkt neben mir wurde gezündelt wie selbst nicht zu Silvester. Nur ich hab keinen erkannt. Alle sind vermummt, wechseln ihre Sachen und stehen in einem Moment da und in einem dort. Und selbst wenn. Sollen Zivilfahnder zwischen hunderten gewaltbereiten Ultras verdeckt ermitteln. Soll eine Polizeistaffel den Block stürmen?
Es gibt nicht viel was hilft. Personendaten auf Eintrittskarten. Ja... Gerne auch mit einem Foto!
Keine Stehplätze mehr. Vielleicht... Macht die Sache übersichtlicher, aber auch teurer und ist nicht gut für die Stimmung.
Am Ende müssten sich diese Leute einfach nur entscheiden:
Wollen sie Ultras sein und ihr Fan-Sein so ausleben, wie sie es für richtig halten oder sind sie Dynamofans und geben alles für den Verein?
Aufrufe: 36317 | Kommentare: 74 | Bewertungen: 78 | Erstellt:26.10.2011
ø 9.4
Dynamo  |Ultras  |
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
thojacko
26.10.2011 | 15:27 Uhr
11
0
thojacko : 
26.10.2011 | 15:27 Uhr
0
thojacko : 
Sehr schön, ein klarer 10er.
Eins allerdings - es heißt Südtribüne und NICHT Südkurve. Damit hatte allerdings auch Tom Bayer gestern ein Problem.

Trotzdem eine schöne und reflektierte Sicht der Dinge von der anderen Seite des Rasens.

Gruß, ein Borusse
11
Gotti1963
26.10.2011 | 15:31 Uhr
11
-1
Gotti1963 : 
26.10.2011 | 15:31 Uhr
-1
Gotti1963 : 
Ich finde diese Schilderung aus absolut erster Hand, sehr beeindruckend.
Und ich finde, du hast Dynamo ganz nebenbei auch einen echten Dienst erwiesen.
Es gibt sie eben auch, und sie sind die Mehrheit: Die echten Fußballfans aus Dresden! Schön dass du der klassisch "schweigenden Mehrheit" eine Stimme gegeben hast.
Von mir, der ich als gelernter Wessi schon immer mit den Dynamos aus Dresden sympathisiert habe, klare 10 P.
11
3er
26.10.2011 | 15:34 Uhr
3
0
3er : @thojacko
26.10.2011 | 15:34 Uhr
0
3er : @thojacko
Danke für den Hinweis... Hast natürlich recht, habs gleich geändert. Ist ja schon architektonisch keine Kurve...
3
grenzdebil
26.10.2011 | 15:47 Uhr
4
0
grenzdebil : 
26.10.2011 | 15:47 Uhr
0
grenzdebil : 
Es ist immer wieder bitter, wenn so ein paar Idioten den ganzen Verein runterziehen. Ich betrachte mich jetzt nicht wirklich als Dynamo-Fan (ich habe weder Dauerkarte noch Schal!), aber ich bin öfters im Harbigstadion. Ärger habe ich eher selten erlebt, allerdings würde ich auch nicht unbedingt ins Stadion gehen, wenn Hansa kommt oder Frankfurt.

Bittere, aber klasse geschriebene Geschichte.
4
Scandinavia
26.10.2011 | 15:55 Uhr
4
0
26.10.2011 | 15:55 Uhr
0
Ein interssanter Blog und eine gute Darstellung,trotzdem sollte man dafür sorgen, dass Vereine die wiederholte Auffälligkeiten aufweisen im Ultra-bereich keine Auswärtsfans mit bringe dürfen (gerne mal ein komplette Saison). Denn Sorry anders werden es diese Leute nie verstehen...
4
Darmstadt98er
26.10.2011 | 16:21 Uhr
7
0
26.10.2011 | 16:21 Uhr
0
Zunächst einmal: Super geschrieben-top! Das ist mal ein gutes Niveau, nicht wie so manch anderer "Blog".

Allerdings stört mich der letzte Satz ein wenig, da du hier meiner Meinung nach, was du die ganze Zeit vorher eig vermieden hast, Ultras und Idioten / Hools / Krawallsuchende etc. auf eine Stufe stellst, wie das in den Medien ja jeden tag der Fall ist.

Ich will jetzt nicht wieder mit der 0815-Erklärung ankommen, ich denke jeder kennt den Unterschied eigentlich!

Bezüglich der Pyros, die sicherlich auch den Ultras zuzuschreiben sind, gibt es momentan einfach den Wunsch nach Konfrontation mit dem DFB-Stichwort "Pyro legalisieren - Emotionen respektieren"...Aber klar, auf diesen Zug springen dann auch diese *****löcher auf, die das eigentliche Problem sind und das nicht nur bei euch, die gibt es leider bei jedem Verein mit so etwas ähnlichem wie einer aktiven Fanszene (also Hoffenheim eig nicht ;)). Wenn man es genau nimmt, ist deine Beschreibung des Typen hinter dir, eig auf alle diese Vollpfosten zutreffend-kein Hirn, aber ein Maul wie sonst was, außerdem noch außerordentlich gewaltbereit und der Fußball/das Spiel wird nur als Vorwand genutzt, um komplett die Sau rauszulassen, weil ihr beschissenes Leben so aussichtslos ist.

Ich kenne solche Kandiaten auch, aber gegen solche Leute kann man, da stimme ich dir vollkommen zu, im Prinzip gar nichts machen.

Fest steht aber, dass solche Fans wie du, ich, die "normalen" Ultras (obwohl dieser Begriff eig zu viele Interpretationsmöglichkeiten zulässt) und alle anderen, die sonst auch auswärts fahren, also eigentlich tief in der "Materie" stecken, das ausbaden müssen-seien es erhöhte Ticketpreise, leere Auswärtsblöcke oder was weiß ich.


Beim Schreiben dieser Zeilen wird mir selbst auch grade noch mal klar, wie sehr ich diese Affen hasse, die einfach nur eine Bühne, einen Vorwand für ihre Aggressionen suchen und meinen diesen im Fußball gefunden zu haben...

7
3er
26.10.2011 | 16:44 Uhr
8
-1
3er : @Darmstadt
26.10.2011 | 16:44 Uhr
-1
3er : @Darmstadt
Ich wollte mit dem Satz nicht Ultras in den falschen oder gleichen Topf werfen, nur ich habe das Gefühl, dass sie ihr eigenes Fantum über das Wohl des Vereins stellen, nur dann unterstützen sie den Verein nicht mehr zu 100 Prozent. Und wenn sie wissen, dass sie dem Verein schaden, dann sollen sie sich nicht als Ultras bezeichnen, denn dann ist es ihnen wichtiger Stimmung und ein wenig Feuerwerk zu machen...
8
TheKingKong
26.10.2011 | 17:34 Uhr
5
0
26.10.2011 | 17:34 Uhr
0
ganz starker blog! der verleiht dem ganzen spektakel eine andere dimension. Solche Blogs sind der Grund warum man zu Spox kommt, das Leben eines Fans darf hier auch mal im Mittelpunkt stehen, unzensiert.
Dein Schreibstil ist sehr flüssig und man meint du hast längere daran gearbeitet? Aufjedenfall finde es ziemlich klasse, das mal einer sagt, dass er auch als Dynamo Fan in der Kurve diese Dinge nicht gut heißen kann.
Was mich noch interessiert, vll empfindest du es als leidiges Thema, aber wenn man schon einen Fan hat, darf man wohl auch fragen: Stichwort Nazis bei Dynamo. Ich traue der Medienberichterstattung da nicht ganz, aber wenn ein diffenrenzierter Fan mir vll mehr Auskunft gäben könnte. Wäre ich durchaus dankbar!
5
Jekylla
26.10.2011 | 17:37 Uhr
4
0
Jekylla : Schal?
26.10.2011 | 17:37 Uhr
0
Jekylla : Schal?
Meinen Fan-Schal möchte ich weiterhin vorwiegend tragen, um meine Verbundenheit mit meinem Verein zu demonstrieren und ihn beim YNWA hochhalten zu können. Nicht, um mich zu vermummen oder zu verhindern, eklige Rauchschwaden einatmen zu müssen, die andere aus dem Bedürfnis nach südländischer Folklore neben mir abbrennen.

Mein Verständnis dafür ist seit langem aufgebraucht und meine "Fanrechte" interessieren diese Deppen nämlich auch nicht, ihre mich drum immer weniger.

Sehr gut geschrieben, dieses Gefühl dürften viele kennen, die schon in solchen Situationen waren. Es ist so vorhersehbar, wie das alles weitergeht. Aber eindeutig nicht mit Legalisierung.

@xxlhonk Guter Hinweis, danke ;)
4
xxlhonk
26.10.2011 | 17:41 Uhr
4
-2
xxlhonk : 
26.10.2011 | 17:41 Uhr
-2
xxlhonk : 
Stark!
Sehr sehr stark, auch weil sehr authentisch!
Super!
Wirklich.
Auch weil es das ganze Problem zeigt.
Dass ein paar wenige eine ganze Menge auch Stimmungsmässig aufheizen können und so schnell Mitläufer finden.
S entseteht quais ein Schneeballeffekt, den man dann kaum noch stoppen kann. Leider.
Denn das was da passiert ist dämlich.
Im wahrsten Wortsinne.
Und alles andere als cool oder hipp oder so.
Es ist einfach nur gefährlich und es ist, und das ist das entscheidende, verboten!
4
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
jakob1995
Artikel: BVB vs. FC Bayern München: Bundesliga JETZT im Liveticker 2:3
Süß wie Bayern Fans sich über bellingham aufregen :-G Robben musste damals a
04.12.2021, 20:18 Uhr - 1148 Kommentare
Kollo96
Artikel:
Fabianio was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?
04.12.2021, 20:17 Uhr - 9 Kommentare
hesitation
Artikel: NBA News: Daniel Theis auf dem Trade-Block bei den Houston Rockets? Mehrere Teams wohl interessiert
Boban und Powell Trash , DFS eher Wing /PF bleiben Kleber und KP. KP mit sei
04.12.2021, 20:13 Uhr - 23 Kommentare
hesitation
Artikel: NBA News: Mavs-Coach Jason Kidd unzufrieden mit ständigem Lamentieren von Luka Doncic
Denver bisher besser. Quote der Knicks is trash.
04.12.2021, 20:10 Uhr - 8 Kommentare
matondo
Artikel:
Der BAK war bis zur Quarantäne Tabellenführer. Aber wenn man das Verhältnis
04.12.2021, 20:00 Uhr - 1 Kommentare
Posey28
Artikel:
Ja typische Fanboy-Aussage halt, alles schönreden. Kennt man von euch
04.12.2021, 19:54 Uhr - 3 Kommentare
OB_S04
Artikel: St. Pauli vs. Schalke 04: 2. Bundesliga heute im Liveticker
Der fällt tatsächlich auf Grund der booster Impfung aus. Unfassbar
04.12.2021, 19:53 Uhr - 3 Kommentare
Anderl
Artikel: Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt Qualifying in Saudi-Arabien - Der Liveticker zum Nachlesen
Ja wegen der gelben Flagge im Training. Is ne enge Kiste. Verstappen wurde d
04.12.2021, 19:51 Uhr - 85 Kommentare
Habs93
Artikel: NBA News: Isaiah Hartenstein dunkt über LeBron James und bekommt Lob von Mitspielern
Hartenstein macht seine Sache wirklich sehr gut. Teilweise besser als Zubac.
04.12.2021, 19:35 Uhr - 3 Kommentare