Cookie-Einstellungen

Der Irre fliegt von der Zelle!

Von Maurice Kneisel/Marcus Hinselmann
Der Sieger des Matches John Cena vs. Randy Orton erhält einen WWE-Titelshot
© 2014 wwe, inc. all rights reserved

Hell in a Cell 2014 (Montagnacht ab 0.30 Uhr im User Talk) bietet auch in Abwesenheit von WWE World Heavyweight Champion Brock Lesnar eine attraktive Card. Im Mittelpunkt steht dabei das Match in der Zelle zwischen Dean Ambrose und Seth Rollins. Zudem geht es zwischen Randy Orton und John Cena um den Platz des Nummer-1-Herausforderers. Die SPOX-Tipps.

Intercontinental Champion Dolph Ziggler vs. Cesaro (2 out of 3 Falls Match)

Hinselmann: Wenn das mal kein Showstealer-Kandidat ist. Was die Beiden zusammen können, ist nicht erst seit Raw bekannt. Das Beste daran, dass der WWE Champ nicht im TV zu sehen ist, ist, dass die kleineren Titel endlich mal eine größere Bühne erhalten.

Zwar war die Fehde bislang nichts Besonderes, aber mit der Aussicht auf ein spannendes 2 out 3 Fall Match kann ich mich sogar damit abfinden. Verrückterweise tippe ich darauf, dass wir drei Falls sehen werden. Am Ende wird nach einem sehr guten Match Dolph Ziggler seinen Titel verteidigen.

Kneisel: Im Gegensatz zu dir war ich von dem Vorgeschmack bei Raw enttäuscht, da die Beiden nicht die beste Chemie im Ring hatten. Umso mehr hoffe ich, dass sie sich das Beste für den PPV aufgespart haben und dort die ein oder andere Schippe drauf legen.

Hauptsache, man stellt Cesaro wieder in den Ring, statt ihn am Kommentatorenpult für Langeweile sorgen zu lassen. Gibt man dem Match Zeit - was bei der Match-Stipulation logisch sein sollte, es in der WWE aber nur selten ist - dann sollte hier einiges geboten werden. Drei Falls wird's geben und Dolph Ziggler wird sich zwei davon sichern.

Brie Bella vs. Nikki Bella (Loser must become the winner's personal assistant)

Kneisel: Ich kann mich einfach nicht für die Bellas interessieren. Die Storyline war schwach und verläuft immer mehr im Sande, schauspielerisch ist vor allem Brie mies und wrestlerisch kann ich auf beide auch dankend verzichten. Nun treffen die Zwillinge "endlich" aufeinander und bekommen dafür merklich weniger TV-Zeit als noch vor einigen Wochen. Da aufgrund der Stipulation eh klar ist, dass Nikki gewinnt, kann das "Match" nicht mal mit Spannung punkten.

Hinselmann: Grundsätzlich stimme ich dir zwar zu, aber gerade bis zu den ersten Wochen nach Nikkis Turn war das Ganze doch sehr ansehnlich. Man hat es geschafft, den Bryan-Hype ein wenig auf Brie zu transportieren. Mittlerweile hat sich das natürlich vollkommen erledigt und anstatt einer intensiven Schwesternfehde bekommen wir ein belangloses Match mit einer Stipulation, welche uns in Zukunft nervige Backstage-Segmente einbringen dürfte. Gewinnen wird hier Nikki Bella.

United States Champion Sheamus vs. The Miz

Hinselmann: Der zweite kleine Titel, der durch die Abwesenheit Lesnars mehr im Mittelpunkt steht. Die Vorzeichen der US-Titel-Fehde sind im Vergleich zum IC-Pendant an sich deutlich unattraktiver, doch dies macht die höchst unterhaltsame Fehde wieder wett. In den vorherigen H2Hs habe ich mich noch negativ über die Rolle Sandows beschwert.

Diese Kritik teile ich mittlerweile kein bisschen mehr. Mizdow ist unfassbar unterhaltsam und färbt damit auch auf Miz ab. Für mich ist hier ganz eindeutig das Stunt Double der Star! Am Ende wird es auch Damien sein, der seinem Boss The Miz zum Titelgewinn verhilft.

Kneisel: Die meiner Meinung nach um Längen besser gebookte und unterhaltsamere Midcard-Titel-Fehde. Damien überstrahlt alles, an sich würde eine reine Mizdow-Cam am Ringrand mehr als ausreichen. Zum ersten Mal seit seinem vermurksten Cash-in hat man das Gefühl, dass aus dem Kerl doch noch etwas werden kann.

Über kurz oder lang wird Miz aufgrund der immer weiter steigenden Popularität seines Stunt Doubles gegen dieses turnen und Damien hoffentlich als US Champ aus der Fehde hervorgehen. Damit kann man sich aber gerne noch Zeit lassen. Vorher muss Miz eh Sheamus entthronen - doch das geschieht noch nicht am Sonntag.

Divas Champion AJ Lee vs. Paige

Kneisel: Die nächste Runde AJ vs. Paige und ich tippe auf den nächsten Titelwechsel. Man wird den Faktor Alicia nutzen, um den Gürtel einmal mehr zur Britin wechseln und Miss Lee ihren Freundinnenmangel zum Verhängnis werden zu lassen. Ein logischer nächster Schritt wäre, ihr doch noch jemanden zur Seite zu stellen, idealerweise eine Diva, die keiner auf dem Zettel hat.

Doch wer soll das werden? Die einzig sinnvolle Wahl wäre Kaitlyn, die im Zweifel aber nicht zurückkehrt. Ich bin gespannt, wie - falls überhaupt - die WWE dieses Problem löst und hoffe auf ein weiteres Match zwischen meiner Favoritin und der frisch gebackenen Total Diva.

Hinselmann: Hier vertrete ich eine komplett andere Meinung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Paige den Titel wieder zurückgewinnen wird. AJ Lee wird hier verteidigen und sich (leider) eine neue Gegnerin suchen. Für Paige und Alicia sind in Zukunft belanglose Total Diva Tag-Matches auf der Tagesordnung. Sehr schade!

Bisher haben mich die diversen Aufeinandertreffen der beiden zwar nicht vom Stuhl gerissen, aber durch ständige neue Entwicklungen in der Fehde ist sie trotz ihrer Langlebigkeit weiterhin sehr ansehnlich und interessant. Ich rechne mit einem starken Match und einem Shining Wizard zur Beendigung einer Fehde, die mit meinen beiden liebsten Diven besetzt war.

Big Show vs. Rusev

Hinselmann: Mittlerweile ist es wirklich nichts Besonderes mehr, diese Patriotismus-Nummer nervt tierisch. Aber allem Anschein nach zieht es bei den Amerikanern nach wie vor. Nachdem Mark Henry gescheitert ist, darf es nun also Big Show versuchen. Mein Gefühl sagt mir, dass Show Rusevs Run zerstören darf.

Glücklicherweise spricht aber jegliche Logik gegen diesen Schritt. Ich bin zwar kein Freund von Rusev, aber Big Show darf diesen dominanten Aufbau nicht beenden. Deswegen hoffe und tippe ich auf Rusev. Außerdem hat mich letzterer daran erinnert, wie unglaublich unterhaltsam doch The Rock ist.

Kneisel: Mich hat Rusevs Aufbau bislang unterhalten, da ich ihn von Woche zu Woche besser finde. Der böse Bulg... Russe ist explosiv, ein grundsolider Worker und entwickelt zudem mimisch und am Mikro allmählich seinen eigenen Stil. Das Problem ist nur, dass Big Show ein katastrophaler Gegner ist.

Ob es nun an Paul Wight liegt oder, wovon ich eher ausgehe, an den Verantwortlichen, die den Hünen einfach nicht schwach aussehen lassen wollen, aber Show zerstört seine Gegner nach wie vor selbst dann, wenn er das Match verliert. Entsprechend wird Rusev zwar gewinnen, sich am Ende aber ähnlich wenig wie der Sieger anfühlen wie seinerzeit Bray Wyatt nach dem Sieg gegen Cena.

WWE Tag Team Champions Gold & Stardust vs. The Usos

Kneisel: Cody und Dustin wissen weiterhin Woche für Woche zu begeistern. Der neue, düstere Goldust spielt seine Rolle fantastisch und Stardust beweist jedes Mal aufs Neue, wie perfekt er sein Gimmick lebt.

Bei den Usos hat sich hingegen auch im letzten Monat leider nichts getan, Dreier-Tag-Matches mit Sheamus, der offensichtlich null zu ihnen passt, helfen leider auch nicht. Ich setze auf das Team, das derzeit merklich mehr over ist: Gold & Stardust verteidigen.

Hinselmann: Definitiv sind Goldust & Stardust um einiges unterhaltsamer als die immer gleichen Usos. Aufgrund der wenigen On-Air Time ist es für mich jedoch schwierig, großen Gefallen an den beiden zu finden. Sicherlich könnten die Halbbrüder die Tag Team-Divison beleben, jedoch scheint daran keiner der Offiziellen Interesse zu haben, denn ansonsten hätte man aus ihrem Heel Turn viel mehr rausgeholt. Die Irrelevanz der WWE Tag Team Division - Now. Then. Forever.... schade.

Seite 1: Sheamus vs. The Miz, Big Show vs. Rusev und Ziggler vs. Cesaro

Seite 2: Cena vs. Orton und Ambrose vs. Rollins

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung