Cookie-Einstellungen
Tennis

Kerber verpasst ersten Turniersieg 2017

Angelique Kerber in Monterry ihren ersten Titel 2017
© getty

Angelique Kerber hat im mexikanischen Monterrey ihren ersten Turniersieg 2017 verpasst. Die Weltranglisten-Erste unterlag der Russin Anastasia Pavlyuchenkova mit 4:6, 6:2 und 1:6.

Angelique Kerber muss weiter auf ihren ersten Turniersieg 2017 warten. Die Nummer eins der Welt unterlag im Endspiel von Monterrey Anastasia Pavlyuchenkova mit 4:6, 6:2 und 1:6. Für die 25-jährige Moskauerin ist dies der neunte Titel auf der WTA-Tour.

Die Russin signalisierte vom ersten Punkt an, dass sie keine gesteigerte Lust auf längere Ballwechsel hatte. Dementsprechend offensiv legte es Pavlyuchenkova auch an, erstaunliche Gewinnschläge wechselten sich mit beinahe noch erstaunlicheren Fehlern ab. Bis zum 5:4 für die Außenseiterin blieb dennoch alles in der Reihe, dann leistete sich die Weltranglisten-Erste als Aufschlägerin einen Doppel- und zwei leichte Fehler, gab den ersten Satz mit 4:6 ab.

Ständig drehendes Momentum

Bereits 2013 waren sich Kerber und Pavlyuchenkova in Monterrey im Endspiel gegenüber gestanden, die Russin hatte damals nach drei Sätzen das bessere Ende für sich. Im zweiten Akt war es die Deutsche, die sich unter gütiger Mithilfe von Pavlyuchenkova den ersten Vorteil zum 2:1 holte. Den nächsten Nadelstich setzte Kerber zum 5:2, die Russin zerhackte nach dem Doppelfehler zum Break ihren Schläger, schaffte in Satz zwei kein Comeback mehr.

In der Entscheidung legte dann wieder Pavlyuchenkova vor, holte sich gleich den ersten Aufschlag Kerbers zur 2:0-Führung. Das nächste Break holte sich die Russin mit einem krachenden Rückhand-Return, den Kerber nicht ins Feld spielen konnte. Kerber verkürzte zwar noch einmal auf 1:5, beim ersten Matchball gönnte sich Pavlyuchenkova noch einen Doppelfahler, den zweiten setzte Kerber nach 1:55 mit der Rückhand ins Aus.

Das WTA-Turnier in Monterrey im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung