Tennis

Kein Davis-Cup-Duell mit Djokovic

Rafael Nadal
© GEPA

Rafael Nadal steht für das Davis-Cup-Viertelfinale in Serbien nicht zur Verfügung. Der Spanier will sich auf die Sandplatzsaison konzentrieren.

Wer sich bereits auf ein Davis-Cup-Duell zwischen Rafael Nadal und Novak Djokovic gefreut hat, der wird enttäuscht sein. Denn Nadal hat für das Viertelfinale zwischen Serbien und Spanien in Belgrad (7. bis 9. April) abgesagt. Die Partie wird in der Halle auf einem Hartplatz ausgetragen. Nadal hatte nach der Finalteilnahme bei den Australian Open auch für das Erstrundenmatch in Kroatien abgesagt.

Nur eine Einzel-Niederlage im Davis Cup

"Zu spielen wäre nicht die beste Vorbereitung auf die Sandplatzsaison, die jedes Jahr sehr wichtig für mich ist. Nach Acapulco spiele in Indian Wells und Miami. Dann habe ich zwei Wochen, um mich auf den wichtigsten Teil der Saison vorzubereiten. Alle Turniere, die ich spiele, sind wichtig, aber es ist klar, dass Monte Carlo und Roland Garros umso wichtiger sind", sagte Nadal beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Acapulco. Der Spanier hat im Davis Cup nur eines seiner 23. Einzel verloren, als 17-Jähriger bei seiner Einzelpremiere gegen Jiri Novak.

Novak Djokovic gegen Rafael Nadal. Kein Duell gab es öfter im Herrentennis. Der Serbe und der Spanier kreuzten bislang 49-mal die Schläger. Djokovic führt im Head-to-head mit 26:23. Das Warten auf den 50. Vergleich zwischen dem "Djoker" und "Rafa" dauert nun schon einige Zeit. Und auch in Acapulco wurde es nichts. Das letzte Mal trafen die beiden im Viertelfinale beim Sandplatzturnier in Rom im Mai 2016 aufeinander. In Indian Wells und Miami sind nun die nächsten Chancen auf die magische 50.

So lief die Davis-Cup-Saison 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung