-->
Cookie-Einstellungen
Tennis

Kein Start in Abu Dhabi: Wawrinka und Raonic müssen Comeback verschieben

Von Maximilian Kisanyik
Milos Raonic sagt Start in Abu Dhabi ab
© getty

Das Comeback von Stan Wawrinka muss nicht etwas auf sich warten lassen. Zusammen mit Milos Raonic muss der Schweizer seinen Start bei den Mubadala World Tennis Championships in Abu Dhabi absagen.

Keine guten Nachrichten für das Vorbereitungsturnier in Abu Dhabi. Zwei Stars müssen ihren Start in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate absagen. Zum einen wird der Schweizer Stan Wawrinka nach seiner Verletzungspause nicht rechtzeitig fit werden.

Die Nummer neun der Welt befindet sich nach einer Knieoperation immer noch in der Aufbauphase. "Ich muss leider bekanntgeben, dass ich in Abu Dhabi nicht dabei sein kann und ich nicht auf diesem Level mithalten kann. Zusammen mit meinem Team werde ich daran arbeiten, dass ich rechtzeitig zu den Australian Open fit werde", erklärte Wawrinka.

Auch der Kanadier Milos Raonic wird nicht in Abu Dhabi aufschlagen können. Verletzungen am Handgelenk und der Wade setzten den Aufschlagriesen in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 außer Kraft und kosten ihn nun auch einen Teil der Vorbereitung. "Ich bin traurig, dass ich nicht vor dem tollen Publikum der Mubadala World Tennis Championships in Abu Dhabi spielen kann. Ich muss meinem Körper noch etwas Ruhe geben und geduldig sein", so Raonic gegenüber der Presse.

Comeback von Djokovic

Der 26-Jährige wird am Donnerstag in Melbourne auf einer Pressekonferenz über seinen gesundheitlichen Zustand Stellung nehmen. Dabei wird wahrscheinlich auch der Turnierplan des Kanadiers zu Jahresbeginn bekannt gegeben werden.

Als Ersatz in Abu Dhabi werden Kevin Anderson und Andrey Rublev an den Start gehen. Zudem werden Rafael Nadal, Pablo Carreno Busta und Dominic Thiem mit von der Partie sein. Novak Djokovic wird aller Voraussicht nach auch sein Comeback nach einem halben Jahr Pause geben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung