Cookie-Einstellungen
NHL

NHL: Leon Draisaitl nach drittem NHL-Hattrick "einigermaßen stolz"

SID
Leon Draisaitl wurde zum MVP ernannt.
© getty

Dritter Karriere-Hattrick für Leon Draisaitl: Mit einer Gala-Vorstellung hat der Vorjahres-MVP von den Edmonton Oilers das nächste Duell gegen Rookie Tim Stützle und Lieblingsgegner Ottawa Senators entschieden.
 

Auch nach seinem dritten Hattrick in der besten Eishockey-Liga der Welt dachte Leon Draisaitl überhaupt nicht daran, abzuheben. "Ich habe nicht als kleines Kind mit dem Eishockey angefangen, um die meisten Hattricks zu schießen", stellte der Stürmer der Edmonton Oilers klar. Deutschlands Sportler des Jahres fasste seine erneute Gala-Vorstellung lieber gewohnt nüchtern zusammen: "Heute hatten wir ein bisschen Scheibenglück und haben dazu noch als Reihe gut gespielt. Dann entsteht so eine Nacht."

Fast im Alleingang hatte der deutsche Superstar für den 7:1-Sieg gegen den Rookie Tim Stützle und die Ottawa Senators gesorgt. Das sei "etwas Schönes, und ich bin auch einigermaßen stolz darauf", gab Draisaitl mit einem Grinsen zu. Stolz durfte der gebürtige Kölner auf seinen nächsten "kleinen" Meilenstein auch sein. Drei Hattricks in der NHL hat kein anderer deutscher Spieler vorzuweisen.

Für seine erneut starke Leistung, die Draisaitl mit zwei weiteren Assists im heimischen Rogers Place garnierte, hatte er eine simple Theorie. "An manchen Abenden läuft es einfach geschmeidiger als an anderen", sagte der 25-Jährige.

NHL: Stützle auf den Spuren von Draisaitl

Während Draisaitl fast schon im gewohnten Stil Woche für Woche Außergewöhnliches leistet, schickt sich beim Gegner aus Ottawa Shootingstar Stützle an, in seine Fußstapfen zu treten: Mit 15 Punkten in seinen ersten 26 NHL-Spielen liegt der gebürtige Viersener in der Scorerliste der Liga-Neulinge hinter dem vier Jahre älteren Russen Kirill Kaprisow (Minnesota Wild/20) auf Platz zwei. Draisaitl hatte zu diesem Zeitpunkt seiner Karriere lediglich sechs Punkte verbucht.

Trotzdem hat es der zum wertvollsten Spieler (MVP) der Vorsaison gewählte Draisaitl bekanntermaßen an die Weltspitze geschafft. Mit seinen fünf Punkten gegen die Senators verbesserte er sich in der Scorerliste der NHL auf Rang zwei. Mit 14 Toren und 28 Assists liegt er sechs Punkte hinter seinem führenden Teamkollegen Connor McDavid (16+32).

"Er ist so ein starker Spieler. Er hält den Puck, er setzt seinen Körper gut ein, Vorhand, Rückhand, es scheint für ihn keinen Unterschied zu machen", sagte Oilers-Coach Dave Tippett nach dem dritten Sieg in Folge über Draisaitl: "Er hat so viel Ausgeglichenheit in engen Situationen. Er ist ein Elitespieler."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung