-->
Cookie-Einstellungen
NHL

NHL: Titelverteidiger St. Louis scheitert in erster Playoff-Runde gegen Vancouver

SID
Die St. Louis Blues sind in den Playoffs ausgeschieden.

Titelverteidiger St. Louis Blues ist in den Playoffs der NHL sensationell bereits in der ersten Runde gescheitert. Der Stanley-Cup-Sieger unterlag den Vancouver Canucks in Edmonton mit 2:6 und verlor die Best-of-Seven-Serie mit 2:4.

In der regulären Saison waren die Blues noch das beste Team im Westen, während sich die Canucks mit viel Mühe in die Playoffs retteten.

Die Kanadier gewannen erstmals seit ihrem Finaleinzug im Jahr 2011 wieder eine Play-off-Runde und treffen nun auf die Las Vegas Golden Knights. Im Parallelspiel in Toronto beendeten die Philadelphia Flyers ihre acht Jahre andauernde Playoff-Durststrecke.

Der Meister von 1974 und 1975 bezwang die Montreal Canadiens in Spiel sechs mit 3:2 und entschied die Serie mit 4:2 für sich. Erstmals seit 2012 stehen die Flyers wieder in der zweiten Runde und treffen dort auf die New York Islanders um die deutschen Nationalspieler Thomas Greiss und Tom Kühnhackl.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung