-->
Cookie-Einstellungen
NHL

NHL: Große Sorgen um Philipp Grubauer - Colorado Avalanche verliert Auftakt

SID
Grubauer musste bei der Niederlage gegen Dallas verletzt raus.
© imago images / Icon SMI

Nationaltorhüter Philipp Grubauer von der Colorado Avalanche hat sich im ersten Viertelfinalspiel verletzt und wird seinen Klub in den NHL-Play-offs wohl erst einmal fehlen. Beim 3:5 gegen die Dallas Stars zog sich der Rosenheimer eine Blessur am linken Bein zu, Grubauer musste auf dem Weg in die Kabine gestützt werden.

Anfang der zweiten Drittels wehrte Grubauer beim Stand von 1:3 einen Schuss ab und blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht regungslos auf dem Eis liegen. Erst nach einigen Minuten war der 28-Jährige wieder auf den Beinen. Eine Diagnose gibt es noch nicht.

"Die Zeit wird zeigen, wie lange er ausfällt. Ich habe im Moment keine Ahnung, aber ich gehe nicht davon aus, dass er morgen auf dem Eis stehen wird", sagte Avalanche-Trainer Jared Bednar: "Hoffentlich ist er so schnell wie möglich wieder fit."

Colorado tritt am Montag zum zweiten Spiel gegen Dallas an. Der Tscheche Pavel Francouz (30) wird nach derzeitigem Stand an Grubauers Stelle beginnen, auf der Bank Michael Hutchinson (30) aus Kanada Platz nehmen.

Vier Siege sind in der Best-of-seven-Serie zum Weiterkommen nötig. Die Stars und die Avalanche waren in der vergangenen Saison jeweils im siebten Spiel des Viertelfinales ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung