NHL

NHL: Vierte Oilers-Pleite in Serie - Draisaitl-Scorerpunkt nicht genug

SID
Für Leon Draisaitl und die Oilers läuft es aktuell nicht gut.
© getty

Leon Draisaitl und seine Edmonton Oilers haben in der NHL die vierte Niederlage nacheinander kassiert. Im kanadischen Duell gegen die Toronto Maple Leafs verlor Edmonton mit 1:4, der deutsche Nationalspieler Draisaitl legte das zwischenzeitliche 1:2 durch Alex Chiasson (47.) auf.

Für den gebürtigen Kölner war es der 56. Scorerpunkt - nur sein Teamkollege Connor McDavid (57) weist eine bessere Statistik auf.

Dominik Kahun gewann mit den Pittsburgh Penguins 5:4 nach Penaltyschießen gegen die Los Angeles Kings, blieb dabei aber ohne Scorerpunkt.

Sein Teamkollege Bryan Rust überragte mit zwei Toren und einer Vorlage - er verwandelte letztlich auch den entscheidenden Penalty.

Torhüter Thomas Greiss saß beim 3:2 nach Verlängerung seiner New York Islanders gegen die Buffalo Sabres auf der Bank. Tobias Rieder verlor mit den Calgary Flames 0:4 gegen die Carolina Hurricanes.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung