NHL

NHL: Draisaitl verliert mit den Oilers knapp bei Meister St. Louis

SID
Legte seinen 37. Assist auf: NHL-Star Leon Draisaitl.
© getty

Die Edmonton Oilers um Nationalspieler Leon Draisaitl haben in der NHL eine knappe 1:2-Niederlage bei Stanley-Cup-Sieger St. Louis Blues hinnehmen müssen. In einer hektischen Schlussphase trafen die Gäste aus Edmonton nur das Aluminium und verpassten so den Ausgleich sowie eine mögliche Verlängerung.

Draisaitl legte knapp zwei Minuten vor dem Ende mit seinem insgesamt 37. Assist zumindest den Anschlusstreffer durch James Neal auf.

Goalie Mikko Koskinen hatte seine Mannschaft mit insgesamt 42 Paraden im Spiel gehalten, doch im Angriff blieben die Oilers unter ihrem Möglichkeiten. "Koskinen war überragend. Wir hätten uns einfach bessere Chancen erarbeiten müssen", sagte Trainer Dave Tippett. Die Oilers, die fünf der vergangenen sechs Partien verloren, bestreiten vor Weihnachten noch drei Spiele.

Ohne Philipp Grubauer im Tor feierten die Colorado Avalanche einen 4:1-Erfolg gegen die Chicago Blackhawks. Pavel Francouz erhielt den Vorzug vor Grubauer, der nach einer Verletzungspause bei seinem Comeback vor zwei Tagen ein 2:5 bei den Blues kassiert hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung