NHL

Canucks-Star Granlund unters Messer

SID
Markus Grandlund spielt eine sehr gute Saison

Die Vancouver Canucks müssen bis auf weiteres ohne Markus Granlund auskommen: Der Shootingstar muss operiert werden.

Das teilte das Team zum Wochenbeginn mit. Demnach unterzieht sich der 23-Jährige jetzt einer Operation am Handgelenk, nachdem er mit 19 Toren und 13 Assists in 69 Spielen persönliche Bestwerte aufgestellt hatte.

Erlebe die NHL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"So jemanden zu verlieren, das ist hart für uns", gab All-Star Bo Horvat laut der Province offen zu. "Er war ein großer Bestandteil unseres Teams und hatte ein ziemlich beeindruckendes Jahr. Das Handgelenk hat ihm das ganze Jahr über Probleme bereitet, dass er sich da durchgekämpft hat, ist beeindruckend."

Noch am Sonntag verzeichnete Granlund zehn Torschüsse, Horvat fuhr fort: "Ich habe nach dem Edmonton-Spiel mit ihm gesprochen und gesagt: 'Zumindest gehst du mit wehenden Fahnen.' Er hatte so viele Torschüsse und hat versucht, seinen 20. Treffer zu erzielen. Mehr kann man nicht verlangen. Er ist ein Profi, seine Leistungen und seine Entwicklung in diesem Jahr sprechen für sich."

Alle NHL-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung