Cookie-Einstellungen
NHL

Penguins verlieren "Schlacht von Pennsylvania"

Von SPOX
Zwischen den Pittsburgh Penguins und den Philadelphia Flyers flogen gehörig die Fäuste
© Getty

Die Pittsburgh Penguins haben zum zweiten Mal in dieser Saison die "Schlacht von Pennsylvania" gegen die Philadelphia Flyers verloren. Die Chicago Blackhawks bekommen eine böse Packung und Jochen Hecht und die Buffalo Sabres verlieren in Overtime.

Pittsburgh Penguins - Philadelphia Flyers 2:3

Schon zum dritten Mal in diesem Monat standen sich die Erzfeinde gegenüber, um die so genannte "Schlacht von Pennsylvania" auszufechten. Und es bleibt dabei, dass keine Heimmannschaft diese Schlacht gewinnen kann. Sieg der Flyers in Pittsburgh, Sieg der Pens in Philly, und jetzt wieder Sieg der Flyers in Pittsburgh.

"Das ist natürlich frustrierend", sagte Pens-Star Sidney Crosby, der einen Assist zum 2:3-Anschlusstreffer beigesteuert hat, der jedoch zu spät kam. Claude Giroux war Garant des Flyers-Sieges. Er traf doppelt.

Turbulent war die Anfangsphase, als es in den ersten zweieinhalb Minuten schon zwei Schlägereien, jede Menge zusätzlichen Zündstoff und neun Strafen gab - eine echte Schlacht eben.

Chicago Blackhawks - Edmonton Oilers 4:7

Ein rabenschwarzer Tag für die Goalies der Blackhawks. Marty Turco ging nach nur einem Drittel vom Eis, in dem er vier Tore, drei davon in gut einer Minute, kassiert hatte. Sein Backup Corey Crawford kam in der restlichen Spielzeit auf drei Gegentore bei nur sieben Saves - verheerende Zahlen.

Die Oilers beendeten mit dem Kantersieg eine Serie von sechs Pleiten in Folge. Seit den beiden Erfolgen zum Saisonauftakt hatte Edmonton kein Spiel mehr gewonnen.

Atlanta Thrashers - Buffalo Sabres 4:3 OT

Dustin Byfuglien war der Mann, der den Sabres in der Overtime den entscheidenden Schlag versetzte. Er überwand nach 4:31 Minuten der Verlängerung Goalie Ryan Miller zum 4:3-Endstand.

Für die Sabres, bei denen Jochen Hecht 16:28 Minuten auf dem Eis stand, war das Spiel eigentlich schon nach regulärer Spielzeit verloren, doch acht Sekunden vor der Schlusssirene erzielte Derek Roy den kaum noch für möglich gehaltenen Ausgleich.

Die übrigen Spiele im Überblick:

New York Islanders - Montreal Canadiens 1:3

New York Rangers - Carolina Hurricanes  3:4

Anaheim Ducks - New Jersey Devils 1:2

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung