Cookie-Einstellungen
NHL

Flyers-Coach nach Pleite stinksauer

Von SPOX
Die Tore für die Blue Jackets gegen die Flyers erzielten Kyle Wilson und Derick Brassard
© Getty

Die Los Angeles Kings haben ihre Erfolgsserie auch bei den Minnesota Wild fortgesetzt. Die Montreal Canadiens haben in Overtime gewonnen und die Philadelphia Flyers auf ganzer Linie enttäuscht.

Nach dem 3:2-Sieg bei den Minnesota Wild sind die Los Angeles Kings mit 12 Punkten das zweitbeste Team der NHL hinter den ungeschlagenen Nashville Predators. Michal Handzus verwandelte den entscheidenden Penalty, nachdem es nach regulärer Spielzeit 2:2 gestanden hatte.

Beim 3:2 der Montreal Canadiens gegen die Phoenix Coyotes glänzte die erste Sturmreihe der Kanadier. In der regulären Spielzeit trafen Tomas Plekanec und Mike Cammalleri. In der Overtime erzielte dann Andrei Kostitsyn den entscheidenden dritten Treffer.

Im dritten Spiel des Tages verloren die Philadelphia Flyers bei den Columbus Blue Jackets mit 1:2 und machten damit ihren Coach stinksauer.

"Das ist komplett frustrierend. Wir haben exakt das bekommen, was wir verdient haben. Wenn man nicht mit Energie und Emotion spielt, dann verliert man jedes Spiel", meckerte Peter Laviolette.

NHL: Nashville Predators weiter auf Erfolgskurs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung