Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Kansas City Chiefs verwenden Franchise Tag für Orlando Brown

Von SPOX
Orlando Brown erhält von den Chiefs den Franchise Tag.

Die Kansas City Chiefs haben wenig überraschend ihren Franchise Tag vergeben: Offensive Tackle Orlando Brown, der in der vergangenen Offseason via Trade aus Baltimore nach Kansas City gekommen war, wird wie erwartet kein Free Agent.

Der Preis für den Franchise Tag bei Offensive Linemen wird sich in diesem Jahr auf rund 16,5 Millionen Dollar belaufen.

In Browns Fall ist allerdings davon auszugehen, dass die Chiefs den Tag eher als Platzhalter verstehen: Der Tag garantiert in erster Linie, dass Brown in der kommenden Woche, wenn das neue Liga-Jahr beginnt, kein Free Agent wird.

Beide Seiten haben jetzt bis zum 15. Juli Zeit, um einen langfristigen Deal auszuhandeln, welcher dann den Tag ersetzen würde. Sollten Brown und die Chiefs bis zu dieser Deadline keine Einigung erzielen, könnte der Offensive Tackle die kommende Saison nur unter dem Tag bestreiten - und würde anschließend abermals Free Agent werden.

Aus Chiefs-Perspektive ist zudem erwähnenswert, dass Safety Tyrann Mathieu, dessen Vertrag ebenfalls ausläuft, somit höchstwahrscheinlich auf den Markt kommen wird. Brown ist der erste Spieler in diesem Jahr, der den Tag erhält. Teams haben noch bis zum Nachmittag des 8. März - 22 Uhr deutscher Zeit -, um einen Tag zu vergeben.

Weitere Kandidaten, um bis zur Deadline den Tag zu erhalten, sind unter anderem Packers-Receiver Davante Adams, Bucs-Receiver Chris Godwin, Bengals-Safety Jessie Bates, Cowboys-Tight-End Dalton Schultz und Chargers-Receiver Mike Williams.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung