Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Predictions Week 12: Prognosen, Vorhersagen und Tipps zu allen Week-12-Spielen

Mac Jones und die New England Patriots treffen in Woche 12 auf die Tennessee Titans.

Miami Dolphins (4-7) - Carolina Panthers (5-6) (So., 19 Uhr)

Die Dolphins haben ihre letzten drei Spiele in Serie gewonnen. Was noch vor rund einem Monat hoffnungslos aussah, ist seither deutlich stabiler geworden. Das gilt für beide Seiten des Balls - die Defense sah zuletzt wieder konsequenter und überzeugender aus, die Offense zeigte mehr Fantasie und einen klareren Plan.

Die Panthers auf der anderen Seite sind schwer berechenbar dieser Tage. Nach dem Kantersieg in der Wüste folgte eine Niederlage gegen Washington. Cam Newton ist wieder der Starter, glänzt aber eigentlich nur in der Red Zone - das allein ist schon viel Wert, doch da muss man erstmal hinkommen. Letztlich sind beide Teams Wundertüten. Beide Defenses können über sich hinauswachsen, beide Offenses zeigten gewisse Ansätze, verfügen aber über QBs, denen man nicht trauen kann. Am Ende tippe ich aber dennoch auf Carolina, weil sie zuletzt auch deshalb verloren, weil der QB (Taylor Heinicke) groß aufspielte - Tua Tagovailoa traue ich das nicht in dem Maße zu.

Tipp: Dolphins vs. Panthers 20:22

New England Patriots (7-4) - Tennessee Titans (8-3) (So., 19 Uhr)

Wer hätte vor der Saison gedacht, dass wir nach Thanksgiving in Foxborough ein Spiel um die Spitzenposition der AFC erleben würden? Dieser Autor jedenfalls nicht. Und doch trifft hier die aktuelle Nummer 1 auf die aktuelle Nummer 3 der AFC-Setzliste. Und das liegt hauptsächlich daran, dass die Patriots defensiv ihr Gesicht gefunden haben und offensiv immer mehr Selbstvertrauen sammeln. Die Offensive Line hat mit der Rückkehr von Right Tackle Trent Brown einen enormen Schub bekommen und nicht nur das Run Game befeuert.

Die Titans wiederum beendeten zuletzt ihre sechs Spiele andauernde Siegesserie auf schockierende Art und Weise - mit einer Pleite gegen die Texans! Dieser Leistungsabfall allerdings ist realistisch betrachtet nicht ganz überraschend erfolgt, deutete sich die abfallende Form doch schon beim knappen Erfolg über die Saints in Woche 10 bereits an. Und so allmählich brechen dem Team diverse Leistungsträger weg. Gegen die Patriots werden mit Sicherheit Julio Jones, Bud Dupree und wohl weiterhin David Long fehlen. Abgesehen davon wird Derrick Henry weiter schmerzlich vermisst, was besonders gegen New England wehtut, denn das Run Game ist weiterhin die Achillesferse dieser sonst so imposant aufspielenden Defense. Die Form der Patriots gepaart mit den Personalsorgen der Gäste spricht hier für einen Heimsieg.

Tipp: Patriots vs. Titans 27:20

New York Giants (3-7) - Philadelphia Eagles (5-6) (So., 19 Uhr)

Der offensive Auftritt der Giants in Tampa am Montag war schlicht katastrophal. Entsprechend kam die Entlassung von Offensive Coordinator Jason Garrett wenig überraschend. Die Frage ist nun, was der Wechsel zu Play-Caller Freddie Kitchens gerade auf die Schnelle bewirken wird. Die Probleme waren einfach zu gravierend, dass es nur an Garrett gelegen haben könnte. Die O-Line war wieder ein Problem, die Plays wirkten chaotisch und Daniel Jones machte unter Druck zu viele Fehler.

Die Eagles wiederum zeigten zuletzt eine aufstrebende Form und brachten die PS, die sie eigentlich haben, auch auf die Straße. Das galt besonders für Quarterback Jalen Hurts, der mit seinen Läufen für zusätzliche Gefahr sorgte, was auch gegen die Giants funktionieren könnte, die vor allem in der Mitte stark sind. Die Tendenz geht hier klar zu einem Auswärtssieg, denn Philly ist gerade einfach besser drauf.

Tipp: Giants vs. Eagles 17:21

Jacksonville Jaguars (2-8) - Atlanta Falcons (4-6) (So., 19 Uhr)

Stichwort Wundertüten. Vor drei Wochen noch schockten die Jaguars die Footballwelt mit einem Erfolg über die Buffalo Bills. Zuletzt bekam die Truppe von Urban Meyer gegen die 49ers jedoch bis spät im Spiel keinen Fuß auf die Erde und wurde förmlich überrannt. Die große Frage daher: Kommt da jetzt noch was oder lässt man die Saison nun auslaufen?

Die Falcons wiederum kassierten zuletzt einen Shutout gegen New England und jeder der drei eingesetzten Quarterbacks warf mindestens eine Interception. Man muss natürlich erwähnen, dass sie allesamt mächtig unter Beschuss standen, doch die zahlreichen Fehler waren schon erschreckend. Für den kommenden Sonntag bleibt die Personallage wohl weiterhin angeschlagen, weshalb zu befürchten ist, dass hier weiterhin Magerkost serviert werden wird. Diese allerdings bekommt man von Jacksonville auch regelmäßig. Das Spiel ist völlig offen und wird von der Tagesform entschieden.

Tipp: Jaguars vs. Falcons 19:20

Houston Texans (2-8) - New York Jets (2-8) (So., 19 Uhr)

Wer ist heiß auf ein Duell zweier 2-8-Teams? Auch wenn jetzt keiner "hier" geschrien hat, sollte man diese Partie nicht direkt abschreiben, denn gerade die Texans unterstrichen mit ihrem Erfolg bei den Titans, dass sie mit Tyrod Taylor als Quarterback durchaus respektabel auftreten können. Dass das gegen das bislang beste Team der Conference gelang, ist selbstredend schockierend, aber es macht Hoffnung.

Die Jets wiederum bekommen Quarterback Zach Wilson zurück - er hat den Belastungstest Anfang der Woche bestanden und wird wieder starten. Das allerdings könnte auch damit zusammenhängen, dass der ungeimpfte Joe Flacco auf der Covid-IR gelandet ist. Dort leistet ihm Mike White, der andere noch verfügbare QB des Teams, Gesellschaft. Was das nun für die Jets-Offense bedeutet, ist fraglich. Mit Wilson sah sie bislang noch nicht gut aus wie mit seinen Backups. Aber gegen die Texans sollte doch zumindest eine ansprechende Leistung zu erwarten sein.

Tipp: Texans vs. Jets 25:20

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung