Cookie-Einstellungen
Suche...

NFL - Fantasy Tipps für Week 5: Captain Kirk weiter hoch im Kurs

 
Captain Kirk steht aus Fantasy-Sicht weiter hoch im Kurs. Clevelands Top-Receiver dagegen sollte eher auf die Bank. Die SPOX-Fantasy-Tipps für Woche 5.
© getty
Captain Kirk steht aus Fantasy-Sicht weiter hoch im Kurs. Clevelands Top-Receiver dagegen sollte eher auf die Bank. Die SPOX-Fantasy-Tipps für Woche 5.
Quarterbacks, STARTS - JOE BURROW, Bengals (vs. Packers): Die Packers sind zwar ein schwerer Gegner, doch sie müssen auf Top-Cornerback Jaire Alexander verzichten, was die komplette Secondary schwächt. Burrow dürfte das gefallen.
© getty
Quarterbacks, STARTS - JOE BURROW, Bengals (vs. Packers): Die Packers sind zwar ein schwerer Gegner, doch sie müssen auf Top-Cornerback Jaire Alexander verzichten, was die komplette Secondary schwächt. Burrow dürfte das gefallen.
KIRK COUSINS, Vikings (vs. Lions): Die Lions-Defense sah selbst gegen Chicago ziemlich hilflos aus über weite Strecken, während sich Cousins weiter in guter Verfassung befindet.
© getty
KIRK COUSINS, Vikings (vs. Lions): Die Lions-Defense sah selbst gegen Chicago ziemlich hilflos aus über weite Strecken, während sich Cousins weiter in guter Verfassung befindet.
TREY LANCE, 49ers (vs. Cardinals): Jimmy Garoppolos Status ist noch offen, doch mit einer Bye Week in der kommenden Woche macht es wohl mehr Sinn, den Starter zu schonen. Und Lance hat definitiv mehr Upside.
© getty
TREY LANCE, 49ers (vs. Cardinals): Jimmy Garoppolos Status ist noch offen, doch mit einer Bye Week in der kommenden Woche macht es wohl mehr Sinn, den Starter zu schonen. Und Lance hat definitiv mehr Upside.
Quarterbacks, SITS - JUSTIN FIELDS, Bears (@Raiders): Hier könnte auch Andy Dalton stehen, sofern er fit wird. Aber gegen die Raiders-Front und hinter der Bears-O-Line sollte niemand großes erwarten. Das könnte ein Massaker werden.
© getty
Quarterbacks, SITS - JUSTIN FIELDS, Bears (@Raiders): Hier könnte auch Andy Dalton stehen, sofern er fit wird. Aber gegen die Raiders-Front und hinter der Bears-O-Line sollte niemand großes erwarten. Das könnte ein Massaker werden.
BAKER MAYFIELD, Browns (@Chargers): Die Defense der Chargers zeigte nicht zuletzt gegen die Raiders, wie unangenehm sie mittlerweile in allen Ebenen ist. Und Mayfield ist gerade auch nicht die größte Stärke der Browns-Offense.
© getty
BAKER MAYFIELD, Browns (@Chargers): Die Defense der Chargers zeigte nicht zuletzt gegen die Raiders, wie unangenehm sie mittlerweile in allen Ebenen ist. Und Mayfield ist gerade auch nicht die größte Stärke der Browns-Offense.
CARSON WENTZ, Colts (@Ravens): Wentz präsentierte sich zuletzt ordentlich, doch die Ravens sind eine ganz andere Herausforderung als etwa die Dolphins zuletzt.
© getty
CARSON WENTZ, Colts (@Ravens): Wentz präsentierte sich zuletzt ordentlich, doch die Ravens sind eine ganz andere Herausforderung als etwa die Dolphins zuletzt.
Running Backs, STARTS - ZACK MOSS, Bills (@Chiefs): Die (Run-)Defense der Chiefs gleicht derzeit einem offenen Scheunentor. Moss wird entsprechend viele Touches sehen und war schon zuvor sehr produktiv.
© getty
Running Backs, STARTS - ZACK MOSS, Bills (@Chiefs): Die (Run-)Defense der Chiefs gleicht derzeit einem offenen Scheunentor. Moss wird entsprechend viele Touches sehen und war schon zuvor sehr produktiv.
CORDARRELLE PATTERSON, Falcons (vs. Jets): Patterson drehte komplett frei gegen Washington, warum also etwas ändern gegen die Jets in London?
© getty
CORDARRELLE PATTERSON, Falcons (vs. Jets): Patterson drehte komplett frei gegen Washington, warum also etwas ändern gegen die Jets in London?
CHASE EDMONDS, Cardinals (vs. 49ers): Die Niners tun sich momentan überraschend schwer gegen den Run. Womöglich könnten die Cardinals das in diesem Fall mit Edmonds ausnutzen.
© getty
CHASE EDMONDS, Cardinals (vs. 49ers): Die Niners tun sich momentan überraschend schwer gegen den Run. Womöglich könnten die Cardinals das in diesem Fall mit Edmonds ausnutzen.
Running Backs, SITS - JOSH JACOBS, Raiders (vs. Bears): Jacobs ist zwar fit, doch sah er zuletzt nicht wirklich gut aus. Im Passing Game ist er immer noch kein Faktor und die Bears sind gar nicht so schlecht gegen den Run.
© getty
Running Backs, SITS - JOSH JACOBS, Raiders (vs. Bears): Jacobs ist zwar fit, doch sah er zuletzt nicht wirklich gut aus. Im Passing Game ist er immer noch kein Faktor und die Bears sind gar nicht so schlecht gegen den Run.
MILES SANDERS, Eagles (@Panthers): Seine Touches und Production gingen zusätzlich kontinuierlich zurück und die Panthers lassen wenig gegen den Lauf zu.
© getty
MILES SANDERS, Eagles (@Panthers): Seine Touches und Production gingen zusätzlich kontinuierlich zurück und die Panthers lassen wenig gegen den Lauf zu.
DOLPHINS-RUNNING-BACKS (@Buccaneers): Egal ob Myles Gaskin oder Malcolm Brown oder Salvon Ahmed - wenn ihr vorhabt, einen davon diese Woche zu starten: Lasst es sein! Gegen die Bucs macht es einfach keinen Sinn.
© getty
DOLPHINS-RUNNING-BACKS (@Buccaneers): Egal ob Myles Gaskin oder Malcolm Brown oder Salvon Ahmed - wenn ihr vorhabt, einen davon diese Woche zu starten: Lasst es sein! Gegen die Bucs macht es einfach keinen Sinn.
Wide Receiver, STARTS - JAMISON CROWDER, Jets (vs. Falcons): Der Slot-Receiver ist endlich zurück und blühte direkt als Top-Target von Zach Wilson auf. Gegen die Defense der Falcons sollte das auch so weitergehen.
© getty
Wide Receiver, STARTS - JAMISON CROWDER, Jets (vs. Falcons): Der Slot-Receiver ist endlich zurück und blühte direkt als Top-Target von Zach Wilson auf. Gegen die Defense der Falcons sollte das auch so weitergehen.
EMMANUEL SANDERS, Bills (@Chiefs): Ein Shootout ist vorprogrammiert in KC und Stefon Diggs wird es nicht alleine reißen können für die Bills im Passing Game. Sanders sollte also viele Targets sehen.
© getty
EMMANUEL SANDERS, Bills (@Chiefs): Ein Shootout ist vorprogrammiert in KC und Stefon Diggs wird es nicht alleine reißen können für die Bills im Passing Game. Sanders sollte also viele Targets sehen.
TYLER BOYD, Bengals (vs. Packers): Der Fokus wird gegen eine angeschlagene Secondary auf Chase liegen, während es den Bengals immer besser gelingt, Boyd frei zu schemen.
© getty
TYLER BOYD, Bengals (vs. Packers): Der Fokus wird gegen eine angeschlagene Secondary auf Chase liegen, während es den Bengals immer besser gelingt, Boyd frei zu schemen.
Wide Receiver, SITS - COURTLAND SUTTON, Broncos (vs. Steelers): Bridgewaters Status (Gehirnerschütterung) ist offen, doch selbst wenn Drew Lock doch nicht ran muss, ist Outside Receiver kein Zuckerschlecken gegen die Steelers.
© getty
Wide Receiver, SITS - COURTLAND SUTTON, Broncos (vs. Steelers): Bridgewaters Status (Gehirnerschütterung) ist offen, doch selbst wenn Drew Lock doch nicht ran muss, ist Outside Receiver kein Zuckerschlecken gegen die Steelers.
ODELL BECKHAM Jr., Browns (@Chargers): Noch klickt es nicht so recht zwischen Mayfield und Beckham, zudem wird die Secondary der Chargers gerade ihn wohl im Griff haben.
© getty
ODELL BECKHAM Jr., Browns (@Chargers): Noch klickt es nicht so recht zwischen Mayfield und Beckham, zudem wird die Secondary der Chargers gerade ihn wohl im Griff haben.
DIONTAE JOHNSON, Steelers (vs. Broncos): Johnson hatte zuletzt gute Production, doch gegen die Broncos-Secondary dürfte sich das ändern.
© getty
DIONTAE JOHNSON, Steelers (vs. Broncos): Johnson hatte zuletzt gute Production, doch gegen die Broncos-Secondary dürfte sich das ändern.
Tight End, START - DAWSON KNOX, Bills (@Chiefs): Knox ist mittlerweile gerade in der Red Zone ein formidables Target für Allen. und die Chiefs covern gerade Tight Ends nicht wirklich gut.
© getty
Tight End, START - DAWSON KNOX, Bills (@Chiefs): Knox ist mittlerweile gerade in der Red Zone ein formidables Target für Allen. und die Chiefs covern gerade Tight Ends nicht wirklich gut.
MAXX WILLIAMS, Cardinals (vs. 49ers): Er kann gute Tage haben, doch gegen die angeschlagene Secondary der Niners sind wohl die Wide Receiver das sicherere Play.
© getty
MAXX WILLIAMS, Cardinals (vs. 49ers): Er kann gute Tage haben, doch gegen die angeschlagene Secondary der Niners sind wohl die Wide Receiver das sicherere Play.
Sleeper: BRANDON BOLDEN, RB, Patriots (@Texans): Mit dem Ausfall von James White rückt Bolden immer mehr in die Third-Down-Receiving-Back-Rolle und kann da gerade gegen Teams wie Houston durchaus wertvoll sein.
© getty
Sleeper: BRANDON BOLDEN, RB, Patriots (@Texans): Mit dem Ausfall von James White rückt Bolden immer mehr in die Third-Down-Receiving-Back-Rolle und kann da gerade gegen Teams wie Houston durchaus wertvoll sein.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung