Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL veranstaltet International Combine in London im Oktober

Von Marcus Blumberg / SID
Die NFL International Combine findet im Oktober in London statt.

Die NFL wird erstmals eine International Combine in London veranstalteten. Starttermin ist der 12. Oktober, wie die Liga am Dienstag mitteilte.

Die Einladungsveranstaltung soll der alljährlichen Scouting Combine, die in den vergangenen Jahren in Indianapolis abgehalten wurde, gleichen und dabei helfen, potentielle Talente für die NFL zu finden und zu evaluieren. Es werden bis zu 50 Athleten ausgewählt und getestet. Veranstaltungsort ist das Tottenham Hotspur Stadium.

"Wir sind aufgeregt, die International Combine in London im nächsten Monat auszurichten", sagte Damani Leech, der NFL Chief Operating Officer of International in einem Statement: "Durch das Event hoffen wir, neue Talente zu entdecken, dem Spiel mehr globale Aufmerksamkeit zu und den Teilnehmern eine Chance zu geben, sich auf dem höchsten Level zu messen."

Für die Athleten geht es darum, möglicherweise einen Platz im International Pathway Program zu ergattern. Besagtes Programm wurde 2017 ins Leben gerufen und soll internationalen Spitzensportlern die Chance geben, auf NFL-Level zu trainieren, ihre Fähigkeiten zu verbessern und sich ultimativ einen Platz in einem NFL-Kader zu erarbeiten. Ein bekannter Name aus dem Programm ist etwa Fullback Jakob Johnson aus Deutschand, der aktuell in seiner dritten Saison bei den New England Patriots spielt.

Im Anschluss an die International Combine wird eine bestimmte Zahl der Athleten, die spezifische Leistungsstandards erreicht haben, eingeladen, für drei Monate in den USA im Rahmen des International Pathway Programs zu trainieren. Die Besten aus diesem Programm werden daraufhin NFL-Teams für die Saison 2022 zugewiesen.

Andere Namen aus dem Programm, die den Sprung in die NFL geschafft haben, sind Efe Obada (UK/Buffalo Bills), Jordan Mailata (Australien/Philadelphia Eagles) und Sammis Reyes (Chile/Washington).

Das unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindende Event ist das dritte seiner Art. Zuvor veranstaltete die NFL bereits ähnliche International Combines 2018 in Australien und 2019 in Deutschland. Zudem wird es ebenfalls in diesem Oktober noch eine Veranstaltung in Mexiko geben für Athleten, die aufgrund von Reisebeschränkungen nicht in der Lage waren, nach London zu reisen.

NFL International Combine: Zwölf Deutsche Spieler eingeladen

In London mit dabei sind voraussichtlich auch 14 Spieler aus der neu gegründeten European League of Football (ELF), die eine Einladung erhalten haben.

"Wir freuen uns sehr für die Spieler, die ihre Qualität in der ersten Saison der European League of Football unter Beweis gestellt haben. Es ist auch ein Beleg dafür, dass unsere Liga sportlich das höchste Niveau in Europa aufweist", sagte Commissioner Patrick Esume.

Zum Combine wurden dabei gleich drei deutsche Offensive-Line-Spieler der Frankfurt Galaxy eingeladen, die mit ihrem Team am Sonntag gegen die Hamburg Sea Devils um den Titel in der ELF kämpfen. Die größte Delegation stellen die Leipzig Kings, die vier Spieler ins Stadion der Tottenham Hotspur entsenden. Insgesamt stehen zwölf deutsche Athleten auf der Combine-Liste.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung