Cookie-Einstellungen
Suche...

NFL - Fantasy Tipps für Week 1: Gefundenes Fressen für Trevor Lawrence

 
Die neue NFL-Saison steht in den Startlöchern und damit auch die Fantasy-Ligen. Für Woche 1 sehen wir besonders einen Debütanten im Mittelpunkt, während ein etablierter Star eher draußen bleiben sollte.
© getty
Die neue NFL-Saison steht in den Startlöchern und damit auch die Fantasy-Ligen. Für Woche 1 sehen wir besonders einen Debütanten im Mittelpunkt, während ein etablierter Star eher draußen bleiben sollte.
Quarterbacks, STARTS - Jalen Hurts, Eagles (@Falcons): Hurts sollte direkt eine große Rolle spielen unter neuen Coaches und gegen einen Gegner, der im Vorjahr massive Probleme gegen QBs hatte - durch die Luft und am Boden. Hurts könnte sich früh lohnen.
© getty
Quarterbacks, STARTS - Jalen Hurts, Eagles (@Falcons): Hurts sollte direkt eine große Rolle spielen unter neuen Coaches und gegen einen Gegner, der im Vorjahr massive Probleme gegen QBs hatte - durch die Luft und am Boden. Hurts könnte sich früh lohnen.
Ryan Tannehill, Titans (vs. Cardinals): Tannehill hat erstmals zwei Top-Receiver an seiner Seite und spielt gegen die Cardinals, deren Secondary gerade auf Cornerback absolut brach liegt. Zudem wird auch Arizona scoren, sodass ein Shootout droht.
© getty
Ryan Tannehill, Titans (vs. Cardinals): Tannehill hat erstmals zwei Top-Receiver an seiner Seite und spielt gegen die Cardinals, deren Secondary gerade auf Cornerback absolut brach liegt. Zudem wird auch Arizona scoren, sodass ein Shootout droht.
Trevor Lawrence, Jaguars (@Texans): Wir dürften in Woche 1 erstmals die volle Offense der Jaguars mit Lawrence sehen. Und gegen das wohl schlechteste Teams der NFL in dieser Saison könnte das direkt ein Statement geben.
© getty
Trevor Lawrence, Jaguars (@Texans): Wir dürften in Woche 1 erstmals die volle Offense der Jaguars mit Lawrence sehen. Und gegen das wohl schlechteste Teams der NFL in dieser Saison könnte das direkt ein Statement geben.
Quarterbacks, SITS - Ben Roethlisberger, Steelers (@Bills): Die Steelers gehen mit einer wohl noch schwächeren O-Line als im Vorjahr in ein Matchup gegen eine starke Defense, die sich im Pass Rush verbessert hat. Und Big Ben ist ohnehin ein Fragezeichen.
© getty
Quarterbacks, SITS - Ben Roethlisberger, Steelers (@Bills): Die Steelers gehen mit einer wohl noch schwächeren O-Line als im Vorjahr in ein Matchup gegen eine starke Defense, die sich im Pass Rush verbessert hat. Und Big Ben ist ohnehin ein Fragezeichen.
Tua Tagovailoa, Dolphins (@Patriots): Es droht der Ausfall von Left Tackle Austin Jackson (Covid) und so wird die ohnehin neuformierte O-Line vor Tua noch anfälliger sein gegen eine nun wieder imposante Front Seven der Patriots unter Belichick ...
© getty
Tua Tagovailoa, Dolphins (@Patriots): Es droht der Ausfall von Left Tackle Austin Jackson (Covid) und so wird die ohnehin neuformierte O-Line vor Tua noch anfälliger sein gegen eine nun wieder imposante Front Seven der Patriots unter Belichick ...
Matthew Stafford, Rams (vs. Bears): In seinem Rams-Debüt muss Stafford ausgerechnet gegen die starke Defense der Bears ran, mit denen er seit jeher so seine Probleme hatte. Hier könnte es eine Defensivschlacht geben.
© getty
Matthew Stafford, Rams (vs. Bears): In seinem Rams-Debüt muss Stafford ausgerechnet gegen die starke Defense der Bears ran, mit denen er seit jeher so seine Probleme hatte. Hier könnte es eine Defensivschlacht geben.
Running Backs, STARTS - Gus Edwards, Ravens (@Raiders): JK Dobbins und Justice Hill sind down, sodass Edwards beim besten Running Team der Liga (mit Ausfällen auf Receiver) sicherlich zahlreiche Touches sehen wird.
© getty
Running Backs, STARTS - Gus Edwards, Ravens (@Raiders): JK Dobbins und Justice Hill sind down, sodass Edwards beim besten Running Team der Liga (mit Ausfällen auf Receiver) sicherlich zahlreiche Touches sehen wird.
Sony Michel, Rams (vs. Bears): Run Game wird für die Rams weiter ein Schlüssel sein und Michel wurde nicht ohne Grund teuer importiert. Er wird direkt stark involviert sein bei LA.
© getty
Sony Michel, Rams (vs. Bears): Run Game wird für die Rams weiter ein Schlüssel sein und Michel wurde nicht ohne Grund teuer importiert. Er wird direkt stark involviert sein bei LA.
James Robinson, Jaguars: Travis Etienne wird die komplette Saison verpassen, sodass Vorjahres-Starter Robinson seine Rolle behalten und mutmaßlich in ähnlicher Rolle spielen wird. Das heißt: Er wird auch ein Faktor im Passspiel sein.
© getty
James Robinson, Jaguars: Travis Etienne wird die komplette Saison verpassen, sodass Vorjahres-Starter Robinson seine Rolle behalten und mutmaßlich in ähnlicher Rolle spielen wird. Das heißt: Er wird auch ein Faktor im Passspiel sein.
Running Back, SITS - Darrell Henderson, Rams (vs. Bears): Henderson sollte zwar auch ein Faktor sein, doch mit Michel vor seiner Nase und ohne zu wissen, wie diese Kombo aufgeteilt sein wird, sollte man hier eher vorsichtig sein.
© getty
Running Back, SITS - Darrell Henderson, Rams (vs. Bears): Henderson sollte zwar auch ein Faktor sein, doch mit Michel vor seiner Nase und ohne zu wissen, wie diese Kombo aufgeteilt sein wird, sollte man hier eher vorsichtig sein.
Josh Jacobs, Raiders (vs. Ravens): Abgesehen davon, dass nun auch Kenyan Drake im Backfield ist, stellt sich die Frage, wie das Run Game gegen die starke Ravens-Front funktionieren soll. Da gibt es sicherere Start-Kandidaten auf RB.
© getty
Josh Jacobs, Raiders (vs. Ravens): Abgesehen davon, dass nun auch Kenyan Drake im Backfield ist, stellt sich die Frage, wie das Run Game gegen die starke Ravens-Front funktionieren soll. Da gibt es sicherere Start-Kandidaten auf RB.
Myles Gaskin, Dolphins (@Patriots): Gaskin ist RB1 der Dolphins gegen eine deutlich verbesserte Run Defense der Patriots, die sich wohl auf ihn stürzen wird, um Tua herauszufordern.
© getty
Myles Gaskin, Dolphins (@Patriots): Gaskin ist RB1 der Dolphins gegen eine deutlich verbesserte Run Defense der Patriots, die sich wohl auf ihn stürzen wird, um Tua herauszufordern.
Wide Receiver, STARTS - Robby Anderson, Panthers (vs. Jets): Revenge-Game-Alarm! Gegen sein früheres Team und beim Debüt von Sam Darnold dürfte Anderson gegenüber der schwachen Secondary der Jets die Nase vorn haben.
© getty
Wide Receiver, STARTS - Robby Anderson, Panthers (vs. Jets): Revenge-Game-Alarm! Gegen sein früheres Team und beim Debüt von Sam Darnold dürfte Anderson gegenüber der schwachen Secondary der Jets die Nase vorn haben.
Deebo Samuel, 49ers (@Lions): Gegen eines der schwächsten Teams in dieser Saison sollte Samuel als Topanspielstation für Garoppolo und/oder Lance zahlreiche Touches bekommen und jede Menge Schaden anrichten.
© getty
Deebo Samuel, 49ers (@Lions): Gegen eines der schwächsten Teams in dieser Saison sollte Samuel als Topanspielstation für Garoppolo und/oder Lance zahlreiche Touches bekommen und jede Menge Schaden anrichten.
Jerry Jeudy, Broncos (@Giants): Vielleicht nicht der offensichtlichste Start, doch Jeudy wird im Slot sicherlich seine Targets von Bridgewater sehen, der das Risiko eher scheut und kurze Pässe bevorzugt. Hier kommt Jeudy ins Spiel.
© getty
Jerry Jeudy, Broncos (@Giants): Vielleicht nicht der offensichtlichste Start, doch Jeudy wird im Slot sicherlich seine Targets von Bridgewater sehen, der das Risiko eher scheut und kurze Pässe bevorzugt. Hier kommt Jeudy ins Spiel.
Wide Receiver, SITS - Kenny Golladay, Giants (vs. Broncos): Vic Fangio hat nun endlich "seine" Defense zusammen mit starkem Pass Rush und einer erdrückenden und verwirrenden Secondary. Golladays Debüt könnte also eher ruhig verlaufen.
© getty
Wide Receiver, SITS - Kenny Golladay, Giants (vs. Broncos): Vic Fangio hat nun endlich "seine" Defense zusammen mit starkem Pass Rush und einer erdrückenden und verwirrenden Secondary. Golladays Debüt könnte also eher ruhig verlaufen.
Michael Gallup, Cowboys (@Bucs): Normalerweise ist Gallup eine sichere Nummer, doch Dak Prescott wird gegen die bärenstarke Front der Bucs wenig Zeit zum Passen haben, also wird er eher Cooper und Lamb suchen.
© getty
Michael Gallup, Cowboys (@Bucs): Normalerweise ist Gallup eine sichere Nummer, doch Dak Prescott wird gegen die bärenstarke Front der Bucs wenig Zeit zum Passen haben, also wird er eher Cooper und Lamb suchen.
Allen Robinson, Bears (@Rams): Robinson ist ein Star, doch die Kombination Andy Dalton als QB und mutmaßlich Shutdown-Corner Jalen Ramsey als sein direkter Gegenspieler lassen Böses erahnen.
© getty
Allen Robinson, Bears (@Rams): Robinson ist ein Star, doch die Kombination Andy Dalton als QB und mutmaßlich Shutdown-Corner Jalen Ramsey als sein direkter Gegenspieler lassen Böses erahnen.
Tight End, START - Jonnu Smith, Patriots (vs. Dolphins): Smith war verhältnismäßig länger auf dem Platz im Sommer als seine TE-Kollegen. Zudem wird Jones Pässe nach außen gegen die starken Corner meiden, somit wird Smith direkt zu einem wichtigen Faktor.
© getty
Tight End, START - Jonnu Smith, Patriots (vs. Dolphins): Smith war verhältnismäßig länger auf dem Platz im Sommer als seine TE-Kollegen. Zudem wird Jones Pässe nach außen gegen die starken Corner meiden, somit wird Smith direkt zu einem wichtigen Faktor.
Tight End, SIT - Gerald Everett, Seahawks (@Colts): Everett ist der klare Starter bei den Seahawks, doch ist noch unklar, wie er ohne seinen Partner Higbee mit mehr Einsatzzeit umgeht. Die Colts sind gut gegen TEs und Everett ist kein Fokus von Wilson.
© getty
Tight End, SIT - Gerald Everett, Seahawks (@Colts): Everett ist der klare Starter bei den Seahawks, doch ist noch unklar, wie er ohne seinen Partner Higbee mit mehr Einsatzzeit umgeht. Die Colts sind gut gegen TEs und Everett ist kein Fokus von Wilson.
SLEEPER - Damien Harris, Running Back, Patriots (vs. Dolphins): Hat man ihn schon überall auf dem Zettel? Harris ist der neue Lead Back der Patriots und auch ohne Newton wird das Team weiter viel laufen - gerade gegen die starke Dolphins-Pass-Coverage!
© getty
SLEEPER - Damien Harris, Running Back, Patriots (vs. Dolphins): Hat man ihn schon überall auf dem Zettel? Harris ist der neue Lead Back der Patriots und auch ohne Newton wird das Team weiter viel laufen - gerade gegen die starke Dolphins-Pass-Coverage!
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung