Cookie-Einstellungen
Suche...

NFL - Jackson, Henry und Co.: Die explosivsten Runner der Saison 2020

 
Eines der aufregendsten Plays in der NFL ist ein “explosiver Run”, der ein Spiel in einer Szene verändern kann. Doch wer sind die explosivsten Runner der Liga?
© getty
Eines der aufregendsten Plays in der NFL ist ein “explosiver Run”, der ein Spiel in einer Szene verändern kann. Doch wer sind die explosivsten Runner der Liga?
Mithilfe von Next Gen Stats lässt sich diese Frage beantworten. Die Kriterien: Mindestens 100 Carries in der abgelaufenen Saison, mindestens 20 Runs, die über mind. 10 Yards gingen und der Anteil an Läufen, die mind. 15 MPH (24,14 km/h) schnell waren.
© getty
Mithilfe von Next Gen Stats lässt sich diese Frage beantworten. Die Kriterien: Mindestens 100 Carries in der abgelaufenen Saison, mindestens 20 Runs, die über mind. 10 Yards gingen und der Anteil an Läufen, die mind. 15 MPH (24,14 km/h) schnell waren.
Anhand dessen zeigt Euch SPOX die Top 10 der explosivsten Runner in der Saison 2020.
© getty
Anhand dessen zeigt Euch SPOX die Top 10 der explosivsten Runner in der Saison 2020.
10. DAMIEN HARRIS - Running Back, New England Patriots. 10+ Yard Runs: 20, Anteil 10+ Yard Runs: 14,6 Prozent, 15+ MPH Runs: 31, Anteil 15+ MPH Runs: 22,6 Prozent
© getty
10. DAMIEN HARRIS - Running Back, New England Patriots. 10+ Yard Runs: 20, Anteil 10+ Yard Runs: 14,6 Prozent, 15+ MPH Runs: 31, Anteil 15+ MPH Runs: 22,6 Prozent
Überraschung! Der Patriots-Rookie war eigentlich nur eine Teilzeitkraft - er hatte nur 137 Carries, machte jedoch eine ganze Menge daraus! Das lässt auf mehr Einsatzzeit in der Zukunft schließen …
© getty
Überraschung! Der Patriots-Rookie war eigentlich nur eine Teilzeitkraft - er hatte nur 137 Carries, machte jedoch eine ganze Menge daraus! Das lässt auf mehr Einsatzzeit in der Zukunft schließen …
9. DARRELL HENDERSON - Running Back, Los Angeles Rams: 10+ Yard Runs: 20, Anteil 10+ Yard Runs: 14,5 Prozent, 15+ MPH Runs: 32, Anteil 15+ MPH Runs: 23,2 Prozent
© getty
9. DARRELL HENDERSON - Running Back, Los Angeles Rams: 10+ Yard Runs: 20, Anteil 10+ Yard Runs: 14,5 Prozent, 15+ MPH Runs: 32, Anteil 15+ MPH Runs: 23,2 Prozent
Auch Henderson sah gar nicht so viel Einsatzzeit (138 Carries), zeigte sich aber äußerst effizient (4,5 Yards pro Carry). Zudem war sein PFF Grade von 90,2 das höchste aller RBs in den ersten zehn Wochen der Saison.
© getty
Auch Henderson sah gar nicht so viel Einsatzzeit (138 Carries), zeigte sich aber äußerst effizient (4,5 Yards pro Carry). Zudem war sein PFF Grade von 90,2 das höchste aller RBs in den ersten zehn Wochen der Saison.
8. JONATHAN TAYLOR - Running Back, Indianapolis Colts: 10+ Yard Runs: 35, Anteil 10+ Yard Runs: 15,1 Prozent, 15+ MPH Runs: 37, Anteil 15+ MPH Runs: 15,9 Prozent
© getty
8. JONATHAN TAYLOR - Running Back, Indianapolis Colts: 10+ Yard Runs: 35, Anteil 10+ Yard Runs: 15,1 Prozent, 15+ MPH Runs: 37, Anteil 15+ MPH Runs: 15,9 Prozent
Brauchte eine gewisse Eingewöhnungszeit als Rookie, schaffte dann aber in der zweiten Saisonhälfte den Durchbruch. Er ist einer von nur drei RBs, die mit Ball mindestens 22 MPH (35,4 km/h) in der Saison 2020 erreicht haben (Drake, Mostert).
© getty
Brauchte eine gewisse Eingewöhnungszeit als Rookie, schaffte dann aber in der zweiten Saisonhälfte den Durchbruch. Er ist einer von nur drei RBs, die mit Ball mindestens 22 MPH (35,4 km/h) in der Saison 2020 erreicht haben (Drake, Mostert).
7. ALVIN KAMARA - Running Back, New Orleans Saints: 10+ Yard Runs: 27, Anteil 10+ Yard Runs: 14,4 Prozent, 15+ MPH Runs: 40, Anteil 15+ MPH Runs: 21,4 Prozent
© getty
7. ALVIN KAMARA - Running Back, New Orleans Saints: 10+ Yard Runs: 27, Anteil 10+ Yard Runs: 14,4 Prozent, 15+ MPH Runs: 40, Anteil 15+ MPH Runs: 21,4 Prozent
Er ist kein exklusiver Runner, sondern vielmehr ein Receiver im Backfield. Bekommt er den Ball in Space, ist er durch seine Wendigkeit und seinen Speed kaum zu halten. Und er ist ein starker Receiver (bekam ein Target in 33,1 Prozent seiner Routes)
© getty
Er ist kein exklusiver Runner, sondern vielmehr ein Receiver im Backfield. Bekommt er den Ball in Space, ist er durch seine Wendigkeit und seinen Speed kaum zu halten. Und er ist ein starker Receiver (bekam ein Target in 33,1 Prozent seiner Routes)
6. NICK CHUBB - Running Back, Cleveland Browns: 10+ Yard Runs: 34, Anteil 10+ Yard Runs: 17,9 Prozent, 15+ MPH Runs: 30, Anteil 15+ MPH Runs: 15,8 Prozent
© getty
6. NICK CHUBB - Running Back, Cleveland Browns: 10+ Yard Runs: 34, Anteil 10+ Yard Runs: 17,9 Prozent, 15+ MPH Runs: 30, Anteil 15+ MPH Runs: 15,8 Prozent
Seine 10-Plus-Yard-Run-Rate von 17,9 Prozent ist die höchste in der NFL. Eine Erklärung dafür: Er ist der einzige NFL-Spieler, der 2020 mindestens 4 Yards (4,1) nach dem ersten Kontakt erzielte. Ihn zu tackeln ist ein Albtraum.
© getty
Seine 10-Plus-Yard-Run-Rate von 17,9 Prozent ist die höchste in der NFL. Eine Erklärung dafür: Er ist der einzige NFL-Spieler, der 2020 mindestens 4 Yards (4,1) nach dem ersten Kontakt erzielte. Ihn zu tackeln ist ein Albtraum.
5. DALVIN COOK - Running Back, Minnesota Vikings: 10+ Yard Runs: 46, Anteil 10+ Yard Runs: 14,7 Prozent, 15+ MPH Runs: 76, Anteil 15+ MPH Runs: 24,4 Prozent
© getty
5. DALVIN COOK - Running Back, Minnesota Vikings: 10+ Yard Runs: 46, Anteil 10+ Yard Runs: 14,7 Prozent, 15+ MPH Runs: 76, Anteil 15+ MPH Runs: 24,4 Prozent
Er ist einer von zwei RBs, die 2020 mehr als 1000 Rushing Yards after Contact erzielt haben. Zudem ist er einer von nur zwei RBs seit 2019, die jeweils mindestens 10 Rushing TDs innerhalb und außerhalb der Tackles erzielt haben (Henry jeweils der andere)
© getty
Er ist einer von zwei RBs, die 2020 mehr als 1000 Rushing Yards after Contact erzielt haben. Zudem ist er einer von nur zwei RBs seit 2019, die jeweils mindestens 10 Rushing TDs innerhalb und außerhalb der Tackles erzielt haben (Henry jeweils der andere)
4. J.K. DOBBINS - Running Back, Baltimore Ravens: 10+ Yard Runs: 20, Anteil 10+ Yard Runs: 14,9 Prozent, 15+ MPH Runs: 33, Anteil 15+ MPH Runs: 24,6 Prozent
© getty
4. J.K. DOBBINS - Running Back, Baltimore Ravens: 10+ Yard Runs: 20, Anteil 10+ Yard Runs: 14,9 Prozent, 15+ MPH Runs: 33, Anteil 15+ MPH Runs: 24,6 Prozent
Gab es einen besseren Scheme-Fit in der Rookie-Klasse 2020? Dobbins ist der einzige RB, der mehr als 6 Yards pro Rush bei Outside Runs erzielt hat (7). Sein Speed allein macht ihn zum perfekten Backfield-Partner von Lamar Jackson.
© getty
Gab es einen besseren Scheme-Fit in der Rookie-Klasse 2020? Dobbins ist der einzige RB, der mehr als 6 Yards pro Rush bei Outside Runs erzielt hat (7). Sein Speed allein macht ihn zum perfekten Backfield-Partner von Lamar Jackson.
3. DERRICK HENRY - Running Back, Tennessee Titans: 10+ Yard Runs: 48, Anteil 10+ Yard Runs: 12,7 Prozent, 15+ MPH Runs: 89, Anteil 15+ MPH Runs: 23,5 Prozent
© getty
3. DERRICK HENRY - Running Back, Tennessee Titans: 10+ Yard Runs: 48, Anteil 10+ Yard Runs: 12,7 Prozent, 15+ MPH Runs: 89, Anteil 15+ MPH Runs: 23,5 Prozent
Die 89 15-Plus-MPH-Runs waren die zweitmeisten der NFL und die meisten aller Running Backs. Zudem führte er die Liga 2019 und 2020 in Carries an und lief zuletzt für über 2000 Yards. Ein Beispiel an Konstanz und Effizienz.
© getty
Die 89 15-Plus-MPH-Runs waren die zweitmeisten der NFL und die meisten aller Running Backs. Zudem führte er die Liga 2019 und 2020 in Carries an und lief zuletzt für über 2000 Yards. Ein Beispiel an Konstanz und Effizienz.
2. LAMAR JACKSON - Quarterback, Baltimore Ravens: 10+ Yard Runs: 32, Anteil 10+ Yard Runs: 20,1 Prozent, 15+ MPH Runs: 85, Anteil 15+ MPH Runs: 53,5 Prozent
© getty
2. LAMAR JACKSON - Quarterback, Baltimore Ravens: 10+ Yard Runs: 32, Anteil 10+ Yard Runs: 20,1 Prozent, 15+ MPH Runs: 85, Anteil 15+ MPH Runs: 53,5 Prozent
Er hatte zwar weniger Big Gains als im Vorjahr (32 statt 47), dafür bringt er aber fast immer Vollgas. Jackson führt die Liga zudem einsam und allein mit 1220 Yards nach Read Options an. Platz 2? Teamkollege Gus Edwards mit 611 (!).
© getty
Er hatte zwar weniger Big Gains als im Vorjahr (32 statt 47), dafür bringt er aber fast immer Vollgas. Jackson führt die Liga zudem einsam und allein mit 1220 Yards nach Read Options an. Platz 2? Teamkollege Gus Edwards mit 611 (!).
1. KYLER MURRAY - Quarterback, Arizona Cardinals: 10+ Yard Runs: 32, Anteil 10+ Yard Runs: 24,1 Prozent, 15+ MPH Runs: 94, Anteil 15+ MPH Runs: 70,7 Prozent
© getty
1. KYLER MURRAY - Quarterback, Arizona Cardinals: 10+ Yard Runs: 32, Anteil 10+ Yard Runs: 24,1 Prozent, 15+ MPH Runs: 94, Anteil 15+ MPH Runs: 70,7 Prozent
Murray läuft gar nicht so oft, aber wenn, dann ist er extrem schnell. Die 94 15-Plus-MPH-Runs sind die meisten der NFL, ebenso die 70,7 Prozent Rate derer. Zudem holte er die meisten Rushing Yards bei Scrambles (427). Wenn er läuft, ist er kaum zu halten
© getty
Murray läuft gar nicht so oft, aber wenn, dann ist er extrem schnell. Die 94 15-Plus-MPH-Runs sind die meisten der NFL, ebenso die 70,7 Prozent Rate derer. Zudem holte er die meisten Rushing Yards bei Scrambles (427). Wenn er läuft, ist er kaum zu halten
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung