Cookie-Einstellungen
Suche...

NFL - Alle Nummer-Drei-Picks der letzten zehn Jahre: Ein schlechtes Omen für die San Francisco 49ers?

 
Die San Francisco 49ers haben sich mit einem teuren Trade den dritten Pick im Draft 2021 gesichert. Sehr wahrscheinlich wird die Franchise mit diesem Pick einen neuen Quarterback auswählen. Welchen QB haben die 49ers im Auge? Die Gerüchteküche brodelt.
© getty

Die San Francisco 49ers haben sich mit einem teuren Trade den dritten Pick im Draft 2021 gesichert. Sehr wahrscheinlich wird die Franchise mit diesem Pick einen neuen Quarterback auswählen. Welchen QB haben die 49ers im Auge? Die Gerüchteküche brodelt.

Mac Jones gilt als Kandidat, auch Justin Fields und Trey Lance sind denkbar. Wer es auch wird: Er wird einen Trend brechen müssen. In den vergangenen zehn Jahren wurden Spieler, die mit dem dritten Pick ausgewählt wurden, immer wieder zu Busts.
© getty
Mac Jones gilt als Kandidat, auch Justin Fields und Trey Lance sind denkbar. Wer es auch wird: Er wird einen Trend brechen müssen. In den vergangenen zehn Jahren wurden Spieler, die mit dem dritten Pick ausgewählt wurden, immer wieder zu Busts.
Ein schlechtes Omen für die Niners? Entscheidet selbst. Wir zeigen alle Nummer-drei-Picks der vergangenen zehn Jahre und was aus den jeweiligen Spielern wurde.
© getty
Ein schlechtes Omen für die Niners? Entscheidet selbst. Wir zeigen alle Nummer-drei-Picks der vergangenen zehn Jahre und was aus den jeweiligen Spielern wurde.
2011: MARCELL DAREUS, Defensive Tackle (Buffalo Bills)
© getty
2011: MARCELL DAREUS, Defensive Tackle (Buffalo Bills)
Dareus war kein Bust. Er startete stark in seine NFL-Karriere, zählte zu den besten Defensive Tackles der Liga und unterzeichnete eine Monster-Verlängerung. Brach dann jedoch ein und wurde 2017 für einen Sechstrundenpick zu den Jaguars getradet.
© getty
Dareus war kein Bust. Er startete stark in seine NFL-Karriere, zählte zu den besten Defensive Tackles der Liga und unterzeichnete eine Monster-Verlängerung. Brach dann jedoch ein und wurde 2017 für einen Sechstrundenpick zu den Jaguars getradet.
2012: TRENT RICHARDSON, Running Back (Cleveland Browns)
© getty
2012: TRENT RICHARDSON, Running Back (Cleveland Browns)
Ein kolossaler Bust. Richardson kam 2012 auf nur 3,6 Yards pro Run und wurde nach nur einem Jahr zu den Colts getradet. Dort überzeugte der Running Back ebenfalls nicht und wurde nach zwei Saisons entlassen. Seitdem ohne Spiel in der NFL.
© getty
Ein kolossaler Bust. Richardson kam 2012 auf nur 3,6 Yards pro Run und wurde nach nur einem Jahr zu den Colts getradet. Dort überzeugte der Running Back ebenfalls nicht und wurde nach zwei Saisons entlassen. Seitdem ohne Spiel in der NFL.
2013: DION JORDAN, Edge Defender (Miami Dolphins)
© getty
2013: DION JORDAN, Edge Defender (Miami Dolphins)
Auch Jordan blieb weit hinter den Erwartungen zurück. Spielte 2013 eine enttäuschende Rookie-Saison und wurde später wegen mehrerer positiver Drogentests lange gesperrt. Seit 2017 spielt er wieder in der NFL, zuletzt als Rotationsspieler für die Niners.
© getty
Auch Jordan blieb weit hinter den Erwartungen zurück. Spielte 2013 eine enttäuschende Rookie-Saison und wurde später wegen mehrerer positiver Drogentests lange gesperrt. Seit 2017 spielt er wieder in der NFL, zuletzt als Rotationsspieler für die Niners.
2014: BLAKE BORTLES, Quarterback (Jacksonville Jaguars)
© getty
2014: BLAKE BORTLES, Quarterback (Jacksonville Jaguars)
Dank einer überragenden Defense erreichte er 2017 das AFC Championship Game, enttäuschte dennoch weitestgehend. Bortles warf in 75 Spielen 75 Interceptions und wurde 2019 entlassen. Seitdem Backup für die Rams und die Broncos.
© getty
Dank einer überragenden Defense erreichte er 2017 das AFC Championship Game, enttäuschte dennoch weitestgehend. Bortles warf in 75 Spielen 75 Interceptions und wurde 2019 entlassen. Seitdem Backup für die Rams und die Broncos.
2015: DANTE FOWLER, Edge Defender (Jacksonville Jaguars)
© getty
2015: DANTE FOWLER, Edge Defender (Jacksonville Jaguars)
Verpasste seine Rooke-Saison komplett und kam in einer starken D-Line anschließend nicht über die Rolle des Rotations-Rushers hinaus. Wurde 2018 zu den Rams getradet, für die er 2019 11,5 Sacks sammelte. Bei den Falcons zuletzt wieder enttäuschend.
© getty
Verpasste seine Rooke-Saison komplett und kam in einer starken D-Line anschließend nicht über die Rolle des Rotations-Rushers hinaus. Wurde 2018 zu den Rams getradet, für die er 2019 11,5 Sacks sammelte. Bei den Falcons zuletzt wieder enttäuschend.
2016: JOEY BOSA, Edge Defender (San Diego Chargers)
© getty
2016: JOEY BOSA, Edge Defender (San Diego Chargers)
Die große Ausnahme in der Liste. Obwohl Bosa als Rookie nur zwölf Spiele machte, wurde er zum Defensive Rookie of the Year gewählt, seitdem zweimal All-Pro und dreimal Pro Bowler. Einer der Elite-Pass-Rusher der NFL - allerdings mit Verletzungsproblemen.
© getty
Die große Ausnahme in der Liste. Obwohl Bosa als Rookie nur zwölf Spiele machte, wurde er zum Defensive Rookie of the Year gewählt, seitdem zweimal All-Pro und dreimal Pro Bowler. Einer der Elite-Pass-Rusher der NFL - allerdings mit Verletzungsproblemen.
2017: SOLOMON THOMAS, Defensive Tackle (San Francisco 49ers)
© getty
2017: SOLOMON THOMAS, Defensive Tackle (San Francisco 49ers)
Die Niners fanden in ihrer tief besetzten D-Line nie die richtige Rolle für Thomas. In drei Saisons verzeichnete er gerade mal sechs Sacks, 2020 riss er sich nach einem Spiel das Kreuzband. Unterschrieb kürzlich einen Einjahresvertrag bei den Raiders.
© getty
Die Niners fanden in ihrer tief besetzten D-Line nie die richtige Rolle für Thomas. In drei Saisons verzeichnete er gerade mal sechs Sacks, 2020 riss er sich nach einem Spiel das Kreuzband. Unterschrieb kürzlich einen Einjahresvertrag bei den Raiders.
2018: SAM DARNOLD, Quarterback (New York Jets)
© getty
2018: SAM DARNOLD, Quarterback (New York Jets)
Spielte - auch in Anbetracht der schwierigen Umstände - drei enttäuschende Saisons für die Jets, in denen er statistisch zu den schlechtesten Startern der NFL zählte. Anfang des Monats tradete New York Darnold zu den Carolina Panthers.
© getty
Spielte - auch in Anbetracht der schwierigen Umstände - drei enttäuschende Saisons für die Jets, in denen er statistisch zu den schlechtesten Startern der NFL zählte. Anfang des Monats tradete New York Darnold zu den Carolina Panthers.
2019: QUINNEN WILLIAMS, Defensive Tackle (New York Jets)
© getty
2019: QUINNEN WILLIAMS, Defensive Tackle (New York Jets)
Williams spielte - auch verletzungsbedingt - eine eher durchwachsene Rookie-Saison. In der vergangenen Saison präsentierte er sich in einem schwachen Jets-Team aber deutlich besser und verbuchte acht Sacks. Liegt somit derzeit nicht auf Bust-Kurs.
© getty
Williams spielte - auch verletzungsbedingt - eine eher durchwachsene Rookie-Saison. In der vergangenen Saison präsentierte er sich in einem schwachen Jets-Team aber deutlich besser und verbuchte acht Sacks. Liegt somit derzeit nicht auf Bust-Kurs.
2020: JEFFREY OKUDAH, Cornerback (Detroit Lions)
© getty
2020: JEFFREY OKUDAH, Cornerback (Detroit Lions)
Okudah spielte bislang erst neun Spiele in der NFL, vorschnell sollte man kein Urteil über den Cornerback fällen. Seine Rookie-Saison aber war dennnoch klar enttäuschend. Konnte seinen Draft-Status bislang nicht bestätigen und muss sich 2021 steigern.
© getty
Okudah spielte bislang erst neun Spiele in der NFL, vorschnell sollte man kein Urteil über den Cornerback fällen. Seine Rookie-Saison aber war dennnoch klar enttäuschend. Konnte seinen Draft-Status bislang nicht bestätigen und muss sich 2021 steigern.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung