Cookie-Einstellungen
Suche...

NFL Draft 2021: St. Brown und jede Menge Waffen - diese Spieler sind an Tag 3 noch zu haben

 
Nach zwei spannenden Tagen im NFL Draft 2021 steht nun der dritte Tag mit den Runden 4 bis 7 an. Hier dürfte dann auch Amon-Ra St. Brown ein Thema werden. SPOX zeigt, wer sonst noch zu haben ist.
© getty

Nach zwei spannenden Tagen im NFL Draft 2021 steht nun der dritte Tag mit den Runden 4 bis 7 an. Hier dürfte dann auch Amon-Ra St. Brown ein Thema werden. SPOX zeigt, wer sonst noch zu haben ist.

CORNELL POWELL, WR, Clemson: Eine mögliche Nummer 2 mit starker Physis. Erinnert in gewissen Situationen mit seiner Power an A.J. Brown. Allerdings wird er in seiner Rookie-Saison schon 24 Jahre alt.
© getty
CORNELL POWELL, WR, Clemson: Eine mögliche Nummer 2 mit starker Physis. Erinnert in gewissen Situationen mit seiner Power an A.J. Brown. Allerdings wird er in seiner Rookie-Saison schon 24 Jahre alt.
AMON-RA ST. BROWN, WR, USC: Der Deutsch-Amerikaner könnte im Draft seinen Bruder EQ deutlich überprüfen, was die Draftposition angeht (6. Runde). Hat gegen SPOX den Wunsch geäußert, zum Bruder nach Green Bay zu kommen. Ob's klappt?
© getty

AMON-RA ST. BROWN, WR, USC: Der Deutsch-Amerikaner könnte im Draft seinen Bruder EQ deutlich überflügeln, was die Draftposition angeht (6. Runde). Hat gegenüber SPOX den Wunsch geäußert, zum Bruder nach Green Bay zu kommen. Ob's klappt?

JAMAR JOHNSON, S, Indiana: Wer einen tiefen Safety sucht, der sich super smooth bewegt, der agil ist, der Reichweite hat, der kaum einmal die Balance verliert und der Quarterbacks "hereinlegen" kann - der ist bei Johnson richtig. Ein Ballhawk.
© getty
JAMAR JOHNSON, S, Indiana: Wer einen tiefen Safety sucht, der sich super smooth bewegt, der agil ist, der Reichweite hat, der kaum einmal die Balance verliert und der Quarterbacks "hereinlegen" kann - der ist bei Johnson richtig. Ein Ballhawk.
AR'DARIUS WASHINGTON, S, TCU: Sehr klein, und das gibt ihm gewisse Limits. Aber: Ein absoluter Playmaker. Fantastische Instinkte, bewegt sich blitzartig. Sehr agil, Richtungswechsel bei vollem Tempo, kann eng covern. Liest Plays sehr gut und macht Plays.
© getty
AR'DARIUS WASHINGTON, S, TCU: Sehr klein, und das gibt ihm gewisse Limits. Aber: Ein absoluter Playmaker. Fantastische Instinkte, bewegt sich blitzartig. Sehr agil, Richtungswechsel bei vollem Tempo, kann eng covern. Liest Plays sehr gut und macht Plays.
JAELON DARDEN, WR, NORTH TEXAS: Eine herausragende Waffe nach dem Catch. Irre viel Speed, kreiert permanent verpasste Tackles. Athletisch, explosiv, vermutlich ein reiner Slot-Receiver für die NFL, aber eine echte Waffe bei Screens, Slants und ähnlichem.
© getty
JAELON DARDEN, WR, NORTH TEXAS: Eine herausragende Waffe nach dem Catch. Irre viel Speed, kreiert permanent verpasste Tackles. Athletisch, explosiv, vermutlich ein reiner Slot-Receiver für die NFL, aber eine echte Waffe bei Screens, Slants und ähnlichem.
DAVIYON NIXON, DT, IOWA: Ein Defensive Tackle mit sehr schnellen Füßen, bewegt sich smooth, ist agil. Shifty auf den ersten Schritten, damit gewinnt er häufig. Sein Spiel ist noch inkonstant, Power fehlt zu häufig, kein verlässlicher Anker gegen den Run.
© getty
DAVIYON NIXON, DT, IOWA: Ein Defensive Tackle mit sehr schnellen Füßen, bewegt sich smooth, ist agil. Shifty auf den ersten Schritten, damit gewinnt er häufig. Sein Spiel ist noch inkonstant, Power fehlt zu häufig, kein verlässlicher Anker gegen den Run.
JABRIL COX, LB, LSU: Extrem gut in Coverage. Agil, bewegt sich sehr sicher im Raum, macht Plays in Coverage, reagiert gut. Hat echte Defizite gegen den Run, Explosivität ist überschaubar. Kein Top-Speed.
© getty
JABRIL COX, LB, LSU: Extrem gut in Coverage. Agil, bewegt sich sehr sicher im Raum, macht Plays in Coverage, reagiert gut. Hat echte Defizite gegen den Run, Explosivität ist überschaubar. Kein Top-Speed.
RASHAD WEAVER, EDGE, PITT: Groß, lange Arme, kann damit Situationen kontrollieren. Sehr guter Run-Verteidiger dadurch, bewegt sich quick und dabei kontrolliert. Aber hat kaum Power oder Explosivität, kein Edge-Bender, überschaubarer Pass-Rusher.
© getty
RASHAD WEAVER, EDGE, PITT: Groß, lange Arme, kann damit Situationen kontrollieren. Sehr guter Run-Verteidiger dadurch, bewegt sich quick und dabei kontrolliert. Aber hat kaum Power oder Explosivität, kein Edge-Bender, überschaubarer Pass-Rusher.
KENNETH GAINWELL, RB, MEMPHIS: Der gefährlichste Receiving-Back der Klasse. Könnte Slot-Receiver in der NFL spielen, fängt den Ball weg vom Körper, variiert seinen Release. Als Runner aber noch sehr inkonstant.
© getty
KENNETH GAINWELL, RB, MEMPHIS: Der gefährlichste Receiving-Back der Klasse. Könnte Slot-Receiver in der NFL spielen, fängt den Ball weg vom Körper, variiert seinen Release. Als Runner aber noch sehr inkonstant.
BREVIN JORDAN, TE, MIAMI: Hat nicht sonderlich gut getestet, was ihn vermutlich aus Runde 3 fallen ließ. Relativ klein für die Position, kein In-Line-Blocker. Aber ein dynamischer Receiver, exzellent nach dem Catch und stark bei Routes über die Mitte.
© getty
BREVIN JORDAN, TE, MIAMI: Hat nicht sonderlich gut getestet, was ihn vermutlich aus Runde 3 fallen ließ. Relativ klein für die Position, kein In-Line-Blocker. Aber ein dynamischer Receiver, exzellent nach dem Catch und stark bei Routes über die Mitte.
PATRICK JOHNSON, EDGE, TULANE: Sehr klein für die Position, das limitiert ihn teilweise. Überschaubare Reichweite. Aber sehr explosiver Speed-Rusher, explodiert vom Snap weg, gute Speed-to-Power-Transition. Irre quick.
© getty
PATRICK JOHNSON, EDGE, TULANE: Sehr klein für die Position, das limitiert ihn teilweise. Überschaubare Reichweite. Aber sehr explosiver Speed-Rusher, explodiert vom Snap weg, gute Speed-to-Power-Transition. Irre quick.
TOMMY TOGIAI, DT, OHIO STATE: Enorme Power, Füße sind immer in Bewegung. Harter Punch, High-Motor-Spieler. Er ist nicht sonderlich groß, kein agiler Spieler, aber ein überdurchschnittlicher Run-Stuffer mit ein wenig Pass-Rush-Potenzial.
© getty
TOMMY TOGIAI, DT, OHIO STATE: Enorme Power, Füße sind immer in Bewegung. Harter Punch, High-Motor-Spieler. Er ist nicht sonderlich groß, kein agiler Spieler, aber ein überdurchschnittlicher Run-Stuffer mit ein wenig Pass-Rush-Potenzial.
TAY GOWAN, CB, UCF: Wahnsinnige Länge und Größe. Gutes Timing, überraschend Agil für seine Größe. Schließt Passfenster in letzter Sekunde. Ist noch sehr roh und inkonstant, 2020 per Opt-Out nicht gespielt, dadurch kleine Sample Size.
© getty
TAY GOWAN, CB, UCF: Wahnsinnige Länge und Größe. Gutes Timing, überraschend Agil für seine Größe. Schließt Passfenster in letzter Sekunde. Ist noch sehr roh und inkonstant, 2020 per Opt-Out nicht gespielt, dadurch kleine Sample Size.
KYLIN HILL, RB, MISSISSIPPI STATE: Hat einen "wilden" Stil als Runner, muss konstanter in seinen Reads werden. Aber sehr agil, sehr explosiv, legt sich Verteidiger zurecht. Läuft zudem schon sehr gute Routes und hat schwierige Catches Downfield gezeigt.
© getty
KYLIN HILL, RB, MISSISSIPPI STATE: Hat einen "wilden" Stil als Runner, muss konstanter in seinen Reads werden. Aber sehr agil, sehr explosiv, legt sich Verteidiger zurecht. Läuft zudem schon sehr gute Routes und hat schwierige Catches Downfield gezeigt.
MICHAEL CARTER, RB, NORTH CAROLINA: Zeigt sehr gute Cuts, tolle Stop-and-Start-Fähigkeiten. Gute Contact-Balance, hat positive Tendenzen als Receiver gezeigt. Kann kreieren. Aber kein Speedster, anfällig in Pass-Protection, physisch am unteren Ende.
© getty
MICHAEL CARTER, RB, NORTH CAROLINA: Zeigt sehr gute Cuts, tolle Stop-and-Start-Fähigkeiten. Gute Contact-Balance, hat positive Tendenzen als Receiver gezeigt. Kann kreieren. Aber kein Speedster, anfällig in Pass-Protection, physisch am unteren Ende.
TYLAN WALLACE, WR, OKLAHOMA STATE: Hat Speed, hat Outside gewonnen, glänzt in Contested-Catch-Situationen. Aber häufig physisch in der Route geschlagen, Release und Route-Running sind etwas statisch.
© getty
TYLAN WALLACE, WR, OKLAHOMA STATE: Hat Speed, hat Outside gewonnen, glänzt in Contested-Catch-Situationen. Aber häufig physisch in der Route geschlagen, Release und Route-Running sind etwas statisch.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung