Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Offseason 2021: Team-Needs NFC South: Das sind die Baustellen der Falcons, Panthers, Saints und Buccaneers

Rob Gronkowski könnte die Bucs verlassen.

Carolina Panthers

  • Vorjahresbilanz: 5-11
  • Größte Needs: Quarterback, Linebackers, TIght End, Offensive Line
  • Wichtigste Free Agents: WR Curtis Samuel, LB Tahir Whitehead, LT Russell Okung
  • Cap Space: 24,09 Millionen Dollar

Obwohl die Panthers bereits im Vorjahr einen größeren Umbruch eingeleitet haben, steht dieser Prozess keineswegs schon vor dem Abschluss. Ganz im Gegenteil. Drei der fünf Offensive Linemen des Vorjahres werden Free Agents - Right Tackle Taylor Moton wurde per Franchise Tag gehalten.

Zudem kommt auch Playmaker Wide Receiver Curtis Samuel ebenso wie Linebacker Tahir Whitehead auf den Markt.

Allein schon deshalb braucht es Verstärkungen in der Offensive Line, obgleich ein Abgang von Russell Okung womöglich durch den 2019er Zweitrundenpick Greg Little aufgefangen werden könnte. Ein Eins-zu-eins-Ersatz für Samuel dagegen ist schwer zu finden. Er verfügt über besondere Fähigkeiten, die sonst kaum jemand mitbringt.

Wollen die Panthers und Offensive Coordinator Joe Brady auf eine solche Allzweckwaffe nicht verzichten, böte sich vielleicht eine Verpflichtung von Wide Receiver Cordarrelle Patterson an - der ist zwar stabiler gebaut, hat aber ähnliche Fähigkeiten mit dem Ball in der Hand.

Was die Tight-End-Position betrifft, klafft hier immer noch die Lücke, die Greg Olsen schon vor einem Jahr hinterlassen hat. Mit dem achten Pick im Draft könnte diese jedoch womöglich mit Kyle Pitts aus Florida geschlossen werden. Jedenfalls wenn das der Weg ist, den Carolina einschlagen will.

Panthers: Wer übernimmt für Bridgewater?

Das allerdings erscheint eher unwahrscheinlich, da die Panthers wohl zur Überzeugung gekommen sind, dass Quarterback Teddy Bridgewater eben doch nicht wahnsinnig vielmehr ist als eine Übergangslösung. Das war im Grunde schon vorher klar, doch nun scheint bereits nach einem Jahr der Punkt gekommen, ein Upgrade anzustreben.

Auch hier wäre der achte Pick im Draft ein möglicher Schlüssel. Zum einen um einen QB wie mutmaßlich Trey Lance (North Dakota State) oder Mac Jones (Alabama) zu ziehen. Oder es gelingt dem Team eventuell doch, die Texans von einem Trade für Deshaun Watson zu überzeugen, was offenbar auch ein Planspiel in Charlotte ist.

In jedem Fall aber ist ein Verbleib von Bridgewater, noch dazu als Starter, recht unwahrscheinlich.

Was ebenfalls immer noch offen ist, ist die legitime Nachfolge von Linebacker Luke Kuechly, der bereits nach der Saison 2019 seine Karriere beendet hatte. Für ihn wurde bislang noch kein adäquater Ersatz gefunden. Ein Kandidat, der sich hier anbieten könnte, ist Micah Parsons von Penn State. Aber dafür müsste wohl der Quarterback-Upgrade-Plan verworfen werden, was schwer vorstellbar ist.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung