Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Tom Brady erklärt kurioses Spielende: "Hätte für das First Down anstatt der Yards gehen müssen"

Von SPOX
Tom Brady hat die kuriose Situation erklärt.

Quarterback Tom Brady hat die kuriose Situation vor dem letzten Spielzug seiner Tampa Bay Buccaneers bei der 19:20-Niederlage gegen die Chicago Bears aufgeklärt (die Highlights im Video). Coach Bruce Arians nahm derweil die Schuld auf sich.

"Ich wusste, dass wir noch zahlreiche Yards vor uns hatten. Ich hätte also mehr an das First Down anstatt die Yards denken sollen", sagte Brady nach dem Spiel. "Es war einfach eine schlechte Ausführung. Wir hatten eine großartige Gelegenheit, aber wir haben sie nicht so genutzt, wie wir es hätten machen müssen."

Mit 1:13 Minuten auf der Uhr bekamen die Bucs den Ball an ihrer eigenen 25-Yard-Linie. Als die Bucs 38 Sekunden vor Schluss ihren vierten Versuch ausspielen mussten, scheiterte Brady am Tight End Cameron Brate (hier gibt es die Szene im Video).

Obwohl die Bears den Ball bekamen, zeigte Brady vier Finger und wollte den nächsten Versuch ausspielen. Er wirkte verwirrt, bevor er sichtbar frustriert zur Seitenlinie lief. Brady ging auf die Bank und knallte seinen Helm wiederholt auf den Boden, bevor er vom Spielfeld joggte, als die Bears die Zeit zum Sieg ablaufen ließen.

Coach Bruce Arians nahm nach diesem Spielzug die Schuld auf sich. Brady habe zwar gewusst, dass es der vierte Versuch gewesen sei, die Schuld liege aber an "schlechtem Coaching". Running Back Ronald Jones II nahm Brady ebenfalls in Schutz. "Es sah aus, als wäre es ein schlechter Call gewesen. Es hätte in die andere Richtung gehen können."

Brady und die Buccaneers verspielten gegen die Bears eine 13:0-Führung und stehen nun mit einer Bilanz von 3:2 da.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung