Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Madden 21 holt Colin Kaepernick ins Videospiel zurück

SID
Colin Kaepernick kann nun im Videospiel Madden 21 gespielt werden.

Colin Kaepernick, Ex-Quarterback der San Francisco 49ers, ist zurück - jedenfalls im Videospiel Madden 21. Dies gab der kanadische Videospiel-Hersteller EA am Dienstag via Twitter bekannt.

"Colin Kaepernick ist einer der besten Free Agents im Football und hat Stammpotenzial auf der Quarterback-Position. Das Team von EA Sports möchte ihn zusammen mit Millionen von Madden-NFL-Fans wieder in unserem Spiel sehen", schrieb EA auf Twitter.

Kaepernick lief sechs Spielzeiten für die San Francisco 49ers auf, ehe er die "Take a Knee"-Bewegung im September 2016 angestoßen hatte und in der NFL und Teilen der US-Öffentlichkeit in Ungnade gefallen war. Mit dem Kniefall während der Nationalhymne hatte er ein Zeichen gegen Rassismus und Polizeigewalt gesetzt.

Nach dem Ende der NFL-Saison 2016 wurde der Quarterback entlassen und fand seitdem kein neues Team. Als Grund für dieses Problem werden auch seine politischen Statements vermutet.

Seitdem war er auch nicht mehr Teil der Videospiel-Serie Madden. Nun erhält Kaepernick die Gesamtstärke 81, was ihn zum am besten bewerteten Free-Agent-Quarterback des Spiels macht.

Insgesamt ist damit im Quarterback-Ranking sogar auf Platz 15 zu finden, vor Startern wie Cam Newton, Ryan Tannehill, Baker Mayfield oder Kyler Murray.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung