Suche...

Bell, Solder, Goff und Co.: Das sind die schlechtesten Verträge in der NFL

 
Trotz allenfalls durchschnittlicher Leistungen zählte Joe Flacco jahrelang zu den bestbezahlten Spielern der NFL. 2020 wurde er von den Broncos entlassen - wir werfen einen Blick die Spieler, deren Verträge ihren Teams besonders weh tun.
© imago images
Trotz allenfalls durchschnittlicher Leistungen zählte Joe Flacco jahrelang zu den bestbezahlten Spielern der NFL. 2020 wurde er von den Broncos entlassen - wir werfen einen Blick die Spieler, deren Verträge ihren Teams besonders weh tun.
Andrew Norwell (Guard, Jaguars): 5 Jahre, 66,5 Mio. Dollar - Die Jaguars machten Norwell 2018 zu einem der bestbezahlten Guards der Liga. Seitdem spielte er allerdings eher durchschnittlich, 2021 könnten die Jags ihn mit 6 Mio. Dead Cap entlassen.
© imago images/Icon SMI
Andrew Norwell (Guard, Jaguars): 5 Jahre, 66,5 Mio. Dollar - Die Jaguars machten Norwell 2018 zu einem der bestbezahlten Guards der Liga. Seitdem spielte er allerdings eher durchschnittlich, 2021 könnten die Jags ihn mit 6 Mio. Dead Cap entlassen.
Ezekiel Elliott (Running Back, Cowboys): 6 Jahre, 90 Mio. Dollar - Dallas zahlt Elliott rund 15 Mio. im Jahr und das für noch mindestens drei Saisons. Eine Summe, die Running Backs wohl nicht wert sind - selbst wenn Elliott so lange fit bleiben sollte.
© imago images/ZUMA Press
Ezekiel Elliott (Running Back, Cowboys): 6 Jahre, 90 Mio. Dollar - Dallas zahlt Elliott rund 15 Mio. im Jahr und das für noch mindestens drei Saisons. Eine Summe, die Running Backs wohl nicht wert sind - selbst wenn Elliott so lange fit bleiben sollte.
Weston Richburg (Center, 49ers): 5 Jahre, 47,5 Mio. - Richburg hat zwei schwache Saisons hinter sich und schlägt sich zu oft mit Verletzungen herum. 2021 müssen die Niners ihm 11,4 Mio. Dollar zahlen - oder über 8 Mio. Dollar Dead Cap schlucken.
© imago images/Icon SMI
Weston Richburg (Center, 49ers): 5 Jahre, 47,5 Mio. - Richburg hat zwei schwache Saisons hinter sich und schlägt sich zu oft mit Verletzungen herum. 2021 müssen die Niners ihm 11,4 Mio. Dollar zahlen - oder über 8 Mio. Dollar Dead Cap schlucken.
Khalil Mack (Edge, Bears): 6 Jahre, 141 Mio. Dollar - Ja, Mack ist einer der besten Edge Defender der Liga. Aber: Nach zwei günstigen Saisons kostet er die Bears in den nächsten vier Jahren über 100 Mio. Dollar - und ist immerhin schon 29. Zu teuer.
© imago images/ZUMA Press
Khalil Mack (Edge, Bears): 6 Jahre, 141 Mio. Dollar - Ja, Mack ist einer der besten Edge Defender der Liga. Aber: Nach zwei günstigen Saisons kostet er die Bears in den nächsten vier Jahren über 100 Mio. Dollar - und ist immerhin schon 29. Zu teuer.
Landon Collins (Safety, Redskins) : 6 Jahre, 84 Mio. Dollar - Collins verdient in den kommenden zwei Saisons mehr als 31 Millionen Dollar, spielte zuletzt aber eher wie ein durchschnittlicher Safety. 2022 würde eine Entlassung immer noch 9,6 Mio. kosten.
© imago images/Icon SMI
Landon Collins (Safety, Redskins) : 6 Jahre, 84 Mio. Dollar - Collins verdient in den kommenden zwei Saisons mehr als 31 Millionen Dollar, spielte zuletzt aber eher wie ein durchschnittlicher Safety. 2022 würde eine Entlassung immer noch 9,6 Mio. kosten.
Drew Brees (Quarterback, Saints): 2 Jahre, 50 Mio. Dollar - Brees ist nach wie vor ein Top-QB, sein Cap Hit durchaus angemessen. Aber: Die Saints schieben Brees' Cap vor sich her, selbst nach dessen Karriereende werden sie ihn noch teuer bezahlen müssen.
© imago images
Drew Brees (Quarterback, Saints): 2 Jahre, 50 Mio. Dollar - Brees ist nach wie vor ein Top-QB, sein Cap Hit durchaus angemessen. Aber: Die Saints schieben Brees' Cap vor sich her, selbst nach dessen Karriereende werden sie ihn noch teuer bezahlen müssen.
Anthony Hitchens (Linebacker, Chiefs): 5 Jahre, 45 Mio. - Hitchens ist ein - wenn überhaupt - durchschnittlicher Off-Ball-Linebacker. Dennoch verdient er 2020 über 12 Mio. Dollar, eine Entlassung würde anschließend immer noch mehr als 8 Mio. kosten.
© imago images/Icon SMI
Anthony Hitchens (Linebacker, Chiefs): 5 Jahre, 45 Mio. - Hitchens ist ein - wenn überhaupt - durchschnittlicher Off-Ball-Linebacker. Dennoch verdient er 2020 über 12 Mio. Dollar, eine Entlassung würde anschließend immer noch mehr als 8 Mio. kosten.
Trey Flowers (Edge, Lions): 5 Jahre, 90 Millionen Dollar - Detroit bezahlte Flowers vergangenes Jahr wie einen Superstar. Der Ex-Patriot spielte gut, aber nicht herausragend. Fast 20 Mio. pro Jahr sind da ein sehr stolzer Preis.
© imago images/Icon SMI
Trey Flowers (Edge, Lions): 5 Jahre, 90 Millionen Dollar - Detroit bezahlte Flowers vergangenes Jahr wie einen Superstar. Der Ex-Patriot spielte gut, aber nicht herausragend. Fast 20 Mio. pro Jahr sind da ein sehr stolzer Preis.
Frank Clark (Edge, Chiefs) - 5 Jahre, 104 Mio. Dollar: Clark verbuchte erst einmal in seiner Karriere mehr als 10 Sacks, wird von KC aber absolut fürstlich entlohnt. 2020 verdient er 19 Mio. Dollar, 2021 sind ihm 26 Mio. (!) noch voll garantiert.
© imago images/Icon SMI
Frank Clark (Edge, Chiefs) - 5 Jahre, 104 Mio. Dollar: Clark verbuchte erst einmal in seiner Karriere mehr als 10 Sacks, wird von KC aber absolut fürstlich entlohnt. 2020 verdient er 19 Mio. Dollar, 2021 sind ihm 26 Mio. (!) noch voll garantiert.
Alshon Jeffery (Wide Receiver, Eagles): 4 Jahre, 52 Mio. Dollar - Durch eine Vertragsumstrukturierung ist Jeffery, trotz schwacher Leistungen, praktisch nicht zu entlassen. 2020 verdient er mehr als 15 Mio., 2021 kostet ein Cut immer noch über 10 Mio.
© imago images/UPI Photo
Alshon Jeffery (Wide Receiver, Eagles): 4 Jahre, 52 Mio. Dollar - Durch eine Vertragsumstrukturierung ist Jeffery, trotz schwacher Leistungen, praktisch nicht zu entlassen. 2020 verdient er mehr als 15 Mio., 2021 kostet ein Cut immer noch über 10 Mio.
Trent Brown (Right Tackle, Raiders): 4 Jahre, 66 Mio. Dollar - Brown ist ein sehr solider Pass-Blocker, viel mehr aber nicht. Das war den Raiders 2019 16,5 Mio. Dollar pro Jahr wert. Fragwürdig, immerhin könnte er 2021 ohne Dead Cap entlassen werden.
© imago images/Icon SMI
Trent Brown (Right Tackle, Raiders): 4 Jahre, 66 Mio. Dollar - Brown ist ein sehr solider Pass-Blocker, viel mehr aber nicht. Das war den Raiders 2019 16,5 Mio. Dollar pro Jahr wert. Fragwürdig, immerhin könnte er 2021 ohne Dead Cap entlassen werden.
Jared Goff (Quarterback, Raiders): 4 Jahre, 134 Mio. Dollar - Goff verdient in den nächsten drei Jahren praktisch garantiert über 90 Mio. Dollar, präsentierte sich zuletzt aber sehr wacklig. Steigert er sich nicht wieder, ist er deutlich überbezahlt.
© imago images/ZUMA Press
Jared Goff (Quarterback, Raiders): 4 Jahre, 134 Mio. Dollar - Goff verdient in den nächsten drei Jahren praktisch garantiert über 90 Mio. Dollar, präsentierte sich zuletzt aber sehr wacklig. Steigert er sich nicht wieder, ist er deutlich überbezahlt.
Alex Smith (Quarterback, Redskins): 4 Jahre, 94 Mio. Dollar - Niemand konnte ahnen, dass Smith sich eine grausame Beinverletzung zuziehen würde. 2020 kostet er sein Team noch 21,4 Mio. Anschließend kann er mit 10,8 Mio. Dead Cap entlassen werden.
© imago images/Icon SMI
Alex Smith (Quarterback, Redskins): 4 Jahre, 94 Mio. Dollar - Niemand konnte ahnen, dass Smith sich eine grausame Beinverletzung zuziehen würde. 2020 kostet er sein Team noch 21,4 Mio. Anschließend kann er mit 10,8 Mio. Dead Cap entlassen werden.
C.J. Mosley (Linebacker, Jets): 5 Jahre, 85 Mio. Dollar - Mosley ist ein guter Off-Ball-Linebacker, die Jets bezahlten ihn wie den besten Spieler auf seiner Position. Das erste Jahr fiel er fast komplett verletzt aus, 2020 und 2021 ist er sehr teuer.
© imago images/ZUMA Press
C.J. Mosley (Linebacker, Jets): 5 Jahre, 85 Mio. Dollar - Mosley ist ein guter Off-Ball-Linebacker, die Jets bezahlten ihn wie den besten Spieler auf seiner Position. Das erste Jahr fiel er fast komplett verletzt aus, 2020 und 2021 ist er sehr teuer.
Nate Solder (Left Tackle, Giants): 4 Jahre, 62 Mio. Dollar - Die Giants bezahlten Solder, einen soliden bis guten Left Tackle, wie einen Top-Spieler. In New York wurden seine Leistungen dann sogar schlechter. 2020 kostet er die G-Men immer noch 19,5 Mio.
© imago images/Icon SMI
Nate Solder (Left Tackle, Giants): 4 Jahre, 62 Mio. Dollar - Die Giants bezahlten Solder, einen soliden bis guten Left Tackle, wie einen Top-Spieler. In New York wurden seine Leistungen dann sogar schlechter. 2020 kostet er die G-Men immer noch 19,5 Mio.
David Johnson (Running Back, Texans): 3 Jahre, 39 Mio. Dollar - Johnson verdient 2020 11 Mio. Dollar, dabei war über die vergangenen drei Saisons kaum ein Running Back ineffektiver. Dass Houston diesen Vertrag freiwillig aufgenommen hat, verwundert.
© imago images/ZUMA Press
David Johnson (Running Back, Texans): 3 Jahre, 39 Mio. Dollar - Johnson verdient 2020 11 Mio. Dollar, dabei war über die vergangenen drei Saisons kaum ein Running Back ineffektiver. Dass Houston diesen Vertrag freiwillig aufgenommen hat, verwundert.
Ben Roethlisberger (Quarterback, Steelers): 2 Jahre, 68 Mio. Dollar - Big Ben spielte die letzten Jahre nicht überragend und verpasste 2019 verletzungsbedingt fast komplett. Pittsburgh bezahlt ihn weiterhin fürstlich. Ob Roethlisberger das noch wert ist?
© imago images/Icon SMI
Ben Roethlisberger (Quarterback, Steelers): 2 Jahre, 68 Mio. Dollar - Big Ben spielte die letzten Jahre nicht überragend und verpasste 2019 verletzungsbedingt fast komplett. Pittsburgh bezahlt ihn weiterhin fürstlich. Ob Roethlisberger das noch wert ist?
Le'Veon Bell (Running Back, Jets): 4 Jahre, 52,5 Mio. Dollar - Bells erstes Jahr in New York war absolut enttäuschend, loswerden dürften ihn die Jets mit diesem Vertrag allerdings nicht. 2020 verdient Bell über 15 Mio. Dollar.
© imago images
Le'Veon Bell (Running Back, Jets): 4 Jahre, 52,5 Mio. Dollar - Bells erstes Jahr in New York war absolut enttäuschend, loswerden dürften ihn die Jets mit diesem Vertrag allerdings nicht. 2020 verdient Bell über 15 Mio. Dollar.
1 / 1
Werbung
Werbung