Suche...
NFL

Tom Brady erklärt Patriots-Abschied: "Eine große Gelegenheit"

Von SPOX
Tom Brady wechselt zu den Tampa Bay Buccaneers

Nach 20 Jahren verlässt Tom Brady die New England Patriots - was genau hinter den Kulissen in Foxboro abgelaufen und letztlich zu Bradys Abschied geführt hat, bleibt offen. In einem ausführlichen Artikel in der Players' Tribune äußerte sich jetzt Brady selbst.

"Das Leben verändert sich permanent, und egal welche Entscheidung man trifft oder welche Richtung man einschlägt: Es gibt immer eine Gelegenheit", schrieb Brady in seinem Artikel.

Und weiter erklärte er: "Die Entscheidung, New England und das einzige Team, das ich 20 Jahre lang kannte, zu verlassen und woanders hin zu gehen, ist eine große Gelegenheit. Es ist eine große Veränderung, und eine großartige Herausforderung."

Schließlich sei "Veränderung aufregend, wenn man zwei Jahrzehnte lang für ein Team gespielt hat".

Dabei wählte Brady eine Metapher, die man auch als Andeutung hinsichtlich seines Abschieds von den Patriots deuten könnte. Eine Veränderung nach 20 Jahren sei aufregend, "aber auch eine Herausforderung. Genau wie man all die Dinge, die man über die Jahre angesammelt hat, verpacken muss: Da ist es natürlich, dass man sich fragt: Wo kommt das alles in meinem neuen Zuhause hin?"

Wenn man die Kisten packe, "merkt man, dass einige Sachen perfekt passen - und andere Dinge passen nicht mehr. Man lässt die Dinge, die nicht mehr passen, dann entweder zurück - oder man versucht alles, damit es doch wieder passt."

Brady: "Herausfinden, wie weit ich kommen kann"

Vermissen werde er vor allem die Freunde, die er in seiner langjährigen Heimat gefunden hat. "Das beginnt natürlich mit der gesamten Patriots-Organisation, Robert Kraft und der ganzen Kraft-Familie. Und es beinhaltet zahlreiche Menschen, die so eine wertvolle Rolle in meinen 20 Jahren als Teil der Patriots gespielt haben."

Doch in bester Brady-Manier richtet sich ein beträchtlicher Teil des Artikels bereits auf die neue Herausforderung in Tampa Bay: "Physisch betrachtet bin ich komplett auf der Höhe. Jetzt will ich sehen, was ich noch zusätzlich erreichen kann. Ich will herausfinden, wie weit ich kommen kann."

Er freue sich darauf, "alles in die Waagschale zu werfen, was ich den Bucs bieten kann. Und umgekehrt bin ich bereit, mich auf ein Team voll einzulassen, das auf die Dinge, die ich mitbringe, vertraut und gewillt ist, mit mir auf diese Reise zu gehen."

Brady: Muss nur mir selbst etwas beweisen

"Für mich selbst", betonte Brady weiter, "wird die Reise als Football-Spieler keine zehn Jahre mehr dauern. In meiner verbleibenden Zeit lautet die Frage: Wie kann ich das, was ich mache, maximieren? Wie kann ich alles geben und das bestmögliche Resultat erzielen?"

Dabei ist für ihn allerdings auch klar: "An diesem Punkt meiner Karriere bin die einzige Person, der ich noch etwas beweisen muss, ich selbst."

"Ich will niemanden im Stich lassen. Ich werde alles geben was ich habe. Ich will allen zeigen, was ich kann."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung