Suche...

NFL Draft 2020: Diese Stars könnten am Draft-Day getradet werden

 
Endlich ist es soweit: Draft-Day, die größten Talente kommen in die NFL! Doch nicht nur die College-Stars stehen im Mittelpunkt, auch so mancher NFL-Star könnte das Team wechseln. Wir zeigen die Top-Trade-Kandidaten rund um den Draft 2020.
© imago images
Endlich ist es soweit: Draft-Day, die größten Talente kommen in die NFL! Doch nicht nur die College-Stars stehen im Mittelpunkt, auch so mancher NFL-Star könnte das Team wechseln. Wir zeigen die Top-Trade-Kandidaten rund um den Draft 2020.
Trent Williams, Offensive Tackle, Washington Redskins: Um Williams ranken sich bereits seit vielen Monaten Gerüchte. Der Left Tackle weigert sich für die Redskins aufzulaufen, für den richtigen Preis ist Washington zu einem Trade bereit.
© imago images
Trent Williams, Offensive Tackle, Washington Redskins: Um Williams ranken sich bereits seit vielen Monaten Gerüchte. Der Left Tackle weigert sich für die Redskins aufzulaufen, für den richtigen Preis ist Washington zu einem Trade bereit.
Bislang erhielt die Franchise aber noch kein ausreichendes Angebot. Dies könnte sich am Draft-Day ändern. Die Bucs und Browns gelten als sehr interessiert, auch die Vikings werden gehandelt. Reicht ein Second Rounder für Williams?
© imago images
Bislang erhielt die Franchise aber noch kein ausreichendes Angebot. Dies könnte sich am Draft-Day ändern. Die Bucs und Browns gelten als sehr interessiert, auch die Vikings werden gehandelt. Reicht ein Second Rounder für Williams?
Jamal Adams, Safety, New York Jets: Auch um Adams kursieren schon länger Trade-Gerüchte, der Jets-Star zeigte sich bereits öffentlich verägert, dass GM Joe Douglas einen Trade nicht ausschließen wollte.
© imago images
Jamal Adams, Safety, New York Jets: Auch um Adams kursieren schon länger Trade-Gerüchte, der Jets-Star zeigte sich bereits öffentlich verägert, dass GM Joe Douglas einen Trade nicht ausschließen wollte.
Zuletzt galten die Cowboys als interessiert, Jerry Jones erklärte nun allerdings, es sei "sehr unwahrscheinlich", dass Dallas seinen Erstrundenpick 2020 traden wird. Adams ist ein Top-Spieler und dürfte teuer werden. Zu teuer für andere Teams?
© imago images
Zuletzt galten die Cowboys als interessiert, Jerry Jones erklärte nun allerdings, es sei "sehr unwahrscheinlich", dass Dallas seinen Erstrundenpick 2020 traden wird. Adams ist ein Top-Spieler und dürfte teuer werden. Zu teuer für andere Teams?
Yannick Ngakoue, Edge Defender, Jacksonville Jaguars: Ngakoue will weg von den Jaguars, das erklärte der Pass-Rusher bereits mehrfach, erst kürzlich lieferte er sich einen öffentlichen Twitter-Streit mit Jaguars-Boss Tony Khan.
© imago images
Yannick Ngakoue, Edge Defender, Jacksonville Jaguars: Ngakoue will weg von den Jaguars, das erklärte der Pass-Rusher bereits mehrfach, erst kürzlich lieferte er sich einen öffentlichen Twitter-Streit mit Jaguars-Boss Tony Khan.
Jacksonville ist bereit, Ngakoue ziehen zu lassen - für den richtigen Preis. Dieser ist allerdings hoch: Die Jags dürften mindestens einen Second Rounder haben wollen und Ngakoue muss von seinem neuen Team auch noch teuer bezahlt werden.
© imago images
Jacksonville ist bereit, Ngakoue ziehen zu lassen - für den richtigen Preis. Dieser ist allerdings hoch: Die Jags dürften mindestens einen Second Rounder haben wollen und Ngakoue muss von seinem neuen Team auch noch teuer bezahlt werden.
Leonard Fournette, Running Back, Jacksonville Jaguars: Der nächste Jaguar auf der Liste. Calais Campbell, A.J. Bouye - Jacksonville befindet sich im Rebuild und lässt seine Veteranen ziehen, darunter fällt auch Fournette.
© imago images
Leonard Fournette, Running Back, Jacksonville Jaguars: Der nächste Jaguar auf der Liste. Calais Campbell, A.J. Bouye - Jacksonville befindet sich im Rebuild und lässt seine Veteranen ziehen, darunter fällt auch Fournette.
Fournette ist ein Running Back mit limitierten Fähigkeiten im Passspiel. Wieviel ist diese Art von Spieler Teams im Jahr 2020 noch wert? Jacksonville dürfte ein Mid-Round-Pick genügen, schlägt hier ein Team mit Running-Back-Need zu?
© imago images
Fournette ist ein Running Back mit limitierten Fähigkeiten im Passspiel. Wieviel ist diese Art von Spieler Teams im Jahr 2020 noch wert? Jacksonville dürfte ein Mid-Round-Pick genügen, schlägt hier ein Team mit Running-Back-Need zu?
Joe Thuney, Guard, New England Patriots: Brady ist weg, befindet sich New England jetzt im Neuaufbau? Thuney steht durch den Franchise Tag nur noch ein Jahr unter Vertrag und scheint den Patriots langfristig zu teuer zu sein.
© imago images
Joe Thuney, Guard, New England Patriots: Brady ist weg, befindet sich New England jetzt im Neuaufbau? Thuney steht durch den Franchise Tag nur noch ein Jahr unter Vertrag und scheint den Patriots langfristig zu teuer zu sein.
Der "Miami Herald" berichtete erst kürzlich, dass die Dolphins Interesse an dem All-Pro hätten. Für den richtigen Preis würde Belichick Thuney sicher ziehen lassen. Wird man sich bei einem Zweitrundenpick einig?
© imago images
Der "Miami Herald" berichtete erst kürzlich, dass die Dolphins Interesse an dem All-Pro hätten. Für den richtigen Preis würde Belichick Thuney sicher ziehen lassen. Wird man sich bei einem Zweitrundenpick einig?
Anthony Harris, Safety, Minnesota Vikings: Auch Harris wurde in der Offseason mit dem Franchise Tag gehalten, hat diesen bislang aber nicht unterschrieben. Logisch, dass sich also auch um ihn Trade-Gerüchte ranken.
© imago images
Anthony Harris, Safety, Minnesota Vikings: Auch Harris wurde in der Offseason mit dem Franchise Tag gehalten, hat diesen bislang aber nicht unterschrieben. Logisch, dass sich also auch um ihn Trade-Gerüchte ranken.
"ESPN" berichtet, eine langfristige Vertragsverlängerung scheint bevorzustehen, andere Medien spekulieren wiederum, dass die Vikings nicht so viel Geld in die Safety-Position investieren wollen. Könnte Minny bei dem richtigen Angebot schwach werden?
© imago images
"ESPN" berichtet, eine langfristige Vertragsverlängerung scheint bevorzustehen, andere Medien spekulieren wiederum, dass die Vikings nicht so viel Geld in die Safety-Position investieren wollen. Könnte Minny bei dem richtigen Angebot schwach werden?
O.J. Howard, Tight End, Tampa Bay Buccaneers: Howard wurde in der Offense von Bruce Arians im Vorjahr eher marginal genutzt und wurde daher mit einem Trade in Verbindung gebracht. Jetzt ist mit Rob Gronkowski noch ein Tight End da.
© imago images
O.J. Howard, Tight End, Tampa Bay Buccaneers: Howard wurde in der Offense von Bruce Arians im Vorjahr eher marginal genutzt und wurde daher mit einem Trade in Verbindung gebracht. Jetzt ist mit Rob Gronkowski noch ein Tight End da.
Ein Trade von Howard scheint daher fast auf der Hand zu liegen, die Bucs sollen aber nach wie vor große Stücke auf ihn halten und mindestens einen Day-2-Pick fordern. Die Tight-End-Klasse im Draft 2020 ist schwach, Howard könnte daher gefragt sein.
© imago images
Ein Trade von Howard scheint daher fast auf der Hand zu liegen, die Bucs sollen aber nach wie vor große Stücke auf ihn halten und mindestens einen Day-2-Pick fordern. Die Tight-End-Klasse im Draft 2020 ist schwach, Howard könnte daher gefragt sein.
Malik Hooker, Safety, Indianapolis Colts: Hooker wurde 2017 von den Colts in Runde eins ausgewählt, konnte diesem Status aber nie vollends gerecht werden. Mike Lombardi berichtet nun, dass Indy den Free Safety zum Trade anbietet.
© imago images
Malik Hooker, Safety, Indianapolis Colts: Hooker wurde 2017 von den Colts in Runde eins ausgewählt, konnte diesem Status aber nie vollends gerecht werden. Mike Lombardi berichtet nun, dass Indy den Free Safety zum Trade anbietet.
Hooker ist zu häufig verletzt, wenn er auf dem Feld steht, ist er allerdings ein mehr als solider Safety. Der geforderte Preis der Colts dürfte nicht allzu hoch sein, vielleicht ergreift ein anderes Team hier die Chance.
© imago images
Hooker ist zu häufig verletzt, wenn er auf dem Feld steht, ist er allerdings ein mehr als solider Safety. Der geforderte Preis der Colts dürfte nicht allzu hoch sein, vielleicht ergreift ein anderes Team hier die Chance.
Andy Dalton, Quarterback, Cincinnati Bengals: Dalton ist ein Quarterback mit Starter-Format, normalerweise ist dies ein sehr stark umworbener Spielertyp in der NFL. Derzeit ist die Situation allerdings eine etwas andere...
© imago images
Andy Dalton, Quarterback, Cincinnati Bengals: Dalton ist ein Quarterback mit Starter-Format, normalerweise ist dies ein sehr stark umworbener Spielertyp in der NFL. Derzeit ist die Situation allerdings eine etwas andere...
Mit Jameis Winston und Cam Newton sind solide Quarterbacks noch Free Agents, das drückt Daltons Tradewert deutlich. Cincy würde Dalton sicher ziehen lassen, bei ausbleibenden Angeboten könnte er aber tatsächlich noch ein weiteres Jahr bleiben.
© imago images
Mit Jameis Winston und Cam Newton sind solide Quarterbacks noch Free Agents, das drückt Daltons Tradewert deutlich. Cincy würde Dalton sicher ziehen lassen, bei ausbleibenden Angeboten könnte er aber tatsächlich noch ein weiteres Jahr bleiben.
Alshon Jeffery, Wide Receiver, Philadelphia Eagles: Fünf Jahre in Serie blieb Jeffery unter 900 Yards, die Vorsaison war der vorläufige Tiefpunkt. Philly wäre sicher bereit, Jeffery abzugeben, die entscheidende Frage ist jedoch eine andere...
© imago images
Alshon Jeffery, Wide Receiver, Philadelphia Eagles: Fünf Jahre in Serie blieb Jeffery unter 900 Yards, die Vorsaison war der vorläufige Tiefpunkt. Philly wäre sicher bereit, Jeffery abzugeben, die entscheidende Frage ist jedoch eine andere...
Nämlich: Hat irgendein Team überhaupt Interesse daran für den 30-Jährigen und seinen teuren Vertrag zu traden? Einen hohen Gegenwert dürfen die Eagles nicht erwarten, eine Entlassung 2021 scheint am wahrscheinlichsten.
© imago images
Nämlich: Hat irgendein Team überhaupt Interesse daran für den 30-Jährigen und seinen teuren Vertrag zu traden? Einen hohen Gegenwert dürfen die Eagles nicht erwarten, eine Entlassung 2021 scheint am wahrscheinlichsten.
Josh Rosen, Quarterback, Miami Dolphins: Rosen wurde im vergangenen Jahr während des Drafts getradet, konnte sich aber auch bei den Dolphins nicht als Starter etablieren. Draftet Miami einen Quarterback, wäre Rosen sicher wieder verfügbar.
© imago images
Josh Rosen, Quarterback, Miami Dolphins: Rosen wurde im vergangenen Jahr während des Drafts getradet, konnte sich aber auch bei den Dolphins nicht als Starter etablieren. Draftet Miami einen Quarterback, wäre Rosen sicher wieder verfügbar.
Der Preis wäre in dem Szenario sicher überschaubar, die Frage ist nur: Sieht irgendein Team tatsächlich noch Starterpotenzial in dem einstigen First-Round-Talent? Für einen Backup-QB gibt man für gewöhnlich eher kein Draft-Kapital ab.
© imago images
Der Preis wäre in dem Szenario sicher überschaubar, die Frage ist nur: Sieht irgendein Team tatsächlich noch Starterpotenzial in dem einstigen First-Round-Talent? Für einen Backup-QB gibt man für gewöhnlich eher kein Draft-Kapital ab.
1 / 1
Werbung
Werbung