Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Teem-Needs für Free Agency und Draft - Cardinals, Rams, 49ers, Seahawks: Die NFC West

Jadeveon Clowney gilt als bester Edge Rusher auf dem Markt und ist somit heiß begehrt.

Los Angeles Rams (9-7)

Die wichtigsten Free Agents: OT Andrew Whitworth, Edge Michael Brockers, Edge Dante Fowler Jr., LB Cory Littleton, K Greg Zuerlein.

Die größten Baustellen:

Offensive Line: Die Rams haben nicht unbedingt Cap Space im Überfluss (23 Millionen Dollar) - das könnte Whitworth aus der Preisklasse der Rams herausreißen. Der hat zwar klargemacht, dass er gerne bleiben würde, doch im gleichen Atemzug deutete er an, dass er auch offen für eine neue Herausforderung wäre.

Ein potenzieller Whitworth-Abgang gepaart mit einer ohnehin schwierigen Vorsaison für die gesamte Line macht diese Unit wohl zum größten Problembereich für Head Coach Sean McVay. Umso mehr, wenn man bedenkt, welch große Probleme Jared Goff teilweise aufgrund der wackligen Protection hatte.

Zahlreiche Verletzungen ließen die Line zeitweilig wie einen einzigen Flickenteppich aussehen, der nur selten stabil wirkte und Goff bitternötige Zeit einräumte. Auch das Run Game, das bei McVay eine gewichtige Rolle hat, funktionierte merklich schlechter. Das Hauptaugenmerk der kommenden Wochen muss also auf diesem Bereich liegen.

Edge-Rush: Not am Mann könnte allerdings auch auf der anderen Seite des Balls herrschen. Während die Interior D-Line mit Aaron Donald in exorbitant guten Händen ist, braucht es an den Edges dringt neue Leute, sollten die Free Agents nicht gehalten werden. Samson Ebukam wäre die erste Alternative zu Fowler, ansonsten jedoch wird es mit dem aktuellen Personal schwierig.

Safety: Durch den Rücktritt von Eric Weddle wird auch Safety eine Position, die nachbesetzt werden muss. Weddle gab dem Team mit seiner Erfahrung Stabilität und war sportlich immer noch auf der Höhe. Einen adäquaten Ersatz, besonders für seine Führungsqualitäten zu finden, wird eine Herausforderung für die Rams.

Mögliche Team-Fits: Unter der Prämisse, dass Cap Space rar ist in L.A., werden sich die Rams wohl eher nach Schnäppchen umsehen müssen. Für den Edge-Rush kämen damit Leute wie Markus Golden (Giants), Shaq Lawson (Bills) oder auch ein Jabaal Sheard (Colts) infrage.

Einen Safety könnte man in Jimmie Ward (49ers) oder HaHa Clinton-Dix (Bears) finden.

Die O-Line wiederum könnte mit Leuten wie Kelvin Beachum (Jets) oder Jason Peters (Eagles) ergänzt werden, sofern die nicht allzu viel Gehalt verlangten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung