Suche...
NFL

Pro Bowl 2020: Baltimore Ravens mit neuem Rekord, AFC gewinnt Skills Challenge

Von Jan Dafeld
Alvin Kamara und Russell Wilson sind beide erneut beim Pro Bowl dabei.

Auch in diesem Jahr findet wieder der Pro Bowl statt, in dem sich die besten Spieler der beiden NFL-Conferences miteinander messen. Die Baltimore Ravens haben dabei einen neuen Rekord aufgestellt. In den Skills Challenges setzte sich am Donnerstag die AFC gegen die NFC durch.

Das Spiel könnt ihr am Sonntag ab 21.00 Uhr live auf DAZN verfolgen.

Pro Bowl 2020: Wann und wo findet er statt?

Der Pro Bowl 2020 beginnt am Sonntag, den 26. Januar, um 21.00 Uhr deutscher Zeit. Ausgetragen wird er zum vierten Mal in Folge im Camping World Stadium von Orlando in Florida. Die Coaches der Teams sind in diesem Jahr John Harbaugh von den Baltimore Ravens für die AFC sowie Pete Carroll von den Seattle Seahawks für die NFC.

Pro Bowl 2020: So liefen die Skills Challenges

Precision Passing: Klare Sache bei diesem Wettbewerb, in dem es darum geht, verschiedene Ziele mit Pässen zu treffen, die unterschiedlich viele Punkte einbringen. Die NFC, vertreten durch Kirk Cousins, Davante Adams und Russell Wilson, gewann die Challenge mit 43:17 locker für sich. Wilson (19) und Cousins (18) erzielten beide mehr Punkte als die drei AFC-Pro-Bowler, Lamar Jackson, Jarvis Landry und Deshaun Watson zusammen. Jackson kam auf gerade mal zwei Punkte, weniger als die Wide Receiver Landry und Adams.

Gridiron Gauntlet: Bei diesem Hindernislauf, der verschiedene Kraft- und Geschicklichkeitsübungen miteinander verbindet, schlug die AFC zurück. Shaq Barrett verlor beim Fumble-Drill, bei dem die Spieler Bälle vom Boden aufheben müssen, einen seiner Bälle und dadurch wertvolle Zeit. Minkah Fitzpatrick und Nick Chubb brachten den eindeutigen Sieg schließlich nach Hause.

Best Hands: Zweiter Sieg für die AFC hier, da Cordarelle Patterson, der gar nicht als Offensiv-Spieler (sondern als Special Teamer) in den Pro Bowl gewählt wurde, die NFC aber trotzdem vertrat, viel zu viel Zeit brauchte und zahlreiche von Kirk Cousins geworfene Bälle fallen ließ. Das konnten auch Davante Adams und Russell Wilson nicht wieder gut machen. Mark Andrews mit Lamar Jackson und Jarvis Landry mit Deshaun Watson gewannen den Wettbewerb schließlich mit knapp 30 Sekunden Vorsprung.

Thread the Needle: Comeback der NFC in diesem Wettbewerb, bei dem Quarterbacks den Ball durch Ziele in einer Wand werfen müssen, die von Defensive Backs verteidigt werden. Wilson warf zwar - trotz Sonnenbrille - zwei Interceptions (jeweils minus drei Punkte) gegen Stephon Gilmore und Minkah Fitzpatrick, kam aber dennoch auf 16 Zähler. Gegen Darius Slay und Eddie Jackson erreichte Jackson, der als einziger Werfer ohne Sonnenbrille antrat, ohne Interception zwölf Punkte, Cousins kam trotz einer Interception von Gilmore ebenfalls auf zwölf Punkte. Watsons neun Punkte (keine Interception) waren im letzten Durchgang somit zu wenig.

Dodgeball: Im entscheidenden Wettkampf des Tages führte Jarvis Landry seine AFC schließlich zum Sieg. Nach einem klaren Sieg im ersten Spiel des Best-of-three-Wettbewerbs sah sich Landry schließlich Davante Adams und Jaylon Smith gegenüber, Adams disqualifizierte sich durch einen Fehler jedoch selbst, Smiths Wurfversuch fing Landry schließlich ab - und gewann damit den Wettbewerb für sein Team. Mit einem knappen Vorsprung von 3:2 sicherte sich die AFC somit letztlich die Skills-Challenge-Trophäe.

Pro Bowl 2020: Diese Regeln sind neu

Auch in diesem Jahr werden im Pro Bowl neue Regularien gelten. Inbesondere die Regeln bezüglich des Kickoffs dürfen dabei als ein Test für die kommenden Jahre in der NFL betrachtet werden: Im Pro Bowl wird es 2020 nämlich keine Kickoffs geben.

Die Teams haben nach erzielten Punkten die Möglichkeit, entweder das gegnerische Team an dessen 25-Yard-Linie starten zu lassen - wie es beispielsweise nach einem Fair Catch in der Endzone der Fall wäre - oder statt eines Onside-Kicks ein Fourth-and-15-Play von der eigenen 25-Yard-Linie zu versuchen. Glückt der Versuch, startet das Team von dort, wo es gestoppt wurde. Schlägt der Versuch fehl, übernimmt das gegnerische Team an der 25-Yard-Linie.

Darüber hinaus werden die False-Start-Regeln für Wide Receiver gelockert: Receiver können nun einen Fuß anheben oder sich leicht bewegen, ohne eine solche Strafe zu erhalten.

Pro Bowl 2020: Diese Teams stellen die meisten Spieler

Die meisten Spieler im Pro Bowl stellen die Baltimore Ravens. Mit Quarterback Lamar Jackson, Running Back Mark Ingram, Fullback Patrick Ricard, Tight End Mark Andrews sowie den Offensive Linemen Ronnie Stanley, Marshal Yanda und Orlando Brown Jr. ist der Nummer-eins-Seed der AFC offensiv gleich mit sieben Spielern vertreten. Mit weiteren vier Verteidigern sowie zwei Special Teamern kommen die Ravens auf 13 Spieler - ein neuer Pro-Bowl-Rekord.

Auf Seiten der NFC stellen die New Orleans Saints, die mit Quarterback Drew Brees, Running Back Alvin Kamara, Wide Receiver Michael Thomas, Tight End Jared Cook sowie ebenfalls drei Offensive Linemen (Terron Armstead, Andrus Peat und Larry Warford) auch mit sieben Offensivspielern vertreten sind und insgesamt auf elf Vertreter kommen, die meisten Pro Bowler.

Die Minnesota Vikings sind durch acht Athleten beim Pro Bowl vertreten, kein anderes Team kommt auf mehr als sechs Spieler. Die Miami Dolphins und die New York Giants haben als einzige Teams keinen Spieler in Florida dabei.

Alle Nachrücker im Pro Bowl findet ihr hier.

Pro Bowl 2020: Das sind die Starter der AFC

Quarterback: Lamar Jackson (Baltimore Ravens)

Running Back: Nick Chubb (Cleveland Browns)

Fullback: Patrick Ricard (Baltimore Ravens)

Wide Receiver: Keenan Allen (Los Angeles Chargers) und Jarvis Landry (Cleveland Browns)

Tight End: Mark Andrews (Baltimore Ravens)

Offensive Line: Ronnie Stanley (Baltimore Ravens), Laremy Tunsil (Houston Texans), Marshal Yanda (Baltimore Ravens), Quenton Nelson (Indianapolis Colts), Rodney Hudson (Oakland Raiders)

Defensive End: Calais Campbell (Jacksonville Jaguars), Melvin Ingram (Los Angeles Chargers)

Defensive Tackle: Cameron Heyward (Pittsburgh Steelers), Geno Atkins (Cincinnati Bengals)

Linebacker: Von Miller (Denver Broncos), TJ Watt (Pittsburgh Steelers), Darius Leonard (Indianapolis Colts)

Cornerback: Stephon Gilmore (New England Patriots), Tre'Davious White (Buffalo Bills)

Safety: Minkah Fitzpatrick (Pittsburgh Steelers), Jamal Adams (New York Jets)

Special Team: Brett Kern (Tennessee Titans), Justin Tucker (Baltimore Ravens), Andre Roberts (Buffalo Bills), Matthew Slater (New England Patriots), Morgan Cox (Baltimore Ravens)

Pro Bowl 2020: Das sind die Starter der NFC:

Quarterback: Russell Wilson (Seattle Seahawks)

Running Back: Dalvin Cook (Minnesota Vikings)

Fullback: CJ Ham (Minnesota Vikings)

Wide Receiver: Michael Thomas (New Orleans Saints), Amari Cooper (Dallas Cowboys)

Tight End: Jared Cook (New Orleans Saints)

Offensive Line: Tyron Smith (Dallas Cowboys), Terron Armstead (New Orleans Saints), Trai Turner (Carolina Panthers), Andrus Peat (New Orleans Saints), Jason Kelce (Philadelphia Eagles)

Defensive End: Cameron Jordan (New Orleans Saints), Danielle Hunter (Minnesota Vikings)

Defensive Tackle: Fletcher Cox (Philadelphia Eagles), Grady Jarrett (Atlanta Falcons)

Linebacker: Chandler Jones (Arizona Cardinals, Shaquil Barrett (Tampa Bay Buccaneers), Jaylon Smith (Dallas Cowboys)

Cornerback: Darius Slay (Detroit Lions), Kyle Fuller (Chicago Bears)

Safety: Budda Baker (Arizona Cardinals), Harrison Smith (Minnesota Vikings)

Special Teams: Tress Way (Washington Redskins), Wil Lutz (New Orleans Saints), Deonte Harris (New Orleans Saints), Cordarrelle Patterson (Chicago Bears), Rick Lovato (Philadelphia Eagles)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung