Suche...

Week 11 Gewinner und Verlierer: Klarer Sieger im MVP-Duell

 
Das MVP-Kandidaten-Duell zwischen Lamar Jackson (r.) und Deshaun Watson hatte einen klaren Sieger ... und Verlierer. SPOX nennt darüber hinaus die anderen Sieger und Verlierer von Woche 11 der NFL.
© getty
Das MVP-Kandidaten-Duell zwischen Lamar Jackson (r.) und Deshaun Watson hatte einen klaren Sieger ... und Verlierer. SPOX nennt darüber hinaus die anderen Sieger und Verlierer von Woche 11 der NFL.
GEWINNER: Lamar Jackson, QB, Ravens. 222 Passing Yards, 4 Touchdowns und 86 Rushing Yards gegen Houston. Es sollte ein MVP-Kandidaten-Duell gegen Watson sein, das Lamar eindeutig dominiert hat. MVP!
© getty
GEWINNER: Lamar Jackson, QB, Ravens. 222 Passing Yards, 4 Touchdowns und 86 Rushing Yards gegen Houston. Es sollte ein MVP-Kandidaten-Duell gegen Watson sein, das Lamar eindeutig dominiert hat. MVP!
GEWINNER: Pass Rush der Falcons. Die Falcons-Defense ist definitiv in der Saison angekommen! Sie schafften 5 Sacks und 10 QB-Hits gegen die Panthers. Zudem sorgte dieser Druck für 4 Interceptions von Kyle Allen.
© getty
GEWINNER: Pass Rush der Falcons. Die Falcons-Defense ist definitiv in der Saison angekommen! Sie schafften 5 Sacks und 10 QB-Hits gegen die Panthers. Zudem sorgte dieser Druck für 4 Interceptions von Kyle Allen.
GEWINNER: Run Game der Colts. Die Colts liefen für 264 Yards (36 CAR) gegen die Jaguars! Marlon Mack (14 CAR, 109 YDS, TD) und Jonathan Williams (13 CAR, 116 YDS) liefen beide für über 100 Yards. Ein Riesenauftritt der O-Line und den Backs dahinter.
© getty
GEWINNER: Run Game der Colts. Die Colts liefen für 264 Yards (36 CAR) gegen die Jaguars! Marlon Mack (14 CAR, 109 YDS, TD) und Jonathan Williams (13 CAR, 116 YDS) liefen beide für über 100 Yards. Ein Riesenauftritt der O-Line und den Backs dahinter.
GEWINNER: Josh Allen, QB, Bills. Allen alleine sorgte für mehr Punkte als die komplette Truppe der Dolphins. Er warf 3 Touchdown-Pässe und lief zu einem weiteren. In der Form ist er nur schwer zu verteidigen.
© getty
GEWINNER: Josh Allen, QB, Bills. Allen alleine sorgte für mehr Punkte als die komplette Truppe der Dolphins. Er warf 3 Touchdown-Pässe und lief zu einem weiteren. In der Form ist er nur schwer zu verteidigen.
GEWINNER: Jamal Adams, S, Jets. Der exzentrische Safety der Jets lebte gegen die Redskins förmlich im gegnerischen Backfield. Er hatte 4 Tackles, 3 davon waren Sacks! Selbstredend Career High für ihn.
© getty
GEWINNER: Jamal Adams, S, Jets. Der exzentrische Safety der Jets lebte gegen die Redskins förmlich im gegnerischen Backfield. Er hatte 4 Tackles, 3 davon waren Sacks! Selbstredend Career High für ihn.
GEWINNER: Kirk Cousins, QB, Vikings. Die Vikings lagen zur Pause 0:20 zurück und erzielten dann letztlich 20 Punkte im 4. Viertel für ein Mega-Comeback. Cousins steigerte sich gewaltig und führte sein Team mit 3 TD-Pässen an. Sein nächstes Statement.
© getty
GEWINNER: Kirk Cousins, QB, Vikings. Die Vikings lagen zur Pause 0:20 zurück und erzielten dann letztlich 20 Punkte im 4. Viertel für ein Mega-Comeback. Cousins steigerte sich gewaltig und führte sein Team mit 3 TD-Pässen an. Sein nächstes Statement.
GEWINNER: Jimmy Garoppolo, QB, 49ers. Jimmy G führte die Niners zum späten Comeback-Sieg gegen die Cardinals und schrieb Geschichte: Er ist erst der dritte Niners-QB nach Montana und Young mit 4 Touchdowns und über 400 Yards in einem Spiel!
© getty
GEWINNER: Jimmy Garoppolo, QB, 49ers. Jimmy G führte die Niners zum späten Comeback-Sieg gegen die Cardinals und schrieb Geschichte: Er ist erst der dritte Niners-QB nach Montana und Young mit 4 Touchdowns und über 400 Yards in einem Spiel!
VERLIERER: Myles Garrett, DE, Browns. Einen größeren "Verlierer" als Garrett gibt es in dieser Woche nicht. Mit seiner Helmattacke und anschließender Suspendierung schadet er sich selbst und seinem Team langfristig.
© getty
VERLIERER: Myles Garrett, DE, Browns. Einen größeren "Verlierer" als Garrett gibt es in dieser Woche nicht. Mit seiner Helmattacke und anschließender Suspendierung schadet er sich selbst und seinem Team langfristig.
VERLIERER: Mason Rudolph, QB, Steelers. Garretts Opfer, bekleckerte sich bereits vor der üblen Szenen am Spielende nicht mit Ruhm. Er wirkte überfordert und warf 4 Interceptions (QBR: 10,8, Passer Rating: 36,3).
© getty
VERLIERER: Mason Rudolph, QB, Steelers. Garretts Opfer, bekleckerte sich bereits vor der üblen Szenen am Spielende nicht mit Ruhm. Er wirkte überfordert und warf 4 Interceptions (QBR: 10,8, Passer Rating: 36,3).
VERLIERER: Kyle Allen, QB, Panthers. Allen ist nun wohl endgültig entzaubert worden. 4 Interceptions gegen die Falcons sprechen eine deutliche Sprache für den jungen QB, der den Rest der Saison Starter bleiben wird.
© getty
VERLIERER: Kyle Allen, QB, Panthers. Allen ist nun wohl endgültig entzaubert worden. 4 Interceptions gegen die Falcons sprechen eine deutliche Sprache für den jungen QB, der den Rest der Saison Starter bleiben wird.
VERLIERER: Leonard Fournette, RB, Jaguars. Fournette kam nicht voran gegen die Colts. Aus 8 Carries machte er 23 Yards. Er fing 7 Pässe, doch auch daraus machte er nur 34 Yards gegen die Colts. So ist er kein Faktor.
© getty
VERLIERER: Leonard Fournette, RB, Jaguars. Fournette kam nicht voran gegen die Colts. Aus 8 Carries machte er 23 Yards. Er fing 7 Pässe, doch auch daraus machte er nur 34 Yards gegen die Colts. So ist er kein Faktor.
VERLIERER: Jameis Winston, QB, Buccaneers. Winstons Fehlerquote war schon wieder immens, auch wenn nur 3 seiner 4 Picks auf seine Kappe gehen. So wird es schwer, seinen Job über die Saison hinaus zu behaupten.
© getty
VERLIERER: Jameis Winston, QB, Buccaneers. Winstons Fehlerquote war schon wieder immens, auch wenn nur 3 seiner 4 Picks auf seine Kappe gehen. So wird es schwer, seinen Job über die Saison hinaus zu behaupten.
VERLIERER: Deshaun Watson, QB, Texans. Es sollte das MVP-Kandidaten-Duell mit Lamar Jackson sein. Doch Watson fand nicht ins Spiel und brachte es auf ganze 169 Yards (18/29), warf zudem eine abenteuerliche Interception. Schwach!
© getty
VERLIERER: Deshaun Watson, QB, Texans. Es sollte das MVP-Kandidaten-Duell mit Lamar Jackson sein. Doch Watson fand nicht ins Spiel und brachte es auf ganze 169 Yards (18/29), warf zudem eine abenteuerliche Interception. Schwach!
VERLIERER: Dwayne Haskins, QB, Redskins. Die Jets sind eine äußerst schwache Pass-Defense, doch Haskins war zu langsam in seinen Reads, hätte noch mehr Turnovers fabrizieren können und verschuldete einen Teil seiner 6 Sacks selbst.
© getty
VERLIERER: Dwayne Haskins, QB, Redskins. Die Jets sind eine äußerst schwache Pass-Defense, doch Haskins war zu langsam in seinen Reads, hätte noch mehr Turnovers fabrizieren können und verschuldete einen Teil seiner 6 Sacks selbst.
1 / 1
Werbung
Werbung