Suche...

Fantasy Tipps Week 12: DK, Metcalf, Cameron Brate in - Hollywood Brown out!

 
Woche 12 in der NFL, und für Fantasy-Manager überall werden jetzt die Playoff-Weichen gestellt. SPOX gibt euch die Tipps für Woche 12 - offensichtliche Starts wie Christian McCaffrey, Lamar Jackson oder Chris Godwin tauchen hier nicht auf.
© getty
Woche 12 in der NFL, und für Fantasy-Manager überall werden jetzt die Playoff-Weichen gestellt. SPOX gibt euch die Tipps für Woche 12 - offensichtliche Starts wie Christian McCaffrey, Lamar Jackson oder Chris Godwin tauchen hier nicht auf.
Quarterbacks, STARTS: Derek Carr, Raiders (@ Jets). Carr und die Raiders spielen aktuell mit starker Form (3 Siege in Serie) und treffen auf ein Team, das überragend ist gegen den Lauf, aber löchrig in der Secondary.
© getty
Quarterbacks, STARTS: Derek Carr, Raiders (@ Jets). Carr und die Raiders spielen aktuell mit starker Form (3 Siege in Serie) und treffen auf ein Team, das überragend ist gegen den Lauf, aber löchrig in der Secondary.
Jacoby Brissett, Colts (@ Texans): Die Colts sind angeschlagen und haben Running Back Marlon Mack verloren. Es wird also vermehrt durch die Luft gehen müssen gegen eine Secondary, die anfällig ist gegen schnelle Receiver. Die Colts haben solche.
© getty
Jacoby Brissett, Colts (@ Texans): Die Colts sind angeschlagen und haben Running Back Marlon Mack verloren. Es wird also vermehrt durch die Luft gehen müssen gegen eine Secondary, die anfällig ist gegen schnelle Receiver. Die Colts haben solche.
Baker Mayfield, Browns (@ Dolphins). Die Browns zeigten zuletzt aufsteigende Form und die Dolphins sind trotz ihrer zuletzt respektableren Vorstellungen immer noch ein Team, das defensiv kaum Angst verbreitet.
© getty
Baker Mayfield, Browns (@ Dolphins). Die Browns zeigten zuletzt aufsteigende Form und die Dolphins sind trotz ihrer zuletzt respektableren Vorstellungen immer noch ein Team, das defensiv kaum Angst verbreitet.
Quarterbacks, SITS: Jared Goff, Rams (vs. Ravens). Seine Receiver werden langsam gesünder, doch auch gegen Chicago sah das sehr zäh aus. Nun geht es gegen Baltimore, das defensiv gerade groß aufspielt.
© getty
Quarterbacks, SITS: Jared Goff, Rams (vs. Ravens). Seine Receiver werden langsam gesünder, doch auch gegen Chicago sah das sehr zäh aus. Nun geht es gegen Baltimore, das defensiv gerade groß aufspielt.
Josh Allen, Bills (vs. Broncos): Allen spielte gerade erst groß auf, aber die Broncos sind eine starke Defense, die gerade gegen den Lauf schwer zu überwinden ist. Auch gegen den Pass ein Problem für Allen.
© getty
Josh Allen, Bills (vs. Broncos): Allen spielte gerade erst groß auf, aber die Broncos sind eine starke Defense, die gerade gegen den Lauf schwer zu überwinden ist. Auch gegen den Pass ein Problem für Allen.
Nick Foles, Jaguars (@ Titans): Ein Start von Foles nach letzter Woche ist riskant. In Tennessee zudem wird es eher ungemütlich. Es könnte sich lohnen, aber eine sichere Alternative wäre empfehlenswert.
© getty
Nick Foles, Jaguars (@ Titans): Ein Start von Foles nach letzter Woche ist riskant. In Tennessee zudem wird es eher ungemütlich. Es könnte sich lohnen, aber eine sichere Alternative wäre empfehlenswert.
Running Backs, STARTS: Tevin Coleman, 49ers (vs. Packers). Coleman ist fit und die Packers stellen laut "Football Outsiders" die fünftschlechteste Run-Defense der NFL. Ein gefundenes Fressen für Coleman.
© getty
Running Backs, STARTS: Tevin Coleman, 49ers (vs. Packers). Coleman ist fit und die Packers stellen laut "Football Outsiders" die fünftschlechteste Run-Defense der NFL. Ein gefundenes Fressen für Coleman.
Jaylen Samuels, Steelers (@ Bengals): Die Schlacht gegen die Browns war verlustreich, zahlreiche Offensivwaffen drohen auszufallen. Die Chance für Samuels, sowohl auf dem Boden als auch im Passspiel viele Touches zu kriegen gegen einen schwachen Gegner.
© getty
Jaylen Samuels, Steelers (@ Bengals): Die Schlacht gegen die Browns war verlustreich, zahlreiche Offensivwaffen drohen auszufallen. Die Chance für Samuels, sowohl auf dem Boden als auch im Passspiel viele Touches zu kriegen gegen einen schwachen Gegner.
James White, Patriots (vs. Cowboys): Keine leichte Aufgabe für New England, aber die Cowboys verteidigen Running Backs, gerade in Space, nicht unbedingt effektiv. Ein gefundenes Fressen für White trotz schwächelndem Passspiel.
© getty
James White, Patriots (vs. Cowboys): Keine leichte Aufgabe für New England, aber die Cowboys verteidigen Running Backs, gerade in Space, nicht unbedingt effektiv. Ein gefundenes Fressen für White trotz schwächelndem Passspiel.
Running Backs, SITS: Devin Singletary, Bills (vs. Broncos). Der Rookie muss gegen eine Defense ran, gegen die Dalvin Cook in der Vorwoche kein Land sah. Viel Glück dabei!
© getty
Running Backs, SITS: Devin Singletary, Bills (vs. Broncos). Der Rookie muss gegen eine Defense ran, gegen die Dalvin Cook in der Vorwoche kein Land sah. Viel Glück dabei!
Adrian Peterson, Redskins (vs. Lions): Nicht falsch verstehen, die Lions sind keine Leuchten gegen den Lauf. Aber Derrius Guice ist zurück und sieht gut aus, insofern wird Peterson stetig weniger Touches bekommen.
© getty
Adrian Peterson, Redskins (vs. Lions): Nicht falsch verstehen, die Lions sind keine Leuchten gegen den Lauf. Aber Derrius Guice ist zurück und sieht gut aus, insofern wird Peterson stetig weniger Touches bekommen.
Brian Hill, Falcons (vs. Bucs): Freeman ist am Fuß verletzt, sodass Hill erneut starten könnte. Doch selbst wenn er das tut, stellen die Bucs die beste Run-Defense der Liga (-35 Prozent DVOA). Und: Es läuft sowieso auf einen Shootout im Passspiel hinaus.
© getty
Brian Hill, Falcons (vs. Bucs): Freeman ist am Fuß verletzt, sodass Hill erneut starten könnte. Doch selbst wenn er das tut, stellen die Bucs die beste Run-Defense der Liga (-35 Prozent DVOA). Und: Es läuft sowieso auf einen Shootout im Passspiel hinaus.
Wide Receiver, STARTS: Marvin Jones, Lions (@ Redskins). Jones erzielte bereits in der Vorwoche 2 Touchdowns und trifft nun auf eine schwache Secondary, die schon gegen andere überfordert war.
© getty
Wide Receiver, STARTS: Marvin Jones, Lions (@ Redskins). Jones erzielte bereits in der Vorwoche 2 Touchdowns und trifft nun auf eine schwache Secondary, die schon gegen andere überfordert war.
John Brown, Bills (vs. Broncos): Brown spielt eine starke Saison und trifft nun auf eine Secondary, die in der Vorwoche gegen Stefon Diggs gar nicht so gut aussah. Brown könnte eine ähnliche Rolle spielen.
© getty
John Brown, Bills (vs. Broncos): Brown spielt eine starke Saison und trifft nun auf eine Secondary, die in der Vorwoche gegen Stefon Diggs gar nicht so gut aussah. Brown könnte eine ähnliche Rolle spielen.
DK Metcalf, Seahawks (vs. Eagles): Die Eagles sind gegen den Pass ohnehin anfällig. Metcalf dürfte durch diese Secondary nun durchpflügen wie der "echte" Hulk durch die Chitauri-Armee in New York in "Marvel's Avengers" ...
© getty
DK Metcalf, Seahawks (vs. Eagles): Die Eagles sind gegen den Pass ohnehin anfällig. Metcalf dürfte durch diese Secondary nun durchpflügen wie der "echte" Hulk durch die Chitauri-Armee in New York in "Marvel's Avengers" ...
Wide Receiver, SITS: Marquise Brown, Ravens (@ Rams). Kein Happy End für "Hollywood" in Hollywood! Brown wird sehr wahrscheinlich von Jalen Ramsey ausgeschaltet werden.
© getty
Wide Receiver, SITS: Marquise Brown, Ravens (@ Rams). Kein Happy End für "Hollywood" in Hollywood! Brown wird sehr wahrscheinlich von Jalen Ramsey ausgeschaltet werden.
Terry McLaurin, Redskins (vs. Lions): McLaurin ist einer der wenigen Lichtblicke der Redskins. Doch Cornerback Darius Slay zeigte sich zuletzt in guter Verfassung. Das gepaart mit einem eher unsicheren Dwayne Haskins bedeutet: SIT!
© getty
Terry McLaurin, Redskins (vs. Lions): McLaurin ist einer der wenigen Lichtblicke der Redskins. Doch Cornerback Darius Slay zeigte sich zuletzt in guter Verfassung. Das gepaart mit einem eher unsicheren Dwayne Haskins bedeutet: SIT!
Curtis Samuel, Panthers (@ Saints): Samuel fungiert eher als Deep Threat der Panthers. Gegen den Saints-Pass-Rush jedoch wird QB Kyle Allen wohl nicht die Chance bekommen, entsprechende Pässe zu werfen.
© getty
Curtis Samuel, Panthers (@ Saints): Samuel fungiert eher als Deep Threat der Panthers. Gegen den Saints-Pass-Rush jedoch wird QB Kyle Allen wohl nicht die Chance bekommen, entsprechende Pässe zu werfen.
Tight End, START: Cameron Brate, Bucs (@ Falcons). Nachdem O.J. Howard diese abenteuerliche Interception ermöglichte, landete er auf der Bank. Gut möglich, dass Brate nun den Vorzug erhält, zumal ihm Winston vertraut. Make Cameron Brate Again!
© getty
Tight End, START: Cameron Brate, Bucs (@ Falcons). Nachdem O.J. Howard diese abenteuerliche Interception ermöglichte, landete er auf der Bank. Gut möglich, dass Brate nun den Vorzug erhält, zumal ihm Winston vertraut. Make Cameron Brate Again!
Tight End, SIT: Noah Fant, Broncos (@ Bills). Die Bills verteidigen die Tight Ends sehr gut in dieser Saison, weshalb Fant eher gemieden werden sollte. Zudem lag der Fokus zuletzt sowieso eher auf den aufstrebenden Receivern um Sutton.
© getty
Tight End, SIT: Noah Fant, Broncos (@ Bills). Die Bills verteidigen die Tight Ends sehr gut in dieser Saison, weshalb Fant eher gemieden werden sollte. Zudem lag der Fokus zuletzt sowieso eher auf den aufstrebenden Receivern um Sutton.
Sleeper: Josh Gordon, WR, Seahawks (@ Eagles). Wir erwähnten bereits die schwache Secondary der Eagles und Gordon, der nun zwei weitere Wochen Traininig hatte in Seattle, könnte nun schon besser integriert sein. Zeigte zuvor schon gute Ansätze.
© getty
Sleeper: Josh Gordon, WR, Seahawks (@ Eagles). Wir erwähnten bereits die schwache Secondary der Eagles und Gordon, der nun zwei weitere Wochen Traininig hatte in Seattle, könnte nun schon besser integriert sein. Zeigte zuvor schon gute Ansätze.
1 / 1
Werbung
Werbung