Suche...
NFL

NFL denkt über Spiel in Deutschland nach

SID
Die NFL denkt darüber nach, ein Spiel in Deutschland auszutragen.

Die NFL kann sich ein Saisonspiel auf deutschem Boden vorstellen. "Wir denken darüber nach. Deutschland ist in Bezug auf die Fanbasis ohne Zweifel ein großer Markt für uns", sagte Damani Leech, leitender Geschäftsführer von NFL-International, am Rande des International Combine in Hennef dem SID.

Allerdings gebe es noch keine konkreten Pläne, auch der Zeitpunkt sei offen. Als Austragungsort kämen Großstädte wie etwa München, Hamburg, Frankfurt oder Berlin infrage.

Doch nicht nur die Größe der Stadien sei für einen möglichen Zuschlag entscheidend, sondern auch viele weitere Faktoren. "Die Logistik spielt eine Schlüsselrolle. Die Größe der Umkleidekabinen oder die Beschaffenheit des Spielfeldes müssen passen, das kostet alles Geld", sagte Leech.

Der Kader eines NFL-Teams ist mit 53 Spielern fast dreimal so groß wie der einer Fußballmannschaft. Derzeit finden im Rahmen der International Series insgesamt fünf Spiele der regular season nicht in den USA statt. Vier Duelle werden in London ausgetragen, eines in Mexiko-Stadt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung