Suche...

NFL - Gewinner und Verlierer Woche 2: Gardner Minshew, Ben Roethlisberger und Antonio Brown

 
Woche 2 der NFL ist rum und brachte einige interessante Erkenntnisse. SPOX zeigt die Gewinner und Verlierer der Woche.
© getty
Woche 2 der NFL ist rum und brachte einige interessante Erkenntnisse. SPOX zeigt die Gewinner und Verlierer der Woche.
GEWINNER: Gardner Minshew, QB, Jaguars. Der Rookie spielte groß auf und hielt die Jaguars bis zum Schluss im Spiel gegen Houston. Alles scheint nicht verloren mit Foles auf IR.
© getty
GEWINNER: Gardner Minshew, QB, Jaguars. Der Rookie spielte groß auf und hielt die Jaguars bis zum Schluss im Spiel gegen Houston. Alles scheint nicht verloren mit Foles auf IR.
GEWINNER: Demarcus Robinson, WR, Chiefs. Ohne Tyreek Hill fehlt Mahomes die Top-Anspielstation. In Woche 1 sprang Watkins in die Bresche, in Woche 2 nun war es Robinson, der es auf 6 Receptions für 172 Yards und 2 TDs brachte. So nutzt man seine Chance.
© getty
GEWINNER: Demarcus Robinson, WR, Chiefs. Ohne Tyreek Hill fehlt Mahomes die Top-Anspielstation. In Woche 1 sprang Watkins in die Bresche, in Woche 2 nun war es Robinson, der es auf 6 Receptions für 172 Yards und 2 TDs brachte. So nutzt man seine Chance.
GEWINNER: Jacoby Brissett, QB, Colts. Spiel 2 nach Luck und der erste Sieg für die Colts. Brissett führte sein Team zum Comeback-Sieg und warf insgesamt für drei Touchdowns gegen einen Divisionsrivalen (Titans). Ein Ausrufezeichen.
© getty
GEWINNER: Jacoby Brissett, QB, Colts. Spiel 2 nach Luck und der erste Sieg für die Colts. Brissett führte sein Team zum Comeback-Sieg und warf insgesamt für drei Touchdowns gegen einen Divisionsrivalen (Titans). Ein Ausrufezeichen.
GEWINNER: Kyle Shanahan, Head Coach, 49ers. Der Niners-Head-Coach hat erstmals das Spielermaterial, dass er für seine Offense braucht und es trägt Früchte. Gegen Cincy gab's 572 Total Yards (259 RUSH YDS) und 41 Punkte.
© getty
GEWINNER: Kyle Shanahan, Head Coach, 49ers. Der Niners-Head-Coach hat erstmals das Spielermaterial, dass er für seine Offense braucht und es trägt Früchte. Gegen Cincy gab's 572 Total Yards (259 RUSH YDS) und 41 Punkte.
GEWINNER: Antonio Brown, WR, Patriots: Er nahm erst in dieser Woche das Training auf und führte die Patriots dann direkt mit 56 Receiving Yards (4 REC) und einem Touchdown an. Gelunges Debüt für den Ex-Steelers-Star.
© getty
GEWINNER: Antonio Brown, WR, Patriots: Er nahm erst in dieser Woche das Training auf und führte die Patriots dann direkt mit 56 Receiving Yards (4 REC) und einem Touchdown an. Gelunges Debüt für den Ex-Steelers-Star.
VERLIERER: Cam Newton, QB, Panthers. Newton ist nicht der Alte. Im Spiel gegen die Bucs wirkte er erneut zögerlich und sehr ungenau bei dritten Versuchen. Zudem versuchte man ganz am Ende lieber einen Trickspielzug anstatt eines Sneaks an der Goal Line.
© getty
VERLIERER: Cam Newton, QB, Panthers. Newton ist nicht der Alte. Im Spiel gegen die Bucs wirkte er erneut zögerlich und sehr ungenau bei dritten Versuchen. Zudem versuchte man ganz am Ende lieber einen Trickspielzug anstatt eines Sneaks an der Goal Line.
VERLIERER: Ben Roethlisberger, QB, Steelers. Zwei Spiele, zwei Pleiten, keine Touchdowns für Big Ben, der nun am Ellenbogen verletzt ist. Fällt er nun auch noch aus - James Conner könnte auch verletzt sein - wird es eine lange Saison in Pittsburgh.
© getty
VERLIERER: Ben Roethlisberger, QB, Steelers. Zwei Spiele, zwei Pleiten, keine Touchdowns für Big Ben, der nun am Ellenbogen verletzt ist. Fällt er nun auch noch aus - James Conner könnte auch verletzt sein - wird es eine lange Saison in Pittsburgh.
VERLIERER: Josh Rosen, QB, Dolphins. Zugegeben, die Dolphins sind auch in dieser Woche der klare Verlierer. Doch Rosen machte erneut gar nichts aus seiner späten Chance im Spiel. Seine Pässe waren größtenteils schlecht. Hielt häufig zulange den Ball.
© getty
VERLIERER: Josh Rosen, QB, Dolphins. Zugegeben, die Dolphins sind auch in dieser Woche der klare Verlierer. Doch Rosen machte erneut gar nichts aus seiner späten Chance im Spiel. Seine Pässe waren größtenteils schlecht. Hielt häufig zulange den Ball.
VERLIERER: New Orleans Saints. Schlimme Woche für die Saints. Sie verloren erneut gegen die Rams - schlecht für möglichen Tiebreaker später im Jahr -, sie verloren womöglich Brees mit einer Daumenverletzung. Und: Erneut ein Schiri-Fehler gegen sie.
© getty
VERLIERER: New Orleans Saints. Schlimme Woche für die Saints. Sie verloren erneut gegen die Rams - schlecht für möglichen Tiebreaker später im Jahr -, sie verloren womöglich Brees mit einer Daumenverletzung. Und: Erneut ein Schiri-Fehler gegen sie.
VERLIERER: Kirk Cousins, QB, Vikings. Letzten Endes war es ein Duell Aaron Rodgers gegen Kirk Cousins. Und während Rodgers früh im Spiel souverän agierte und ein paar starke Würfe hatte, versenkte Cousins das Spiel am Ende mit einem Pick in die Endzone.
© getty
VERLIERER: Kirk Cousins, QB, Vikings. Letzten Endes war es ein Duell Aaron Rodgers gegen Kirk Cousins. Und während Rodgers früh im Spiel souverän agierte und ein paar starke Würfe hatte, versenkte Cousins das Spiel am Ende mit einem Pick in die Endzone.
VERLIERER: Eli Manning, QB, Giants. Bis auf einen Garbage-Time-Touchdown hat Manning mal wieder nicht viel zum Spiel der Giants beigetragen. Im Gegenteil: Er warf auch noch zwei Interceptions. Wann darf Jones ran?
© getty
VERLIERER: Eli Manning, QB, Giants. Bis auf einen Garbage-Time-Touchdown hat Manning mal wieder nicht viel zum Spiel der Giants beigetragen. Im Gegenteil: Er warf auch noch zwei Interceptions. Wann darf Jones ran?
VERLIERER: Los Angeles Chargers. Sie verloren 10:13 in Detroit nach katastrophaler zweiter Hälfte. In 4 Drives gab es einen Fumble an der Goal Line, zwei verschossene Field Goals und Rivers warf einen Pick in Double Coverage. Gute Güte!
© getty
VERLIERER: Los Angeles Chargers. Sie verloren 10:13 in Detroit nach katastrophaler zweiter Hälfte. In 4 Drives gab es einen Fumble an der Goal Line, zwei verschossene Field Goals und Rivers warf einen Pick in Double Coverage. Gute Güte!
VERLIERER: Die Broncos-Defense. Wofür steht die Defense der Broncos? Na für brutalen Pass Rush in erster Linie. Das Edge-Duo Miller/Chubb gehört zu den besten der Liga. Doch: Nach 2 Spielen hat das Team noch keinen Sack. Trotz Coach Fangio. 0-2-Start.
© getty
VERLIERER: Die Broncos-Defense. Wofür steht die Defense der Broncos? Na für brutalen Pass Rush in erster Linie. Das Edge-Duo Miller/Chubb gehört zu den besten der Liga. Doch: Nach 2 Spielen hat das Team noch keinen Sack. Trotz Coach Fangio. 0-2-Start.
1 / 1
Werbung
Werbung