Suche...
NFL

Streik wird beendet: Gordon kehrt zu den Chargers zurück

Von SPOX
Melvin Gordon könnte bald wieder für die Chargers spielen.

Melvin Gordon steht offenbar unmittelbar vor einer Rückkehr zu den Los Angeles Chargers. Das berichten US-amerikanische Medien übereinstimmend.

Der Running Back soll am Donnerstag zum Team zurückkehren, am Wochenende allerdings noch nicht zum Einsatz kommen. In Woche fünf gegen die Denver Broncos könnte Gordon somit sein erstes Spiel in dieser Saison bestreiten. Er hatte bis zuletzt gestreikt, um eine Verlängerung seines auslaufendes Vertrags oder einen Trade zu erreichen. Bereits am Training Camp der Chargers vor der Saison hatte Gordon nicht teil genommen.

Los Angeles hatte dem 26-Jährigen angeblich eine Verlängerung mit rund 10 Millionen Dollar Gehalt pro Jahr angeboten, dieses Angebot allerdings nicht mehr verbessert. Kurz vor dem Saisonbeginn ließ das Team verlauten, man werde in dieser Saison nicht mehr verhandeln und Gordons Vertrag somit auslaufen lassen.

Gordon muss in dieser Saison zumindest sechs Spiele beim Team bestreiten, damit ihm dieses Jahr in seinem Vertrag angerechnet wird. Andernfalls würde der Vertrag des ehemaligen Erstrundenpicks nach diesem Jahr nicht auslaufen. 2019 verdient er 5,6 Millionen Dollar Gehalt.

In Gordons Abwesenheit übernahm Austin Ekeler die Rolle des Lead Backs für die Chargers, in drei Spielen kam er auf 160 Rushing sowie 208 Receiving Yards und vier Touchdowns. Justin Jackson sammelte zudem 142 Rushing und 13 Receiving Yards. Gordon war in der Vorsaison in zwölf Spielen auf 885 Rushing und 420 Receiving Yards sowie 14 Touchdowns gekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung