Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL - Training Camp Battles AFC: Wer übernimmt hinter Julian Edelman bei den New England Patriots?

Julian Edelman ist auch 2019 die Top-Anspielstation von Tom Brady, aber wer kommt dahinter?

AFC West

Denver Broncos

  • Größter Position Battle: Safety

Die Broncos haben sich von Darian Stewart, ihrem bisherigen Strong Safety, getrennt. Wirklich ersetzt wurde er im Kader nicht, sodass ein interner Wettkampf entbrannt ist. Die logischsten Kandidaten sind Will Parks und Su'a Cravens. Zudem könnte Kareem Jackson als Dark Horse fungieren.

Parks fungierte zuletzt als Backup und wusste in limitierter Rolle zu überzeugen. Cravens wiederum verpasste mehr als die Hälfte der Saison 2018 verletzungsbedingt und lief nur in fünf Spielen auf. Hinzu kommt eben Jackson, ein etatmäßiger Cornerback, der lange Jahre in Houston aktiv war. Während der Minicamps spielte er sowohl als Nickelback als auch als Safety. Und da Neuzugang Bryce Callahan, den Head Coach Vic Fangio aus Chicago mitgebracht hat, der Slot-Spezialist ist, wäre Jackson frei auf Safety.

Kansas City Chiefs

  • Größter Position Battle: Cornerback

Die wohl größte Schwäche der Chiefs im Vorjahr war die Passverteidigung. Die Secondary galt hier als das schwächste Glied. Und das könnte auch 2019 noch so sein, zumal mit Steven Nelson und Orlando Scandrick zwei erfahrene Defensive Backs abgegeben wurden.

Wirklich nachgebessert wurde in Sachen Cornerback nicht. Im Draft holte KC mit einem Zweitrundenpick immerhin mit Juan Thornhill einen neuen Safety - in der Free Agency folgte schließlich Tyrann Mathieu, der Honey Badger. Was wir zudem wissen, ist, dass Bashaud Breeland auf der linken Seite verteidigen wird. Doch wer wird sein Pendant auf rechts? Die Kandidaten heißen in erster Linie Kendall Fuller, Charvarius Ward und Tremon Smith.

Fuller ist vielleicht der talentierteste Kandidat, doch spielte er in seinen drei bisherigen NFL-Jahren vorwiegend im Slot, wo die Chiefs keine echte Alternative aufweisen. Die anderen beiden sind unerfahren. Insofern ist dieses Rennen absolut offen.

Los Angeles Chargers

  • Größter Position Battle: Nummer 2 Wide Receiver

Tyrell Williams ist weg, womit auch einer fehlt, der einfach mal steil geschickt werden kann. Und generell war er schließlich der Starter gegenüber von Keenan Allen. Von außerhalb wurde jedoch keiner geholt, um die Lücke zu schließen, weshalb einer der vorhandenen Receiver in die Bresche springen muss. Head Coach Anthony Lynn nannte namentlich Dylan Cantrell, der in sein zweites Jahr geht. Zudem lobte er Artavis Scott für seine Arbeit in den Minicamps. Eine weitere Option ist natürlich auch Travis Benjamin, der aber immer mal wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte.

Oakland Raiders

  • Größter Position Battle: Tight End

Wer war einer der wenigen Lichtblicke für Oakland 2018? Tight End Jared Cook natürlich! Der spielt nun aber in New Orleans. Es braucht also einen Nachfolger, doch wirklich herauskristallisiert hat sich hier noch keiner. Und so machen es Darren Waller, Derek Carrier, Luke Willson und Viertrundenpick Foster Moreau unter sich aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung