Suche...

Position Ranking: Defense-Ranking vor der Saison 2019

 
Offseason bedeutet: Zeit für Positionen-Studium! SPOX-Redakteur Adrian Franke schließt die Rankings mit den Defenses ab, wie immer zielt das Ranking auf den Ist-Zustand mittels Tape, Advanced Stats und Potenzial kombiniert mit ein wenig Prognose ab.
© getty
Offseason bedeutet: Zeit für Positionen-Studium! SPOX-Redakteur Adrian Franke schließt die Rankings mit den Defenses ab, wie immer zielt das Ranking auf den Ist-Zustand mittels Tape, Advanced Stats und Potenzial kombiniert mit ein wenig Prognose ab.
12. Denver Broncos. Das CB-Corps mit Callahan und Jackson ist deutlich verbessert, Miller und Chubb sind eines der absoluten Top-Edge-Duos, dazwischen ist Derek Wolfe ein gefährlicher Interior-Rusher. Und unter Fangio wird sich diese Defense steigern.
© getty
12. Denver Broncos. Das CB-Corps mit Callahan und Jackson ist deutlich verbessert, Miller und Chubb sind eines der absoluten Top-Edge-Duos, dazwischen ist Derek Wolfe ein gefährlicher Interior-Rusher. Und unter Fangio wird sich diese Defense steigern.
11. Dallas Cowboys. Die Secondary, abgesehen von Byron Jones, sorgt für ein paar Bauchschmerzen; die Front gefällt umso besser. Lawrence, Quinn, Charlton als Edge-Optionen und das vielleicht beste Linebacker-Trio in der NFL.
© getty
11. Dallas Cowboys. Die Secondary, abgesehen von Byron Jones, sorgt für ein paar Bauchschmerzen; die Front gefällt umso besser. Lawrence, Quinn, Charlton als Edge-Optionen und das vielleicht beste Linebacker-Trio in der NFL.
10. New England Patriots. Eine der flexibelsten Defenses aufgrund der Art, wie sie ihre Linebacker einsetzen - und aufgrund der enormen Qualität in der Secondary. Die D-Line mit Bennett und Winovich ist besser als man im ersten Moment denken könnte.
© getty
10. New England Patriots. Eine der flexibelsten Defenses aufgrund der Art, wie sie ihre Linebacker einsetzen - und aufgrund der enormen Qualität in der Secondary. Die D-Line mit Bennett und Winovich ist besser als man im ersten Moment denken könnte.
9. Buffalo Bills. Flog letztes Jahr etwas um den Radar, aber die Bills-Defense war nach DVOA die Nummer 2 hinter Chicago. Funktioniert der Edge-Rush? Linebacker wird noch besser mit Edmunds Entwicklung, die Secondary ist das klare Prunkstück.
© getty
9. Buffalo Bills. Flog letztes Jahr etwas um den Radar, aber die Bills-Defense war nach DVOA die Nummer 2 hinter Chicago. Funktioniert der Edge-Rush? Linebacker wird noch besser mit Edmunds Entwicklung, die Secondary ist das klare Prunkstück.
8. Baltimore Ravens. Der Umbruch in der Front ist nicht von der Hand zu weisen; der Pass-Rush wird via Scheme funktionieren. Hier werden die Ravens enorme Freiheiten haben, weil sie um Neuzugang Earl Thomas herum eine der absoluten Top-Secondaries haben.
© getty
8. Baltimore Ravens. Der Umbruch in der Front ist nicht von der Hand zu weisen; der Pass-Rush wird via Scheme funktionieren. Hier werden die Ravens enorme Freiheiten haben, weil sie um Neuzugang Earl Thomas herum eine der absoluten Top-Secondaries haben.
7. Cleveland Browns. Hier ist etwas mehr Projection dabei. Aber Vernon und Richardson neben Garrett und Ogunjobi in die D-Line zu packen, Greedy Williams als Nummer-2-Corner neben Ward und Burnett als neuer zweiter Safety - das sieht sehr gut aus.
© getty
7. Cleveland Browns. Hier ist etwas mehr Projection dabei. Aber Vernon und Richardson neben Garrett und Ogunjobi in die D-Line zu packen, Greedy Williams als Nummer-2-Corner neben Ward und Burnett als neuer zweiter Safety - das sieht sehr gut aus.
6. Philadelphia Eagles. Die Secondary hat einige Fragezeichen neben den Fixpunkten Jenkins/Darby. Aber auch viel Talent, Sidney Jones vorneweg. Vor allem aber hat Philly vielleicht die beste und tiefste Defensive Line in der NFL.
© getty
6. Philadelphia Eagles. Die Secondary hat einige Fragezeichen neben den Fixpunkten Jenkins/Darby. Aber auch viel Talent, Sidney Jones vorneweg. Vor allem aber hat Philly vielleicht die beste und tiefste Defensive Line in der NFL.
5. Los Angeles Rams. Funktioniert der Pass-Rush um den besten Verteidiger der Liga, Aaron Donald, herum? Das ist eine kritische Frage, zumindest aber wird eine der potenziell stärksten Starting-Secondaries Wade Phillips Blitzing-Freiheit geben.
© getty
5. Los Angeles Rams. Funktioniert der Pass-Rush um den besten Verteidiger der Liga, Aaron Donald, herum? Das ist eine kritische Frage, zumindest aber wird eine der potenziell stärksten Starting-Secondaries Wade Phillips Blitzing-Freiheit geben.
4. Minnesota Vikings. Diese Defense ist über Jahre zusammengewachsen und unheimlich stark besetzt. Hunter und Griffen im Pass-Rush, ein explosives LB-Duo und vielleicht die tiefste Cornerback-Gruppe noch hinter Waynes, Rhodes und Alexander ligaweit.
© getty
4. Minnesota Vikings. Diese Defense ist über Jahre zusammengewachsen und unheimlich stark besetzt. Hunter und Griffen im Pass-Rush, ein explosives LB-Duo und vielleicht die tiefste Cornerback-Gruppe noch hinter Waynes, Rhodes und Alexander ligaweit.
3. Jacksonville Jaguars. Die Jags zurück auf dem Vormarsch! Josh Allen zusätzlich zu Ngakoue und Campbell macht es möglich, ergänzt durch das wohl beste CB-Duo der Liga. Der Verlust von Telvin Smith und Safety-Fragezeichen ziehen die Note etwas runter.
© getty
3. Jacksonville Jaguars. Die Jags zurück auf dem Vormarsch! Josh Allen zusätzlich zu Ngakoue und Campbell macht es möglich, ergänzt durch das wohl beste CB-Duo der Liga. Der Verlust von Telvin Smith und Safety-Fragezeichen ziehen die Note etwas runter.
2. Chicago Bears. Es wäre naiv, zu erwarten, dass die Bears-Defense ihre herausragende Vorsaison wiederholen kann. Natürliche Regression, Abgänge von Fangio, Callahan und Amos - aber Chicago hat noch immer eine Elite-Front und Jackson und Fuller dahinter.
© getty
2. Chicago Bears. Es wäre naiv, zu erwarten, dass die Bears-Defense ihre herausragende Vorsaison wiederholen kann. Natürliche Regression, Abgänge von Fangio, Callahan und Amos - aber Chicago hat noch immer eine Elite-Front und Jackson und Fuller dahinter.
1. Los Angeles Chargers. King machte im Slot noch einen Schritt nach vorne, Hayward ist ohnehin ein Top-Corner und Adderley und James sind ein hochspannendes Safety-Duo. Dazu Bosa und Ingram, ein tieferes LB-Corps und mehr Inside-Rush durch Tillery. Wow.
© getty
1. Los Angeles Chargers. King machte im Slot noch einen Schritt nach vorne, Hayward ist ohnehin ein Top-Corner und Adderley und James sind ein hochspannendes Safety-Duo. Dazu Bosa und Ingram, ein tieferes LB-Corps und mehr Inside-Rush durch Tillery. Wow.
1 / 1
Werbung
Werbung