Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Third and Long: Patriots-Dynasty, Overtime, Super-Bowl-Ausblick

Die New England Patriots stehen wieder im Super Bowl - gegen die Chiefs gelang ein Vintage-Patriots-Erfolg

Ihr wollt Fragen an die SPOX-NFL-Kolumne stellen? Das geht direkt hier an den Autor!

Super Bowl 2019: Frühe Key-Matchups

Super Bowl: Los Angeles Rams vs. New England Patriots (4. Februar, 0.30 Uhr live auf DAZN)

Rams-Offense vs. Patriots-Defense

Schlüssel-Matchup: Rams-Receiver vs. Man Coverage.

Die Patriots haben in der vergangenen Regular Season mehr Man Coverage gespielt, als irgendein anderes Team und im Championship Game gegen die Chiefs war das erneut deutlich: Belichick hat die Mittel, um in der Secondary Antworten auf verschiedene gegnerische Waffen zu finden; gegen die Chiefs schalteten die Pats Kansas Citys Top-Waffen Travis Kelce (mit J.C. Jackson), Sammy Watkins (mit Stephon Gilmore) und Tyreek Hill (mit viel Double-Coverage) zumindest phasenweise systematisch aus.

Es war ein drastischer Unterschied zum Regular-Season-Duell mit Kansas City und zeigte eindrucksvoll, wie deutlich sich New England in der Secondary in der zweiten Saisonhälfte gesteigert hat, allen voran durch Jacksons Entwicklung. Das gibt Belichick die Freiheit, genau so zu spielen, wie er es defensiv will: mit klarem Man-Coverage-Matchups in der Secondary und dadurch gesteigerter Freiheit für Pressure- und Blitz-Pakete in der Front.

Die Saints hatten so vor allem früh im Spiel Erfolg gegen L.A., bis sich Goff gegen den Blitz stabilisierte und die Rams ihrerseits vorteilhafte Matchups kreieren konnten. New England ist noch vielseitiger und gefährlicher mit seinen Blitz-Calls, Patrick Mahomes bekam das am Sonntag einige Male zu spüren. Können die Patriots, vor allem im Play Action Game der Rams, mit ihrer Man Coverage gewinnen? Es wäre ein riesiger Schritt, um die Rams-Offense zu stoppen.

Patriots-Offense vs. Rams-Defense

Schlüssel-Matchup: Patriots-Line vs. Donald, Suh und Co.

Die Offensive Line der Patriots spielt bislang nichts anderes als herausragende Playoffs. In der Divisional-Runde gegen die Chargers war Los Angeles' defensiver Game Plan schnell ausgeschaltet, weil die Chargers zu keinem Zeitpunkt mit dem 4-Men-Rush die Line of Scrimmage kontrollieren konnten - weder gegen den Run, noch gegen den Pass. Und gegen die Chiefs war es ein ähnliches Bild: New England kontrollierte die Line of Scrimmage teilweise komplett nach Belieben, und Brady verbrachte einen fast schon entspannten Arbeitstag in der Pocket.

Die Rams haben jetzt in zwei Playoff-Spielen gezeigt, dass sie den Run deutlich besser verteidigen können, als es in der Regular Season den Anschein hatte und dass sie darüber hinaus auch in der Lage sind, mit ihren schnellen Underneath-Verteidigern, aus der Zone Coverage heraus aggressiv zu spielen. Zentrale Faktoren in den Spielen gegen die Saints und die Cowboys, gegen die Patriots wird es erneut eine riesige Rolle spielen.

Können Suh und Donald die große Stärke der Pats-Line - das Zentrum - ohne Blitzing-Hilfe vor Probleme stellen? Das wird das vielleicht größte Schlüsselmatchup für diese Partie sein. Brady mit dem 4-Men-Rush unter Druck zu setzen, ist immer noch das beste Mittel gegen den 41-Jährigen. Und das Run Game der Pats zu stoppen ist gegen diese Version der Patriots-Offense eine nicht zu verachtende Priorität.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung