Suche...
NFL

NFL: Division-Preview NFC North - Bears, Lions, Packers und Vikings im Überblick

Von Dominik Thau
In der NFC North gibt es allen Anschein nach einen Zweikampf zwischen den Packers und den Vikings um den ersten Platz.
© getty

Preview: Minnesota Vikings

Bilanz 2017: 13-3.

Wichtigste Zugänge: QB Kirk Cousins, DT Sheldon Richardson, OT Brian O'Neill.

Wichtigste Abgänge: RB Jerick McKinnon, QB Case Keenum, QB Sam Bradford, QB Teddy Bridgewater.

NFL: Minnesota Vikings - Darum wird die Saison ein Erfolg

Die Vikings sind eines der, wenn nicht sogar DAS ausgeglichenste Team der gesamten NFL. Der Kader weist sowohl offensiv als auch defensiv kaum Lücken auf. Hinzu kam in der Offseason mit Kirk Cousins ein starker Quarterback, der den nach Denver abgereisten Case Keenum vergessen lässt. In Vergleich zu Keenum ist Cousins der deutlich konstantere Quarterback, der es ebenfalls verstehen wird, sein überragendes Receiving Corps um Stefon Diggs und Adam Thielen einzusetzen.

Die Running-Back-Position zeigt sich, auch nach den Abgang von Jerick McKinnon zu den 49ers, deutlich verbessert. Der Zweitrunden-Pick des letzten Jahres, Dalvin Cook, hat bereits bewiesen, welche Qualitäten in ihm stecken. 4,8 Yards pro Lauf konnte er für sich verbuchen, ehe er sich in Woche vier einen Kreuzbandriss zuzog. Auch Power-Back Latavius Murray stößt nach einer Rückenverletzung zurück zum Team.

Hat die Offensive schon vieles zu bieten, bleibt das Prunkstück des Teams die Defensive. Angefangen mit einer überragenden Front Seven bestehend unter anderem aus Danielle Hunter, Linval Joseph, Everson Griffen, Anthony Barr und Eric Kendricks werden die Vikings auch 2018 Offensiv-Reihen zur Verzweiflung bringen.

Nicht weniger Talent kann die Secondary bieten. Xavier Rhodes, Harrison Smith und Andrew Sendejo bilden hier die Stützen, damit verfügt Minnesota über einen Top-5-Cornerback und einen Top-3-Safety.

Wie gut diese Verteidigung wirklich ist, konnte man bereits im vergangenen Jahr bestaunen. Der Kern der Defense ist im Großen und Ganzen unverändert. Hinzu kommt mit Sheldon Richardson ein weiterer talentierter D-Liner aus Seattle. Keine Frage, die Defensive wird auch in der kommenden Spielzeit wieder zu einen der besten der Liga gehören.

NFL: Minnesota Vikings - Darum wird die Saison ein Misserfolg

Zugegeben, es spricht nicht viel für eine schlechte Saison der Vikings. Sollten die Schlüsselspieler fit bleiben, sind die Vikings das Team in der NFC North, das es zu schlagen gilt.

Der größte Schwachpunkt ist fraglos - einmal mehr - die Offensive Line. Sollte Minnesota hier ins untere Liga-Drittel abrutschen, wird das eine schwere Hypothek auf dem Weg Richtung Super Bowl; insbesondere wenn man die starken Fronts in der NFC bedenkt. Davon abgesehen aber hat Minnesota das vielleicht kompletteste Team der NFL.

NFL: Minnesota Vikings - Season-Prognose 2018

Die Verteidigung der Vikings hat sich durch die Verpflichtung von Sheldon Richardson nochmal ein Stückchen verbessert. Alle wichtigen Spieler aus der vergangenen Spielzeit konnten sowohl in der Offense als auch in der Defense gehalten werden, abgesehen vom Quarterback, wo man sich aber tendentiell eher verbessern konnte. Die Vikings befinden sich mit dieser Mannschaft und diesem Talent ohne Frage im Titelrennen und sind im engsten Contender-Kreis. Prognose: Division-Sieger.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung