Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Preseason Week 1 Roundup: Cousins-Debüt stark - Lynch ausgepfiffen

Von SPOX
Kirk Cousins gab sein Debüt für die Minnesota Vikings.
© getty

Den gesamten Preseason-Spielplan inklusive aller DAZN-Übertragungen gibt es hier im Überblick.

New England Patriots (1-0) - Washington Redskins (0-1)

Ergebnis: 26:17 (0:10, 3:7, 7:0, 16:0) BOXSCORE

  • Tom Brady und Alex Smith saßen beim Auftakt ihrer Teams nur auf der Bank. Die Patriots könnte in Free Agent Ralph Webb einen neuen Running Back gefunden haben. Der größte Schocker aber kommt für die Redskins.
  • Hier verletzte sich nämlich Second-Round-Running-Back Derrius Guice am Knie, als er am Ende eines 34-Yard-Runs zu Boden gebracht wurde. Guice hatte Probleme, aus eigener Kraft aufzustehen und wird nun im Rahmen einer Kernspintomographie evaluiert. Er selbst gab zunächst vorsichtige Entwarnung.
  • Webb lief für die Patriots gleich viermal in die Endzone. Zweimal waren es Two-Point-Conversions, doch hat der Free Agent in jedem Fall sein Statement gesetzt. Backup-QB Brian Hoyer brachte 16 seiner 23 Passversuche für 144 Yards an den Mann.

Green Bay Packers (1-0) - Tennessee Titans (0-1)

Ergebnis: 31:17 (7:7, 0:3, 7:0, 17:7) BOXSCORE

  • Auch Aaron Rodgers verbrachte das erste Preseason-Spiel auf der Bank und beobachtete seine Team-Kameraden bei einem souveränen Erfolg, bei dem sich alle drei Backup-Kandidaten die restliche Spielzeit fair aufteilten. Neuzugang DeShone Kizer bekam den Start und durfte bis tief ins zweite Viertel spielen. Seine Performance allerdings bot noch Verbesserungspotenzial. Besser machte es Brett Hundley, der mehrere schwierige Würfe treffen konnte.
  • Equanimeous St. Brown beendete seinen Tag mit 4 Receptions über 61 Yards. Der deutschstämmige Wideout hatte ein ordentliches Debüt.
  • Das Debüt für Marcus Mariota unter seinem dritten Head Coach in der erst vierten Saison. Mariota muss wieder ein neues Offensive Scheme lernen und durfte in Wisconsin für einen Drive ran. In der Secondary der Titans bekam Kenny Vaccaro sofort den Start. Vaccaro wurde nach dem Kreuzbandriss von Jonathan Cyprien verpflichtet und soll die Rolle neben Kevin Byard ausfüllen.

Kansas City Chiefs (0-1) - Houston Texans (1-0)

Ergebnis: 10:17 (0:7, 7:7, 0:3, 3:0) BOXSCORE

  • Ein sehr ruhiger Auftritt von Chiefs-Second-Year-QB Patrick Mahomes bei der Niederlage zum Jahres-Auftakt. Mahomes versuchte das Spiel zu kontrollieren und nahm wenig Risiko. Sein Arbeitstag war nach zwei Drives und 5 von 7 sieben Pässen für 33 Yards beendet. In die Richtung von Neuzugang Sammy Watkins hat Mahomes nicht einmal geworfen.
  • Noch ruhiger als der Auftritt von Mahomes war der des Spielers, der im Vorjahr zwei Picks nach Mahomes gezogen wurde. Rückkehrer Deshaun Watson nämlich kam für einzige Serie auf das Feld und spielte dabei nur einen einzigen Pass. Brandon Weeden übernahm für Watson und führte die Texans zu aufeinanderfolgenden Touchdown-Drives.

Seattle Seahawks (0-1) - Indianapolis Colts (1-0)

Ergebnis: 17:19 (7:3, 0:6, 3:3, 7:7) BOXSCORE

  • Große Änderungen gab es in diesem Sommer in Seattle. Eine der wenigen Konstanten ist Russell Wilson. Der durfte für einen Drive auf das Grün im ausverkauften Century Link Field und brachte 4 seiner 5 Passversuche an den Mann. Rookie Rashaad Penny lief bei 8 Versuchen für magere 16 Yards.
  • Weitaus aufregender war das Debüt von Shaquem Griffin. Der einhändige Linebacker sprühte bei seinem NFL-Debüt nur so vor Spielfreude und beendete seine ersten vier Snaps mit vier Tackles. Am Ende waren es ein Spiel-Höchstwert von 8 Tackles.
  • Das Comeback von Andrew Luck verlief erwartet ruhig. Luck brachte 6 seiner 9 Pässe für 64 Yards an und musste ein ums andere Mal intensiven Kontakt von einer erfrischend aggressiven Seahawks-Defense hinnehmen. Eine Bewährungsprobe für die in der Vergangenheit stark lädierte Schulter.

San Francisco 49ers (1-0) - Dallas Cowboys (0-1)

Ergebnis: 24:21 (0:7, 7:7, 3:7, 14:0) BOXSCORE

  • Zwar erwischte Jimmy Garoppolo nicht den besten Start unter seinem neuen Arbeitskontrakt, doch bereiten den 49ers nach dem Jahres-Auftakt gegen Dallas ganz andere Dinge sorgen. Gleich sechs Spieler verletzten sich im ersten Durchgang. Unter anderem Tight End George Kittle und Running Back Matt Breida. Beide könnten nach Angaben von Kyle Shanahan längere Zeit ausfallen. Garoppolo beendete seinen Arbeitstag indes nach nur 3 von 6 erfolgreichen Pässen.
  • Besser sah das aus, was Dak Prescott ablieferte. Der nämlich scheint keine großen Anpassungs-Probleme zu haben, dass Dez Bryant und Jason Witten nicht mehr da sind und warf gleich mal einen herrlichen 30-Yard-Touchdown-Pass in die Hände von Rookie Michael Gallup. Gallup hat nicht die schlechtesten Chancen auf den ersten Receiver-Spot bei den Boyz, konnte am Donnerstag allerdings keine weiteren Aktien sammeln.
  • Aufseiten der Niners beendete ein enttäuschter Jerrick McKinnon seinen ersten Arbeitstag in neuer Uniform mit -4 Yards bei 3 Laufversuchen. Seine einzige Reception setzte er in 7 Yards Raumgewinn um. Richard Sherman muss aktuell aufgrund einer Oberschenkelverletzung pausieren. Dem Deutschen Marn Nzeocha gelangen zwei Tackles.
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung