Suche...
NFL

Alptraum made in Hollywood

Jared Goff war der Top-Pick des vergangenen Drafts - in L.A. wird er vorerst nur die Nummer 3 sein

Was ist los mit Jamaal Charles? Der Hangover macht eine kurze Pause, um Fantasy-Spieler zu warnen: Hände weg von Jamaal Charles! Charles arbeitet seit Monaten für sein Comeback nach einem Kreuzbandriss, den er bereits in Week 5 der Vorsaison erlitten hatte. In der Preseason kam er nicht zum Einsatz. Allem Anschein nach lassen sich die Chiefs ganz besonders viel Zeit - oder aber die Reha läuft nicht gerade glatt.

Der Week-3-Hangover: Klapp-Handys und Fledermaus-Sex

Coach Andy Reid kündigte jetzt an, dass der Running Back wohl den Saisonstart verpassen wird. "Ich denke, Jamaal braucht noch etwas Zeit, um zurück zu kommen", so Reid bei ESPN. SPOX drückt die Daumen und hofft, dass einer der besten Running Backs seiner Generation so schnell wie möglich auf den Platz zurückkehren kann!

Weitere Notizen:

  • Quarterbacks und Running Backs bedanken sich ja gerne mal zum Saisonende bei ihrer Offensive Line. Das kann in Form einer Uhr, eines Essens oder einer Spielekonsole sein. Redskins-Quarterback Kirk Couins wählte einen ... naja, anderen Weg. Cousins schenkte dem ganzen Team Hawaii-Hemden, was im Team auf eher gemischte Gefühle gestoßen sein dürfte. Frei nach dem Motto: "You like that!?" "No."

  • Im letzten Hangover habe ich noch spekuliert, inzwischen herrscht Gewissheit: Trevor Siemian ist Denvers Starting-Quarterback in Week 1! Das ist nicht nur eine Aussage, die einem in Wettbüros vor drei Monaten noch einen ordentlichen Zusatzverdienst eingebracht hätte - Siemian ist auch der erste Quarterback, der ohne einen einzigen NFL-Pass für den Super-Bowl-Titelverteidiger zum Saisonauftakt beginnt. Luke Kuechly gefällt das.
  • Wer hat eigentlich das neue Madden schon angespielt? Und an die, die jetzt den Controller heben: Ist euch DAS auch schon passiert?!
  • Diejenigen, die die NFL schon ein wenig länger verfolgen, kennen natürlich Mike Carey. Für alle Neulinge: Carey ist der Regel-"Experte" bei CBS, der während Spielen live strittige Entscheidungen analysiert sowie prognostiziert - und gerne mal anders urteilte als die Referees auf dem Platz. Oder besser gesagt: "war" der Experte. Beide Seiten trennten sich nach der vergangenen Saison - und jetzt findet der Sender keinen Nachfolger. Inzwischen wurde bestätigt, dass CBS wohl ohne Regelwerk-Experten in die neue Saison geht - und vielleicht ist das ja für alle Beteiligten besser. SPOX sagt: Thanks, Mike Carey!
  • Das Foto der Woche erreichte uns indes aus dem College, wo diese wunderbare Kombination auf der Bank zu beobachten war.

Yeeehaw. Was zum Henker, Aaron?! Genau wie in Washington fand auch in Green Bay in der vergangenen Woche das große "Welcome-Back-Essen" statt. Packers-Spieler mussten sich zwar nicht in Hawaii-Hemden fotografieren lassen (danke nochmals, Kirk) - stattdessen aber sorgte Quarterback Aaron Rodgers im Alleingang für das Bad-Taste-Outfit der Woche.

Rodgers, der dieses Event gerne nutzt, um die Outfits aus seinem Kleiderschrank zu kramen, die ihm Olivia Munn sonst wohl verbietet, erschien nämlich in diesem Jahr mal eben in einem kompletten Cowboy-Outfit. Und mit "komplett" meine ich wirklich komplett!

Rodgers hatte nämlich nicht nur ein wirklich hässliches Hemd angezogen und eine Bolo-Tie um den Hals gebunden, auf die Philip Rivers stolz wäre: Die Jeans saß eng, der Gürtel inklusive Schnalle rundete das Outfit ab - und A-Rod hatte sich zu allem Überfluss auch noch den entsprechenden Bart stehen lassen.

Hier sprechen wir aber übrigens noch von einem Fortschritt. Einen Tag zuvor sah dieses Gewächs nämlich noch deutlich ... na, sagen wir mal "irritierender" aus.

Berger-Time! Die Pittsburgh Steelers gehen All-In on Berger: Neuer Backup-Quarterback für Ben Roethlisberger ist seit Mittwoch Zach Mettenberger, was den Anfang vom Ende der Landry-Jonesberger-Ära bedeuten könnte.

Aber viel interessanter hierbei ist doch: Week 11 der 2014er Saison stellte einen neuen Rekord auf - für die Länge der Nachnamen der beiden Starting-Quarterbacks. Damals bezwangen Roethlisbergers Steelers Mettenbergers Titans knapp mit 27:24. Jetzt sind die beiden endlich vereint!

Mettenberger hatte vorher aufgeregt angekündigt: "Ich glaube, kombiniert haben wir 25 Buchstaben. Das ist ein Rekord, denke ich." Und hiermit der Aufruf an alle: Nachzählen, richtige Antwort in die Kommentare! Und bitte: Keine Vorurteile!

Das Wort zum Schluss: Dieses Mal habe ich das Beste für den Schluss aufgehoben. Die Preseason ist vorbei! Wirklich! In fünf Tagen wird REGULAR-SEASON-FOOTBALL gespielt!! Wir sehen uns auf der anderen Seite.

Week 4 der Preseason im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung