Suche...
NFL

Chargers schnappen sich Jones

Von SPOX
James Jones gelangen in der Vorsaison 890 Yards bei acht Touchdowns

Die Chargers haben auf die Verletzung von Stevie Johnson reagiert: San Diego einigte sich am Dienstag mit James Jones - und der Ex-Packers-Receiver könnte nicht die letzte WR-Verstärkung gewesen sein.

San Diego handelte somit unmittelbar nachdem die Verletzung von Stevie Johnson bekannt geworden war. Der Receiver hatte einen Meniskusriss erlitten und wird operiert werden, am Dienstag lud das Team dann mehrere Alternativoptionen ein - und entschied sich für Jones. Der 32-Jährige erhielt einen Einjahresvertrag.

Stürzen die Chargers die Broncos? Die NFL ab Herbst live auf DAZN

Jones hatte Green Bay 2014 nach sieben Jahren zunächst verlassen, spielte bei den Oakland Raiders aber eine enttäuschende Saison. Über die New York Giants kehrte er dann zu den Packers zurück, wo er 2015 in Abwesenheit des verletzten Jordy Nelson 50 Bälle für 890 Yards und acht Touchdowns fing. Nach dem Saisonende hatte er öffentlich erklärt, dass er seine Karriere gerne in Green Bay beenden würde, doch die Packers gaben ihm keinen neuen Deal.

Neben Jones hatten die Chargers laut der San Diego Union-Tribune auch Ex-Lions-WR Lance Moore sowie Ex-Browns-Receiver Brian Hartline am Dienstag eingeladen. Bei Hartline halten sich Gerüchte, wonach er trotz der Jones-Verpflichtung ebenfalls einen Vertrag in San Diego erhalten könnte.

Der Chargers-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung