Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

"With the First Pick..."

Von SPOX
Die Spannung steigt: Am Donnerstag beginnt der NFL Draft 2016
© getty

Die 2. Runde:

32. Cleveland Browns (Schnosi89) - Corey Coleman, WR, Baylor

Sehr guter Value für einen großen Need. Nach dem Abgang von Travis Benjamin und der Drogenproblematik von Josh Gordon braucht das WR-Corps der Browns dringend ein Upgrade und Coleman ist für mich ein WR. bei dem Big-Play-Potential definitiv vorhanden ist.

33. Tennessee Titans (Big_Blue) - Keanu Neal, S, Florida

Liebt es Hits zu verteilen. Hat im College beide Safetypositionen gespielt, dürfte in der NFL aber eher ein Strong Safety sein. Hat noch Verbesserungspotenzial bei seinen Coverage-Skills.

34. Dallas Cowboys (argus04) - Mackensie Alexander, CB, Clemson

Hat vergangene Saison oft 1 gegen 1 verteidigt und dabei einen sehr guten Job gemacht. Muss noch etwas aggressiver den Ball spielen, um bessere Stats zu verzeichnen.

35. San Diego Chargers (Petzie) - Vernon Butler, NT/DE, Louisiana Tech

Die Chargers benötigen ein Upgrade der D-Line, gerade der Passrush war vergangene Saison mau. Butler kann auf NT eingesetzt werden, ist athletisch, stark gegen den Run und bringt, wenn auch roh, zusätzlich Pass-Rush-Fähigkeiten mit. Somit kann er je nach Formation auch auf DE spielen.

36. Baltimore Ravens (Butfumlbe93) - Braxton Miller, WR, Ohio State

Da mir kein Spieler wirklich zusagt, wähle ich eines der größten Projects. Miller spielt erst seit einem Jahr WR und muss noch viel lernen, doch Athletik und Hände lassen mich am zukünftigen Erfolg nicht zweifeln. Ein alternder Steve Smith birgt Need und Mentor zugleich, eine Kombination die gefällt.

37. San Francisco 49ers (LazyLi0n) - Cody Whitehair - OG - Kansas State

Whitehair überzeugte in den letzten zwei Jahren mit starken Händen und guter Athletik als LT. In der NFL fehlt es ihm für die Tackle Position allerdings etwas an Armlänge und Größe - als Guard in einem Zone-Blocking-Scheme sollte er sofort weiterhelfen.

38. Jacksonville Jaguars (supermu) - Chris Jones, DL, Mississippi State

Er wird durch seine Flexibilität ein wichtiger Puzzle-Teil für eine gute Defense in Jacksonville sein. Mit Odrick, Fowler und Jackson wird er eine gute D-Line bilden.

39. Tampa Bay Buccaneers (rh1no) - Vonn Bell, S, Ohio State

Für mich persönlich eigentlich ein wenig zu früh an dieser Stelle, aber der Need nach einem Quality Starter auf der Safety-Position (größter Need nach DE) rechtfertigt diesen Pick. Als Bonus ist er flexibel auch als Nickel-Corner einsetzbar.

40. New York Giants (bkg86) - Joshua Garnett, OG, Stanford

Guard Schwartz ist weg, Garnett einer der besten O-Liner im Draft. Folgerichtig schlagen die Giants hier zu und holen einen athletischen Guard, der sofort zum Starter werden könnte.

41. Chicago Bears (BearDown91) - Darian Thompson, S, Boise State

Thompson ist an dieser Stelle mein absoluter Wunschspieler. Er ist ein klasse Playmaker und kann von Beginn an neben Adrian Amos auf Safety starten.

42. Miami Dolphins (DanMarinoseinSohn) - Vadal Alexander, OG, LSU

Alexander ist ein Pfund und die interior O-Line eine Baustelle. Es fehlt ihm noch an Athletik, aber er kann Lücken reißen in der D-Line und im Eins gegen Eins bestehen. Gut für das Run Game und die Pass Protection, die beide mangelhaft waren in der abgelaufenen Saison.

43. Tennessee Titans (from Eagles via Rams) (Big_Blue) - Artie Burns, CB, Miami

Großer athletischer CB, der einer der besten Hürdenläufer am College war. Ist sehr unausgereift in seinem Spiel, aber mit großem Upside. Benötigt noch etwas Zeit um sich zu entwickeln.

44. Oakland Raiders (7Giants7) - Jalen Mills, S, LSU

Mills kann problemlos sowohl Safety als auch Outside Corner und im Slot spielen. Starke Hände, die Fähigkeit verschiedene Routes effektiv verteidigen zu können sowie die Tatsache, dass er bei LSU als absoluter Leader galt, machen Mills nach dem Rücktritt des großen Charles Woodson zum perfekten Fit für die Raiders.

45. Tennessee Titans (from Rams) (Big_Blue) - Kenny Clark, NT, UCLA

Einer der besseren Run-Defender im Draft mit einem guten Bull-Rush. Im Vergleich zu anderen Tackles aber nur durschnittlich groß.

46. Detroit Lions (Vizzy) - Ryan Kelly, C, Alabama

Travis Swanson ist ein unterdurchschnittlicher Center. Kelly ist der beste Spieler des Drafts auf der Position und an dieser Stelle bringt er ordentlich Value und ist ein No-Brainer.

47. New Orleans Saints (Don_Ron) - Su'a Cravens, OLB, USC

Cravens hat eine gute Athletik, gute Football-Instinkte und ein gutes Spielverständnis. Dadurch sollte es ihm möglich sein, eine der größten Baustellen der letzten Jahre, die Weakside Linebacker Position, gut zu besetzen und dort seine Stärken auszuspielen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung