Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Ran an die Problemzonen!

Quarterbacks werden auch im 2016er Draft heiß gehandelt - Baustellen haben alle Teams
© getty

Pittsburgh Steelers

Größte Needs: Secondary, WR

Bei wenigen Teams ist der Need so klar wie bei den Steelers: Pittsburgh braucht dringend Defensive Backs, sowohl auf Cornerback, als auch auf Safety. Die Run-Defense war 2015 gut, die Pass-Defense kostete Pittsburgh Spiele. Da Martavis Bryant für die komplette Saison gesperrt wurde, macht früher oder später auch ein Receiver Sinn. Die Tight-End-Baustelle wurde mit Ex-Chargers-TE Ladarius Green geschlossen.

SPOX-Tipp: Artie Burns, CB, Miami

Seattle Seahawks

Größte Needs: O-Line, DT

Mit den Abgängen von Russell Okung und J.R. Sweezy wurde eine der schlechtesten O-Lines der Liga in der Free Agency nochmals löchriger. Die Seahawks müssen, allen Improvisationsfähigkeiten von Russell Wilson zum Trotz, früh und mehrfach Picks in die Offensive Line stecken. Patrick Lewis auf Center gefiel den Verantwortlichen offenbar - andernfalls wäre hier Ryan Kelly eine Option. Die tiefe Defensive-Tackle-Draftklasse wird Seattle dabei helfen, den Abgang von Brandon Mebane aufzufangen.

SPOX-Tipp: Cody Whitehair, G, Kansas State

Green Bay Packers

Größte Needs: ILB, DT

Die Packers können dem Draft entspannt entgegen blicken: Inside Linebacker und Defensive Tackle sind die beiden größten Needs in Green Bay, die beiden Positionen gehören zu den tiefsten im diesjährigen Draft. Ein ILB, der sofort starten kann, würde Clay Matthews wieder zum Pass-Rusher umfunktionieren - ein erklärtes Ziel in Lambeau. Der überraschende Rücktritt von B.J. Raji schafft einen Need auf Defensive Tackle, ein großer, physischer Receiver täte den Packers darüber hinaus gut.

SPOX-Tipp: Sheldon Rankins, DT, Louisville

Kansas City Chiefs

Größte Needs: CB, WR, OLB

Die Chiefs vertrauen in ihrem Scheme extrem auf ihre Cornerbacks - der Abgang von Sean Smith schafft somit eine dringende Baustelle. Eine Kostprobe darauf gab es bereits in der Vorsaison, als Smith die ersten drei Spiele gesperrt verpasste. Die Verletzung von Justin Houston macht den Pass-Rush auf einen Schlag zur Problemzone, ein neuer Receiver neben Jeremy Maclin würde der Offense weiterhelfen.

SPOX-Tipp: Eli Apple, CB, Ohio State

New England Patriots

Größte Needs: O-Line, CB

Die Patriots machen es einem nicht schwer: Die O-Line war schon in der Vorsaison eine enorme Baustelle, daran ändert auch der Jones-Cooper-Trade wenig. Trotz Bradys schnellem Release hatten die Pats große Probleme in der Pass-Protection. Ein Cornerback für die Kadertiefe hinter Butler und Ryan würde nicht schaden. Darüber hinaus könnten sich die Patriots auch nach einem Outside-Receiver umschauen, Chris Hogan, Danny Amendola und Julian Edelman sind primär im Slot zuhause. Allerdings verspricht die Verpflichtung von Martellus Bennett auch eine Fokussierung auf 2-Tight-End-Sets.

SPOX-Tipp: Im Zuge des Deflate-Gate-Skandals haben die Patriots 2016 keinen Erstrunden-Pick

Arizona Cardinals

Größte Needs: C, CB, DT

Die von Geschäftsführer Steve Keim vor drei Jahren anvisierte Runderneuerung der O-Line ist nahezu abgeschlossen, lediglich ein neuer Center fehlt noch: Es ist der offensichtlichste Need in Arizona, dicht gefolgt von einem Cornerback. Hier wird ein neuer Nebenmann für Patrick Peterson gesucht. Auf Defensive Tackle muss mehr Athletik und Dynamik her, zu selten bekommen die Cardinals Druck über die Mitte. Cory Redding wurde hier zum Wochenbeginn entlassen. Darüber hinaus zählt auch Arizona zu den möglichen Quarterback-Interessenten. Coach Bruce Arians sucht nach wie vor den Nachfolger für Carson Palmer.

SPOX-Tipp: Robert Nkemdiche, DT, Ole Miss

Carolina Panthers

Größte Needs: O-Line, DE, RB, CB

Carolina hat im Super Bowl eine schmerzhafte Lektion gelernt: Früher oder später werden die Schwächen einer durchschnittlichen Offensive Line gnadenlos aufgedeckt. Somit gilt es für die Panthers, Picks in die O-Line und dabei namentlich in die Tackles zu investieren. Auf Defensive End und Running Back braucht Carolina mehr Kadertiefe. Gerade der Run-intensiven Offense würde ein Back, der den verletzungsanfälligen Jonathan entlasten kann, gut zu Gesicht stehen. Die unerwartete Trennung von Josh Norman bringt auch einen Cornerback früh ins Spiel.

SPOX-Tipp: Noah Spence, DE, Eastern Kentucky

Denver Broncos

Größte Needs: QB, O-Line, D-Line

Mannings Rücktritt, Osweilers spektakulärer Wechsel zu den Texans - der Super-Bowl-Champion hat ein Quarterback-Problem. Daran ändert auch die Verpflichtung von Mark Sanchez wenig, selbst mit Sanchez brauchen die Broncos noch eine langfristige Lösung. Dass es die am Ende der ersten Runde gibt darf bezweifelt werden und somit würde es Sinn machen, zumindest die Line und somit das Running Game zu stärken. Russell Okung und Donald Stephenson waren ein guter Anfang, neue Guards sollten folgen.

SPOX-Tipp: Jonathan Bullard, DL, Florida

Die Draft-Reihenfolge im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung