Cookie-Einstellungen
NBA

Dalembert kommt nach Dallas

Von SPOX
Bei den Milwaukee Bucks kam Samuel Dalembert in der vergangenen Saison nicht recht zum Zug
© getty

Die Dallas Mavericks haben endlich ihren neuen Starting Center gefunden. Samuel Dalembert wird sich den Texanern anschließen. Doch es sollen weitere Deals folgen.

Nachdem die Mavs beim Werben um Dwight Howard leer ausgegangen waren, stieg der Haitianer aus Sicht des Front Office schnell zum Topspieler auf der Centerposition auf.

Mark Cuban bestätigte auf Anfrage: "Es ist noch nichts unterschrieben, aber wir sind uns einig." Der Center soll einen Zweijahresvertrag über 7,5 Millionen Dollar erhalten, berichtet "Yahoo!Sports". Das letzte Vertragsjahr soll allerdings nicht komplett garantiert sein.

Dalembert wird in der kommenden Saison also an der Seite von Dirk Nowitzki starten. "Er bringt uns Shotblocking und Rebounding", erklärt Cuban die Stärken des 32-Jährigen.

Dalembert startete seine NBA-Karriere 2001 bei den Philadelphia 76ers, spielte seit 2010 aber für die Sacramento Kings, Houston Rockets und Milwaukee Bucks. In 774 Spielen hat der Big Man im Schnitt 8,0 Punkte 5,9 Rebounds und 1,8 Blocks verbucht.

Weiter Interesse an Oden

Greg Oden bleibt trotzdem ein Thema in Dallas. Der verletzungsanfällige Center hat seit drei Jahren kein NBA-Spiel bestritten, arbeitet aber an einem Comeback und wird aufgrund seines Talents von etlichen Klubs umgarnt.

Andere Teams können mehr bieten, doch die Mavs haben sich zuletzt zwei Mal mit Oden getroffen und rechnen sich gute Chancen aus, den 25-Jährigen überzeugen zu können.

Derweil steht Bernard James' Zukunft bei den Mavs in den Sternen. "Sarge" stimmte unlängst zu, die Deadline, zu der sein laufender Vertrag garantiert worden wäre, nach hinten zu verschieben.

Die Mavericks wollen erst klären, wie sie bezüglich Dalembert und Oden dastehen, ehe sie sich bei James entscheiden müssen. Definitiv ist der Wunsch der Mavs, Devin Harris zu holen und Brandan Wright zu halten.

Alle NBA-Spieler von A bis Z

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung